Aktuelles

Nachfolgend finden Sie eine Liste aller Nachrichten und Informationen rund um die Breitwandkinos. In den einzelnen Rubriken im Menü links finden sind unsere Nachrichten und Filme auch thematisch sortiert und erreichbar.


Tango im Kino: El ultimo Bandoneòn

FREITAG, 25.01.19, 19:30 UHR, GAUTING

Im Rahmen der 48. Langen Tangonacht zeigen wir den Film "El ultimo Bandoneòn" (2005) von Regisseur Alejandro Saderman.

Danach laden wir wieder in das Kino-Foyer zur Tangobar, mit der Möglichkeit, dort selbst zu tanzen.
Davor kurze Einführung in den Tanz für alle Neu-EinsteigerInnen von Ralf Sartori

Mit der Eintrittskarte können Sie einmalig an einem kostenlosen einstündigen Tango-Grundlagen-Workshop teilnehmen. Für eine solche Teilnahme, wie auch für den sonstigen Tango-Unterricht von Ralf Sartori, bedarf es keines eigenen Tanzpartners, da alle Teilnehmenden im Wechsel miteinander jeweils immer beide Rollen erlernen und daher bald schon in der Lage sein werden, auch alleine, selbständig Tangotanzen zu gehen.
Kontakt: Ralf Sartori, nymphenspiegel@aol.com, 0172 827 55 75

Homepage Tango a la carte
Weitere Infos & Reservierung: El ultimo Bandoneòn

Kinderfilm des Monats Januar

Rafiki - Beste Freunde

Samstag, 12.01.2019, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 19.01.2019, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 26.01.2019, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Weitere Filminfos und Reservierung: Rafiki - Beste Freunde

Wunschfilm: In den Wind geschrieben

MITTWOCH, 23.01.19, 19:00 UHR, Gauting

Mit Einführung von Thomas Lochte, Filmjournalist

In den 50er und 60er Jahren war Rock Hudson einer der großen Stars des Hollywoodkinos. Er trat in zahlreichen Melodramen und Komödien auf, drehte mit großen Regisseuren wie Douglas Sirk und Anthony Mann und spielte an der Seite von Doris Day, Gina Lollobrigida und Jane Wyman.
Die amerikanische Schauspielerin Lauren Bacall zählte zu den Leinwandlegenden der "goldenen Ära" Hollywoods und spielte während ihrer 68 Jahre lang dauernden Karriere an der Seite von Stars wie ihrem Ehemann Humphrey Bogart, John Wayne, Gary Cooper, Marilyn Monroe, Tony Curtis, Kirk Douglas.

In dem gesellschaftskritischen Melodram (1956) "Written on the Wind" von Douglas Sirk verzaubern beide zusammen das Kinopublikum auf der Kinoleinwand. Infertilität, Alkoholismus und - angedeutete - Promiskuität sind die Themen.

Weitere Filminfos und Reservierung: In den Wind geschrieben

Werkschau: Alfred Hitchcock

Dienstags, 19:30 Uhr, Kino Gauting

2019 widmet das Kino Breitwand Alfred Hitchcock, einem der bedeutendsten Regisseure der Kinogeschichte, eine umfangreiche Werkschau, die von frühen Filmen wie DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE und VERDACHT bis zu seinen späten Klassikern DIE VÖGEL und FRENZY reicht.

Mit Einführung von Matthias Helwig

Termine


31.12.2018 ÜBER DEN DÄCHERN VON NIZZA (1955)
01.01.2019 DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE (1934)
29.01.2019 DIE 39 STUFEN (1935) - Mit Einführung von Thomas Lochte
26.02.2019 VERDACHT (1941)
26.03.2019 DER FREMDE IM ZUG (1951)
30.04.2019 BEI ANRUF MORD (1954)
28.05.2019 IMMER ÄRGER MIT HARRY (1955)
25.06.2019 DER MANN, DER ZUVIEL WUSSTE (1956)
30.07.2019 OPEN AIR: 21:30 UHR VERTIGO (1958)
05.09.2019 FSFF 2019: DER UNSICHTBARE DRITTE (1959)
10.09.2019 FSFF 2019: DAS FENSTER ZUM HOF (1954)
11.09.2019 FSFF 2019: COCKTAIL FÜR EINE LEICHE (1948)
29.10.2019 DIE VÖGEL (1963)
26.11.2019 PSYCHO (1960)
31.12.2019 FRENZY (1972)

OPER Live-Übertragung: La Traviata

Mittwoch, 30.01.19, 19:45 UHR, GAUTING

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House London

Von der unerwarteten Liebe bis zur herzergreifenden Versöhnung, die zu spät kommt – Verdis La Traviata gehört zu den populärsten Opern aller Zeiten. In der glamourösen Pariser Gesellschaft verliebt sich Alfred in die Kurtisane Violetta, doch hinter den Kulissen wirken finstere Gegenströme. Das berühmte Brindisi und das überschwängliche "Sempre libera" gehören zu den vielen Melodien dieses Werks, die die Lyrik der italienischen Oper von ihrer unwiderstehlichsten Seite zeigen.

In italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln

Dauer: 215 Min (2 Pausen)
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: OPER: La Traviata (2018)

Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner: Adam und Evelyn

DONNERSTAG, 31.01.19, 19:30 UHR, GAUTING

Im Gespräch mit Eckart Bruchner (Interfilm Akademie München)

Sommer 1989, Ostdeutschland. Adam arbeitet als Schneider, Evelyn als Kellnerin. Sie planen einen gemeinsamen Urlaub. Mit der Öffnung der Grenze zu Österreich ändert sich in Ungarn alles. Adam und Evelyn stehen vor der Entscheidung, in welcher Welt – östlich oder westlich – sie ihr Leben aufbauen wollen.

Nach der Romanvorlage von Ingo Schulze entwerfen Andreas Goldstein und Jakobine Motz das zarte Bild einer Generation in der Ausnahmesituation des Wendesommers 1989. Einem Schwebezustand gleich, zeichnet ADAM UND EVELYN mit viel Leichtigkeit ein liebenswertes Porträt junger Menschen zwischen Verführung und Begehren, Entschlossenheit und Verlust, die zwischen Ost und West von der Weltgeschichte überrascht wurden.

Weitere Filminfos und Reservierung: Adam und Evelyn

Volksbegehren Artenvielfalt: Filmgespräch zu More than honey

Donnerstag, 31.01.19, 19:30 Uhr, Gauting

Mit Diskussion

Wir verbinden den Begriff „Artensterben“ meist mit apokalyptischen Bildern von niedergebranntem Regenwald in Brasilien oder Indonesien. Das Artensterben macht aber vor Bayern nicht Halt. Selbst in Naturschutzgebieten sind in den letzten 30 Jahren Schmetterlinge, Bienen und andere Fluginsekten um 75 Prozent zurückgegangen. Mit dem Verlust an Insekten geht ein ebenso dramatischer Schwund an Vögeln einher, so dass in Bayern nur noch halb so viele Vögel wie vor 30 Jahren leben. Um das Artensterben aufzuhalten, wurde das "Volksbegehren Artenvielfalt" initiiert. Es wird mittlerweile von über 120 Organisationen unterstützt, die eine ökologische Wende wollen.

Der Film "More than honey" zeigt am Beispiel der Honigbienen, wie sich verschlechternde Umweltbedingungen und industrielle Landwirtschaft auf Insekten auswirken. Im Anschluss an den Film wird in einem Gespräch erörtert, welche Maßnahmen zur Bewahrung der Artenvielfalt notwendig sind."

Weitere Filminfos und Reservierung: More than Honey

MET OPER Live-Übertragung: Carmen

SAMSTAG, 02.02.19, 19:00 UHR, STARNBERG

Live-Übertragung aus der MET Opera in New York

Carmen gehört zu einem der beliebtesten Werke des Opernrepertoires. Sir Richard Eyres kraftvolle Inszenierung von Bizets beliebtem Meisterwerk gehört seit seiner Premiere 2009 zu den Lieblingen des Met-Publikums. Mezzo-Sopran Clémentine Margaine gibt nach ihrem glanzvollen Rollendebüt 2017 erneut die wohl berühmteste Verführerin der Operngeschichte. In der Rolle ihres Liebhabers Don José ist der leidenschaftliche Tenor Roberto Alagna zu sehen.

Gesungen in Französisch mit deutschen Untertiteln

Dauer: 225 Min
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: OPER: Carmen (MET)

Exhibition on Screen: Degas - Leidenschaft für Perfektion

Sonntag, 20.01.19/Gauting, 27.01.19/Starnberg, 03.02.19/Seefeld, je 11:00 Uhr

Die 6. Staffel der Kunst im Kino-Reihe Exhibition on Screen beginnt mit „Degas - Leidenschaft für Perfektion“.

„Degas: Leidenschaft für Perfektion“ reist von den Straßen von Paris bis zum Mittelpunkt einer großartigen Ausstellung im Fitzwilliam Museum in Cambridge, dessen umfangreiche Sammlung von Degas-Werken die repräsentativste in Großbritannien ist. Dank des exklusiven Zugangs zu ausgewählten und seltenen Arbeiten des Künstlers, erhält der Zuschauer einen Einblick in die faszinierende Welt von Degas Streben nach Perfektion, die er durch das Experimentieren mit neuen Techniken sowie dem Studium der alten Meister zu erreichen suchte. Mit Hilfe von schriftlichen Berichten seiner Freunde, Kommentatoren sowie der Briefe, die Degas selbst verfasste, enthüllt dieser Film die vielschichtige Wahrheit hinter einem der einflussreichsten französischen Künstler des späten 19. Jahrhunderts und erkundet die komplexe Arbeitsweise seines künstlerischen Geistes.

