Das Mädchen, das lesen konnte

New Directors Award San Sebastian. Eine sinnliche Liebesgeschichte zwischen der unschuldigen Violette und einem Soldaten im Frankreich des 19. Jahrhunderts. Im Gefolge des Staatsstreichs von Präsident Louis-Napoleon im Dezember 1851 wurden republikanische Kräfte und Sympathisanten in ganz Frankreich rücksichtslos unterdrückt. Viele erwachsene Männer wurden getötet oder deportiert, so dass ganze Gemeinden ausschließlich von Frauen und Kindern bewohnt wurden.
Violette und ihre Freundinnen gehören zu den zurückgelassenen Frauen in einem malerischen Bergdorf, finden schnell neue soziale Regeln und Normen und schaffen es mit vereinten Kräften die Arbeiten des Jahreslaufs zu bewältigen.
Nach monatelangem vergeblichen Wartens auf ein Lebenszeichen der Männer beschließen Violette und ihre Freundinnen, dass wenn eines Tages ein Mann ins Dorf kommt, er für alle Frauen da sein soll, damit das Dorf weiter existieren kann. Der hübsche Jean ist dieser erste Mann und Violette soll ihn willkommen heißen. Sie ist eine der wenigen Frauen in der Gegend, die lesen und schreiben können. Über die Literatur verbinden sich die beiden, doch es gibt ja noch jene Abmachung unter den Frauen.

Zum Regisseur

FILMOGRAPHIE
2017 Das Mädchen, das lesen konnte
2010 Les voisins (Short)

FR, BE 2017, 98 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Marine Francen
Besetzung:
Pauline Burlet, Alban Lenoir
FR, BE 2017, 98 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Marine Francen
Drehbuch:
Besetzung:
Pauline Burlet, Alban Lenoir
Kamera:
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898