Spiel mir das Lied vom Tod

Es war einmal im Wilden Western. Kongeniale Zusammenfassung aller Western und dabei stilbildend in Musik, Dialogen und Filmeinstellungen. Ein Meisterwerk, das nur auf der Kino-Leinwand seinen Zauber entfaltet. Zur Zeit des Baus der ersten transamerikanischen Eisenbahnlinie entwickelt sich zwischen drei Männern und einer Frau eine Geschichte des Todes, in welcher jede Szene wie eine kleine, doch überlebensgroße Oper der Gewalt wird.
Der skrupellose Eisenbahnunternehmer Morton will entlang einer Eisenbahnstrecke zum Pazifik einen neuen Bahnhof bauen. Dafür engagiert er den Farmer McBain, der für ihn die Drecksarbeit erledigen soll. Falls er es nicht in der vorgegebenen Zeit schaffen sollte, wird Morton dessen kompletter Besitz mitsamt der Farm zugesprochen. Einen Tag, bevor McBains Ehefrau Jill, an der Farm ankommt, werden McBain und seine drei Kinder von dem Killer Frank erschossen. Jill, die ihren Mann kaum kannte, muss nun sein Erbe antreten und die Bahnstation fertig bauen. Zunächst glauben alle, dass Cheyenne der Mörder des Farmbesitzers ist, doch da taucht ein geheimnisvoller Mundharmonikaspieler in der Stadt auf.
Wie die anderen Filme Leones, ist auch dieser durch drei Hauptmerkmale charakterisiert: die Langsamkeit der Inszenierung, der Wechsel zwischen Nahaufnahmen und panoramatischen Perspektiven und eine obsessive Aufmerksamkeit für Details. Mit jeder Szene verarbeitet Leone als Auteur ikonische Motive des Westerns und der amerikanischen Gesellschaft und gibt dabei seiner Liebe für das Genre, für den Film und für die Helden der Leinwand Ausdruck.


Zum Regisseur

FILMOGRAPHIE
1991 The King of Ads (Documentary) (segments)
1984 Es war einmal in Amerika
1971 Todesmelodie
1968 Spiel mir das Lied vom Tod
1966 Zwei glorreiche Halunken
1965 Für ein paar Dollar mehr
1964 Für eine Handvoll Dollar (as Bob Robertson)
1961 Der Koloß von Rhodos

IT/US 1968, 165 Min., FSK ab 16 Jahren
Regie:
Sergio Leone
Drehbuch:
Sergio Leone
Besetzung:
Charles Bronson, Henry Fonda, Jason Robards, Claudia Cardinale
Kamera:
Tonino Delli Colli
IT/US 1968, 165 Min., FSK ab 16 Jahren
Regie:
Sergio Leone
Drehbuch:
Sergio Leone
Besetzung:
Charles Bronson, Henry Fonda, Jason Robards, Claudia Cardinale
Kamera:
Kamera: Tonino Delli Colli

Open Air Wörthsee

MO 16.07.DI 17.07.MI 18.07.DO 19.07.FR 20.07.SA 21.07.SO 22.07.MO 23.07.SO 12.08.
21:30
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand Matthias Helwig Furtanger 6 82205 Gilching Tel 08105-278825 Fax 08105-278823 info@breitwand.com Umsatzsteuer ID: DE 131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898