Infos & Reservierung: Degas - Leidenschaft für Perfektion

Im Kino mit Sabine Zaplin: Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber

DIENSTAG, 05.02.19, 20:00 UHR, GAUTING

Schriftstellerin und Journalistin Sabine Zaplin stellt persönlich Ihre Lieblingsfilme vor!

Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber ... sind die Hauptfiguren in demFilm von Peter Greenaway.
Richard ist Koch. In seinem edlen Speiselokal geht der Dieb Albert ein und aus. Er finanziert die kulinarischen Experimente des Küchenchefs, der dafür das rüpelhafte Benehmen von Albert und seiner Bande erdulden muss. An der üppigen Tafel sitzt auch Georgina (Helen Mirren), die Frau des Diebs. Weil sie ihren Gatten nicht mehr ertragen kann, flüchtet sie sich in eine Affäre. Als Albert den Nebenbuhler töten lässt, rächt sich seine Frau im Verbund mit dem genervten Koch. Peter Greenaway mutet seinem Publikum hier einiges zu. Bon appetit!

Weitere Filminfos und Reservierung: Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber

Film des Monats Februar: Shoplifters

MITTWOCH, 06.02.19, 19:30 UHR, STARNBERG

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing

Die Goldene Palme von Cannes für das großartig sensible Drama „Shoplifters“ von Hirokazu Kore-eda.
Wie so oft geht es dem japanischen Meisterregisseur um Familie und gesellschaftliche Außenseiter. Ein Ladendieb und eine Arbeiterin finden nachts auf der Straße ein vernachlässigtes Mädchen und nehmen es spontan bei sich auf. Kleine Leute mit großem Herzen demonstrieren wie Würde geht und Solidarität - just in jenem Japan, wo gnadenloser Konkurrenzkampf und rigoroser Leistungsdruck das Leben beherrschen. Ein berührendes Lehrstück in Humanismus und Nächstenliebe - ganz ohne Zeigefinger oder moralinsaure Predigt. Premierminister Shinzo Abe wollte dem Regisseur nicht zur Palme gratulieren. Das übernahm das Volk und bescherte dem Drama das beste Kassenergebnis eines japanischen Films in diesem Jahr.

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig

Weitere Filminfos und Reservierung: Shoplifters - Familienbande

Im Spiegel Deines Angesichts: Aus dem Leben einer zeitgenössischen Tempeltänzerin

Sonntag, 10.02.19, 11:00 Uhr, Starnberg & 17:00 Uhr, Seefeld

Filmvorführung mit Publikumsgespräch und (im Kino Seefeld) Tanzdarbietung von Paramjyoti

Ein Tanzfilm, eine Pilgerreise für die Seele, eine Liebesgeschichte besonderer Art.

"Im Spiegel Deines Angesichts" erzählt aus dem Leben einer Tänzerin. Ihre zunächst geheimnisvolle und ungewöhnliche Berufung, für Gott zu tanzen, lädt ein auf eine mystische Reise durch ferne Länder und Kulturen, bei der eigene innere Werte reflektiert werden. Sie tanzt an geweihten und ungeweihten Orten und feiert mit Menschen aus verschiedenen Religionen.

Kunst, Friedensarbeit, Lebensgemeinschaften, Therapie und Spiritualität bilden Plattformen für ihren Tanz. Der Film, der in 12 Ländern und mit 11 Interviewpartnern gedreht wurde, lässt „in den Spiegel blicken“. Menschen allerorts, egal welcher Herkunft, aus welchen Berufen oder sozialen Umfeldern, sind sich im Grunde ihres Herzens sehr ähnlich. Ungeahnte Nähe wird erfahrbar.

Weitere Filminfos und Reservierung: Im Spiegel deines Angesichts
Homepage Film
Pressemappe zum Film

Agenda 21: Climate Warriors

MITTWOCH, 13.02.19, 19:30 UHR, GAUTING

Filmgespräch mit Christiane Lüst

100 Prozent erneuerbare Energie – das ist technisch längst möglich. Doch die weltweite Energiewende stockt, denn mit ihr versiegen die Geldströme von Kohle, Gas und Erdöl. Wie können wir der Gier der Energiekonzerne trotzen und den Blick auf die Zukunft des Planeten richten? Eine globale Veränderung kann nur durch eine Bewegung von unten entstehen!

"Climate Warriors - Der Kampf um die Zukunft unseres Planeten" zeigt, wie die Energiewende tatsächlich gelingen kann – und zwar weltweit. Der Dokumentarfilm von Carl-A. Fechner gibt den Menschen eine Stimme, die unermüdlich für eine nachhaltige und gerechte Zukunft kämpfen. Sie glauben an die Möglichkeit einer Energie-Revolution, wenn sich jeder Einzelne engagiert. Ein ermutigendes Plädoyer für Frieden und soziale Gerechtigkeit.

Weitere Filminfos und Reservierung: Climate Warriors

Filmabend mit Vortrag: Loving Vincent

Montag, 18.02.19, 19:00 Uhr, Starnberg

Mit Einführung von Vivien Rathjen/Die Roseninsel e.V.

