Zeichnen gegen das Vergessen

Ein Aufruf zu mehr Toleranz und Menschlichkeit.
Der Künstler Manfred Bockelmann sieht es als seine Lebensaufgabe an, das Unrecht, das den Kindern, den Unschuldigsten der Unschuldigen, in einer Gesellschaft und in einem Krieg angetan wird, künstlerisch wieder und wieder offen zu legen. Dafür zeichnet er mit Kohlestift in horizontalen Linien ein Portrait nach dem anderen. Diese Kinder schauen uns, von Angst erfüllt, fragend an: "Warum ich? Was habe ich falsch gemacht?"
Der Moment der Entwurzelung und völligen Orientierungslosigkeit ist auf den erkennungsdienstlichen Fotos festgehalten, die die SS von ihren Opfern gemacht hat. Diese Fotos benutzt Manfred Bockelmann als Vorlage für seine Zeichnungen. Durch die Augen des Künstlers begibt sich der Film auf eine Reise zu Archiven in die USA und in das Konzentrationslager Auschwitz und begegnet Kindern von damals sowie Holocaust-Überlebenden. Dabei entsteht eine emotionale Verstrickung, die mit eindringlicher Assoziations- und Bildsprache unmittelbar auf den Zuschauer wirkt.

Drawing against oblivion

D 2015, 67 Min., FSK ab 12 Jahren, OmU
Regie:
Bärbel Jacks
Drehbuch:
Bärbel Jacks
Kamera:
Tobias Corts
Drawing against oblivion

D 2015, 67 Min., FSK ab 12 Jahren, OmU
Regie:
Bärbel Jacks
Drehbuch:
Bärbel Jacks
Besetzung:
Kamera:
Tobias Corts
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand - Matthias Helwig - Bahnhofplatz 2 - 82131 Gauting - Tel.: 089/89501000 - info@breitwand.com - Umsatzsteuer ID: DE131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898