Der Animationsfilm und Krimi LOVING VINCENT erweckt die einzigartigen Bilderwelten van Goghs zum Leben: 125 Künstler aus aller Welt kreierten mehr als 65.000 Einzelbilder für den ersten vollständig aus Ölgemälden erschaffenen Film. Entstanden ist ein visuell berauschendes Meisterwerk, dessen Farbenpracht und Ästhetik noch lange nachwirken.

In Kooperation mit DIE ROSENINSEL - Künstler und Kunstfreunde am Starnberger See e.V.

Weitere Filminfos und Reservierung: Loving Vincent

Agenda 21: Life Saaraba IIlegal

DIENSTAG, 19.02.19, 19:30 UHR, SEEFELD

Doku von Peter Heller über Armutsmigration aus Afrika

Europa heißt in Westafrika „Saaraba“, das „verheißene Land“. Die Bürgerkriege und der Hunger an vielen Orten Afrikas haben zahlreiche Menschen dazu bewogen, ihre Heimat zu verlassen und in den Norden zu flüchten, in Europa ein besseres Leben zu suchen – teils in der Hoffnung, irgendwann nach Hause zurückzukehren. Für ihren Dokumentarfilm folgten die Filmemacher Peter Heller, Saliou Waa Guendoum Sarr und Bernhard Rübe fast ein Jahrzehnt lang den Brüdern Aladji und Souley, die von einer kleinen Fischerinsel vor der Westküste Afrikas stammen. Aladji hat es als Bootsflüchtling bis nach Spanien und zu den Gemüseplantagen dort geschafft und nun will sich der jüngere Souley auf den Weg zu ihm machen. Damit treten die Brüder in Fußstapfen ihrer Eltern, die einst als Gastarbeiter in Frankreich gelebt hatten. Aladji und Souley flüchten nicht vor Krieg, aber sie wollen ein besseres Leben als in Afrika…

Filmgespräch mit Jörg Alt (Sozialethiker, Mitglied des Jesuitenordens, Initiatior des offenen Briefes „Kennzeichen christlicher und sozialer Politik“ zur Flüchtlingspolitik der CSU)

In Zusammenarbeit mit Indienhilfe Herrsching e.V.

Weitere Filminfos und Reservierung: Life Saraaba illegal

BALLETT Live-Übertragung: Don Quixote

DIENSTAG, 19.02.19, 20:15 UHR, GAUTING

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House in London

Liebe und Freundschaft triumphieren in Carlos Acostas dynamischer Produktion dieses mitreißenden Balletts.

Cervantes’ Roman von dem unbeholfenen Ritter Don Quixote hat viele künstlerische Interpretationen gezeitigt. Marius Petipa machte aus den Erlebnissen des Mannes aus der spanischen Mancha und seines getreuen Knappen Sancho Panza ein prachtvolles Ballett. Die Geschichte folgt der pikaresken Reise des Don Quixote, der für seine imaginäre Edeldame Dulcinea Ruhmestaten vollbringen will. Sonnig, charmant, lustig und anrührend – das Ballett Don Quixote ist ebenso reich an erhebenden Emotionen wie an erstaunlichen Ballett-Techniken.

Dauer: 165 Min (1 Pause)
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: BALLETT: Don Quixote (2018)

Cinema italiano: L`Intrusa

DI., 19.02.19, GAUTING & MI., 20.02.19, STARNBERG, JE 19:30 UHR

Mit Einführung durch Ambra Sorrentino-Becker in italienischer Sprache.

Neapel. Heute. Zwei Frauen, ihre Gesichter und dahinter ihr Leben und ihre verborgenen Gefühle.
Giovanna, eine kämpferische 60-jährige Sozialarbeiterin, steht wie eine Antigone der Gegenwart vor einem moralischen Dilemma, das ihre Arbeit und ihr Leben zu zerstören droht. Giovanna will Kindern eine Startchance und eine Alternative zur regierenden Camorra geben. Im Hort sind sie sicher. Doch eines Tages bittet Maria mit ihren Kindern um Zuflucht im Hort. Giovanna nimmt Maria ohne zu Zögern auf – ohne zu wissen, dass sie die Ehefrau eines Camorra-Mitglieds ist. Die Eltern der Kinder und einige Kollegen wollen die Frau des Mafioso schnell loswerden. Giovanna hingegen will Maria helfen.

Weitere Filminfos und Reservierung: L`Intrusa
Flyer Cinema italiano: alle Termine bis Juni 2019

Wunschfilm: Asphalt-Cowboy

Mittwoch, 20.02.19, 19:00 Uhr, Gauting

Mit Einführung von Thomas Lochte, Filmjournalist

Ausgezeichnetes, mit 3 Oscar-prämiertes Drama um einen Callboy in New York, der sich mit einem kleinen kranken Ganoven anfreundet.
Der Brite John Schlesinger inszenierte mit "Asphalt-Cowboy" 1968 seinen ersten US-amerikanischen Film und schuf eine sarkastische Abrechnung mit dem amerikanischen Traum, die heute zu den großen Klassikern des "New Hollywood"-Kinos zählt.

Mit Dustin Hoffman und Jon Voight, der soeben seinen 80.Geburtstag feierte

Weitere Filminfos und Reservierung: Asphalt Cowboy

Künstlerfilm im Gespräch: Der Künstler Gottfried Helnwein

MITTWOCH, 20.02.19, 20:00 UHR, SEEFELD

Im Gespräch mit Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein

Helnwein zählt zu den bekanntesten, aber auch umstrittensten deutschsprachigen Künstlern nach dem Zweiten Weltkrieg. Bekannt wurde er vor allem durch seine hyperrealistischen Bilder von verwundeten und bandagierten Kindern. In seinem gesamten Schaffen setzt er sich mit den Themen Schmerz, Verletzung und Gewalt auseinander, und berührt dabei auch Tabu- und Reizthemen der jüngeren Geschichte. So wird insbesondere auch das Thema Nationalsozialismus in seinen Werken verarbeitet; im Zentrum seiner Arbeit steht aber vor allem die Darstellung des Kindes.

Weitere Infos und Reservierung
Homepage Susanne Hauenstein

Stagenda: Der dritte Mann

SONNTAG, 24.02.19, 11:00 UHR, STARNBERG

Filmgespräch mit Erika Schalper und Barbara Winkler

Auftakt der Stagenda-Filmreihe 2019: Schwerpunkt Europa


Wien, 1948: Der amerikanische Schriftsteller Holly Martins will in der besetzten Stadt seinen alten Freund Harry Lime besuchen. Aber am Tag seiner Ankunft wird Lime beerdigt. Von einem britischen Offizier erfährt Martins, dass Lime ein skrupelloser Schwarzhändler gewesen sein soll. Martins glaubt es nicht und stellt eigene Nachforschungen an. Limes Geliebte Anna, die aus dem russischen Sektor geflohen ist, hilft ihm dabei. Seine Suche nach der Wahrheit zieht Martins immer tiefer in einen gefährlichen Teufelskreis aus Betrug, Korruption und Mord. Schließlich führt ihn die Jagd nach dem "dritten Mann" in das unterirdische Kanalisationsnetz der Stadt.

Weitere Filminfos und Reservierung: Der dritte Mann

Kinderfilm des Monats Februar

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Samstag, 09.02.2019, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 16.02.2019, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 23.02.2019, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Weitere Filminfos und Reservierung: Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner: Der goldene Handschuh

DONNERSTAG, 28.02.19, 19:30 UHR, GAUTING

Im Gespräch mit Eckart Bruchner (Interfilm Akademie München)

Auf diese Verfilmung freuen sich Literatur-Fans: Der viel gelobte Roman "Der goldenen Handschuh" des Schriftstellers Heinz Strunk kommt in die Kinos - verfilmt von Regisseur Fatih Akin. Die wahre Geschichte handelt vom in Hamburg lebenden Serienmörder Fritz Honka, einem alkoholsüchtigen Mitt-Dreißiger, der in den 1970ern ältere Frauen in Kneipen kennenlernte, sie mit nach Hause nahm und dort ermordete.

Weitere Filminfos und Reservierung: Der goldene Handschuh

Tango im Kino: Tango, un giro extraño

FREITAG, 01.03.19, 19:30 UHR, Seefeld

Im Rahmen der 49. Langen Tangonacht zeigen wir den Dokumentarfilm "Tango, un giro extraño" der argentinischen Filmemacherin Mercedes García Guevara. (spanischer Originalsprache mit englischen Untertiteln)

Danach laden wir in die Kino-Lounge zur Tangobar, mit der Möglichkeit, dort selbst zu tanzen.
Mit Einführung in den Tanz für alle Neu-EinsteigerInnen von Ralf Sartori.

Mit der Eintrittskarte können Sie einmalig an einem kostenlosen einstündigen Tango-Grundlagen-Workshop teilnehmen. Für eine solche Teilnahme, wie auch für den sonstigen Tango-Unterricht von Ralf Sartori, bedarf es keines eigenen Tanzpartners, da alle Teilnehmenden im Wechsel miteinander jeweils immer beide Rollen erlernen und daher bald schon in der Lage sein werden, auch alleine, selbständig Tangotanzen zu gehen.
Kontakt: Ralf Sartori, nymphenspiegel@aol.com, 0172 827 55 75


Homepage Tango a la carte
Weitere Filminfos und Reservierung

MET OPER Live-Übertragung: La fille du regiment (Donizetti)

SAMSTAG, 02.03.19, 19:00 UHR, STARNBERG

Live-Übertragung aus der MET Opera in New York

An der Seite von Javier Camarena zündet Pretty Yende in Donizettis LA FILLE DU RÉGIMENT ein stimmliches Feuerwerk auf der Bühne der Met.

Die Oper erzählt die Geschichte einer jungen Liebe, die anfangs zu scheitern droht, aber am Ende siegreich ist. Sie bietet dem Komponisten das, was er für eine erfolgreiche Oper benötigt: reichlich Gelegenheit zu schwungvoll-rhythmischer Musik, mal militärisch, mal tänzerisch-beschwingt, mal romantisch. Und dem Tenor bietet sie die anmutige Cabaletta "Ah! Mes Amis" mit den gefürchteten neun hohen Cs!

Gesungen in Französisch mit deutschen Untertiteln

Dauer: 175 Min
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: OPER: La Fille du Regiment

Im Kino mit Sabine Zaplin: Das Parfüm

DIENSTAG, 05.03.19, 20:00 UHR, GAUTING

Schriftstellerin und Journalistin Sabine Zaplin stellt persönlich Ihre Lieblingsfilme vor!

Tom Tykwer hat Patrick Süskinds Bestseller "Das Parfum" verfilmt:
Jean-Baptiste Grenouille hat ein besonderes Talent. Geboren im Frankreich des 18. Jahrhunderts besitzt er einen einzigartigen, perfekten Geruchssinn und ein krankhaftes Verhältnis zu Düften. Nach einer schweren Kindheit als Waise, erkämpft er sich eine Ausbildung zum Parfumeur. Da er selbst keinen Eigengeruch besitzt, will er sich den perfekten Duft herstellen und schreckt zur Beschaffung der dazu notwendigen Zutaten selbst vor Mord nicht zurück.

Weitere Filminfos und Reservierung: Das Parfum

Film des Monats März: Capernaum - Stadt der Hoffnung

MITTWOCH, 06.03.19, 19:30 UHR, STARNBERG

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing

Kino, das zu Herzen geht!
In eindrucksvollen Bildern erzählt das in Cannes ausgezeichnete und für den Oscar nominierte Drama CAPERNAUM - STADT DER HOFFNUNG von einem Jungen aus dem Libanon, der seine Eltern verklagt, weil sie ihn in eine Welt voller Armut und Gewalt geboren haben. Mitreißend und tief berührend legt die libanesische Regisseurin Nadine Labaki dabei die Mechanismen unglaublicher, sozialer Ungerechtigkeit offen und gibt denen eine Stimme, die im Schatten leben. Ein Film von großer Empathie und Menschlichkeit!

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig

Weitere Filminfos und Reservierung: Capernaum - Stadt der Hoffnung
Homepage: Film des Monats

SI - Kinotag Benefizveranstaltung: Die Kaktusblüte

SAMSTAG, 09.03.19, 18:00 UHR, GAUTING

Benefizveranstaltung. Mit Einführung & Gespräch

"Die Kaktusblüte" ist eine Esemble-Komödie mit Walter Matthau als Zaharzt, Goldy Hawn als seine Freundin und Ingrid Bergman als Empfangsdame, die für ihren Chef Ehefrau spielen muss.

Soroptimist International - Weltweit und ganz nah
Eine der weltweit größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. Soroptimistinnen befassen sich mit Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Stellung der Frau und vertreten die Position der Frauen in der öffentlichen Diskussion. Sie setzen sich ein für die Verbesserung der Lebensbedingungen für Frauen und Mädchen. Sie agieren lokal, regional, national und global.

Eintritt: 15 Euro (inkl. Spende)

Weitere Filminfos und Reservierung: Die Kaktusblüte

Cinema italiano: Il colore nascosto delle cose

DI., 12.03.19, GAUTING & MI., 13.03.19, STARNBERG, JE 19:30 UHR

Mit Einführung durch Ambra Sorrentino-Becker in italienischer Sprache.

Il colore nascosto delle cose - Die verborgenen Farben der Dinge

Eine Liebesgeschichte vom Aufeinandertreffen zweier total verschiedener Welten und davon, dass die flüchtigen Momente manchmal die wertvollsten sind. Eine Liebesgeschichte zwischen einer blinden Schönen und dem karrieregeilen und selbstverliebten Werbefachmann und Womanizer Teo. Teo hastet von Auftrag zu Auftrag, ohne sich dabei jemals auf Verpflichtungen einzulassen – kurz ein rastloser, egozentrischer Workaholic. Emma dagegen hat mit 16 ihr Augenlicht verloren, jedoch beschlossen, ihr Leben deswegen nicht in die Dunkelheit entgleiten zu lassen. Da sie ihn anders "sieht" als alle anderen Frauen, die Teo bis dato kennengelernt hat, ist er sofort von ihr in den Bann gezogen und auch Emma kann sich ein Abenteuer mit ihm vorstellen.

Weitere Filminfos und Reservierung: Die verborgenen Farben der Dinge, OmU
Flyer Cinema italiano: alle Termine bis Juni 2019

Agenda 21: Eldorado

MITTWOCH, 13.03.19, 19:30 UHR, GAUTING

Filmgespräch mit Christiane Lüst

Doku von Markus Imhoof über den Umgang mit Flüchtlingen in Europa


Der Schweizer Filmregisseur Markus Imhoof („More than honey“) geht der Frage nach, wie Flüchtlinge und Migranten im Europa des 21. Jahrhunderts behandelt werden. Er begleitet die Operation „Mare Nostrum“ der italienischen Marine, bei der Flüchtlinge aus dem Mittelmeer geborgen werden. Bei den Dreharbeiten findet er Antworten auf Fragen, die ihn seit seiner Kindheit beschäftigen, denn während des Zweiten Weltkriegs nahm seine Familie ein italienisches Flüchtlingskind bei sich auf.

"Eldorado ist nicht nur ein Requiem für die Menschlichkeit, sondern auch für Markus Imhoofs erste Liebe" (Die ZEIT).

In Zusammenarbeit mit Öko & Fair Gauting.

Weitere Filminfos und Reservierung: Eldorado

Stagenda: 303

SONNTAG, 17.03.19, 11:00 UHR, STARNBERG

Filmgespräch mit Erika Schalper und Barbara Winkler

Im Rahmen der Stagenda-Filmreihe 2019: Schwerpunkt Europa


303: Ein warmherziges und wahrhaftiges Roadmovie.
Lebenshungrig und romantisch, zwischen Fernweh und dem Wunsch, irgendwo anzukommen, gelingt Regisseur Hans Weingartner (DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI) mit 303 ein sehnsüchtiges Roadmovie mit magischer Anziehungskraft. Die wunderschönen Landschaftsaufnahmen werden getragen von einem atmosphärischen Indie-Soundtrack.

Weitere Filminfos und Reservierung: 303

Agenda 21: Dark Eden

DIENSTAG, 19.03.19, 19:30 UHR, SEEFELD

Doku über Ölsandgewinnung in Kanada

Wie hoch ist der Preis für ein angenehmeres Leben? Auf ihrer Reise nach einer Antwort verschlägt es die Regisseurin Jasmin Herold an den Ort Fort McMurray im Norden Kanadas. Hier wird in einer der größten Industrieanlagen der Erde Ölsand abgebaut und verarbeitet. Menschen aus der ganzen Welt kommen hierher, um an den astronomisch hohen Profiten des Ölbooms teilzuhaben. Während Vertreter der Öllobby noch den wirtschaftlichen Nutzen für die Region preisen, wird das Filmteam mit den gesundheitlichen und ökologischen Konsequenzen der Ölgewinnung konfrontiert…

Filmgespräch mit der Regisseurin Jasmin Herold

In Zusammenarbeit mit Indienhilfe Herrsching e.V.

Weitere Filminfos und Reservierung: Dark Eden

Künstlerfilm im Gespräch: A space beyond colour - Jerry Zeniuk

MITTWOCH, 20.03.19, 20:00 UHR, SEEFELD

Im Gespräch mit Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein

A space beyond colour - Jerry Zeniuk über Farbe, Kunst und Leben

Von Bernt Engelmann und Gisela Wunderlich

Als Ergebnis einer Serie intensiver Atelierbesuche und Werkstattgespräche mit dem amerikanischen, in München lebenden Maler Jerry Zeniuk bietet der Film Einblicke in eine genuin künstlerische Biografie und Haltung, die so uneitel wie konsequent Kunst als offenen, dialogischen Prozess versteht und sich dabei auf das Medium Farbe konzentriert. Neben einigen wegweisenden, exemplarischen Beispielen im künstlerischen Werdegang wird immer wieder Zeniuks Konzept des „pictorial space“ umkreist. Der spezifische Blick des Kosmopoliten Jerry Zeniuk auf die europäische Kunst eröffnet zudem neue Ein-Sichten in Bezug auf unsere eigene Tradition.

Homepage Susanne Hauenstein

Weitere Filminfos und Reservierung: A space beyond colour - Jerry Zeniuk

Kinderfilm des Monats März

Der kleine Nick

Samstag, 09.03.2019, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 16.03.2019, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 23.03.2019, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro

Weitere Filminfos und Reservierung: Der kleine Nick

Barry Lyndon und Filmarchitektur

Barry Lyndon von Stanley Kubrick - der Film als Gemälde

08.05.2019, 19:30 Uhr mit Einführung
Mit Barry Lyndon von 1975 gelang Stanley Kubrick ein einzigartiges, bildgewaltiges Meisterwerk, das von seiner authentischen Atmosphäre lebt. Ausgezeichnet mit vier Oscars beeindruckt der Film durch seine opulente und ausdrucksstarke Optik. Der Zuschauer wird in die Zeit des 18. Jahrhunderts versetzt, die Szenenbilder erinnern an Landschaftsgemälde englischer Maler. Der Production Designer Ken Adam erschuf ein Gesamtkunstwerk, ein filmisches Stillleben, das besonders eindringlich aufzeigt wie die Kunst die Ästhetik eines Films bestimmen kann. Einführungsvortrag mit Filmvorführung.

Kinderfilm des Monats April

Die Pfefferkörner und der Fluch des schwaren Königs

Samstag, 06.04.2019, 14:00 Uhr: Kino Gauting
Samstag, 13.04.2019, 14:00 Uhr: Kino Seefeld
Samstag, 27.04.2019, 14:00 Uhr: Kino Starnberg

Eintritt für alle Kinobesucher: 3,50 Euro


Weitere Filminfos & Reservierung: Die Pfefferkörner und der Fluch des schwaren Königs

Neu: Opern-Live Übertragungen aus der METropolitan Opera

Saison 2018/19

Ort: Kino Breitwand Starnberg

Termine:
Verdi AIDA: Samstag, 06. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Saint-Saens SAMSON ET DALILA: Samstag, 20. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Puccini LA FANCIULLA DEL WEST: Samstag, 27. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Muhly MARNIE: Samstag, 10. November 2018, 19:00 Uhr
Verdi LA TRAVIATA: Samstag, 15. Dezember 2018, 19:00 Uhr
Cilea ADRIANA LECOUVREUR: Samstag, 12. Januar 2019, 19:00 Uhr
Bizet CARMEN: Samstag, 02. Februar 2019, 19:00 Uhr
Donizetti LA FILLE DU REGIMENT: Samstag, 02. März 2019, 19:00 Uhr
Wagner DIE WALKÜRE: Samstag, 30. März 2019, 17:00 Uhr
Poulenc DIALOGUES DES CARMELITES: Samstag, 11. Mai 2019, 18:00 Uhr

Jetzt einreichen!

Bis zum 01.04 Filme für das Fünf Seen Filmfestival einreichen

Das Fünf Seen Filmfestival freut sich über die Zusendung von aktuellen Spiel- und Dokumentarfilmen.

Zugelassen zu den Sektionen "Fünf Seen Filmpreis" und "Fünf Seen Dokumentarfilmpreis" sind Filme aus Mitteleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Polen, Tschechien, Ungarn, sowie Slowenien Slowakei, Lettland, Litauen und Estland) ab 61 Minuten, deren Produktionsjahr das des stattfindenden Festivals nicht um mehr als zwei unterschreitet und bei denen noch keine Kino- oder Fernsehauswertung, sowie keine Festivalauswertung in zumindest Süddeutschland erfolgte.

Zur Sektion "Goldenes Glühwürmchen" sind Spiel- und Dokumentarfilme aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und angrenzenden Ländern der Alpenregion mit einer Länge bis zu 20 Minuten zugelassen.

Zur Sektion "Short Plus" sind Spiel- und Dokumentarfilme aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und angrenzenden Ländern der Alpenregion mit einer Länge von 21 bis 59 Minuten zugelassen.

Das Anmeldeformular für Filmeinreichungen zum 13. Fünf Seen Filmfestival ist ab sofort und bis zum 01. April 2019 freigeschaltet.

Hier geht's zum Anmeldeformular!

Es geht weiter: The Royal Opera House

Saison 2018/19

Das bedeutendste britische Opernhaus lädt zur Royal Opera Saison 2018/19 ein!

Erleben Sie Opern-Meisterwerke live aus dem Covent Garden in London auf der großen Kinoleinwand – in brillanter Bild- und Tonqualität.

11 hochklassige Opern und Ballette sind es diesmal.
Absolutes Highlight ist sicher das Gipfeltreffen von Anna Netrebko und Jonas Kaufmann, aber auch Placido Domingo in "La Traviata" dürfte große Zugkraft haben - auf der Ballettseite sind "Romeo & Julia" und natürlich der unverwüstliche Nussknacker echte Highlights. Und auch der Rest des Programms ist sehr vielseitig...

Ort: Kino Breitwand Gauting

Termine:
MAYERLING (BALLETT)
: Montag, 15. Oktober 2018, 20.15 Uhr
DIE WALKÜRE (OPER): Sonntag, 28. Oktober 2018, 18.00 Uhr
LA BAYADÈRE (BALLETT): Dienstag, 13. November 2018, 20.15 Uhr
DER NUSSKNACKER (BALLETT): Montag, 3. Dezember 2018, 20.15 Uhr
PIQUE DAME (OPER): Dienstag, 22. Januar 2019, 19.45 Uhr
TRAVIATA (OPER): Mittwoch, 30. Januar 2019, 19.45 Uhr
DON QUIXOTE (BALLETT): Dienstag, 19. Februar 2019, 20.15 Uhr
LA FORZA DEL DESTINO (OPER): Dienstag, 2. April 2019, 19.15 Uhr
FAUST (OPER): Dienstag, 30. April 2019, 19.45 Uhr
FLIGHT PATTERN/WITHIN THE GOLDEN HOUR/NEW SIDI LARBI CHERKAOUI: Donnerstag, 16. Mai 2019, 20.15
ROMEO UND JULIA (BALLETT): Dienstag, 11. Juni 2019, 20.15 Uhr


Ticketkauf in den Kinos möglich!