LYRIK IM KINO: Wenn das Leben auf den Kopf gestellt wird ? poetische Perspektiv

Teil 1: Dichtung
Ins Gras beißen oder Wadlbeissn: Überleben mit Poesie.
Mit Siebzehn bekam Anton G. Leitner von seinem Vater den Band eines großen italienischen Dichters geschenkt. Spätestens damit richtete der Schulleiter das an, was er lieber vermieden hätte: nämlich, dass der Wunsch seines Sohnes übermächtig wurde, selbst ein Poet zu werden. Weil die Lyrik Anton G. Leitner lehrte, die Realität mit anderen Augen zu sehen, stellte er sein Leben fortan unter das Motto ?Poesie rettet den Tag?. Mit zupackenden Versen aus seinem neuen Gedichtband ?Wadlbeissn? schlägt er sich durch das Gestrüpp der weiß-blauen Welt. Seine subversive und kabarettistische Mundartdichtung lehrt sogar Großkopferten das Fürchten und stellt jede Heimattümelei vom Kopf auf die Füße. Gepfefferte Gedichte auf Bairisch und Hochdeutsch!

Teil 2: Film
Der Club der toten Dichter
USA, 1989 | 123 Min. | Regie: Peter Weir | Buch: Tom Schulman | Musik: Maurice Jarre | Darsteller: Robin Williams (John Keating), Ethan Hawke (Todd Anderson), Robert Sean Leonard (Neil Perry) und andere.

John Keating, neuer Englischlehrer an einem Elite-Internat, verändert grundlegend die Weltsicht seiner Schüler, indem er mithilfe der Poesie ihr Sprachgefühl weckt und sie ermutigt, eigene Gedanken zuzulassen. Inspiriert von ihrem unorthodoxen Lehrmeister gründen die jungen Männer den geheimen ?Club der toten Dichter?, wo sie ihren Gefühlen ungeniert freien Lauf lassen können. Aber wenn sich die große Sehnsucht nach Freiheit Bahn bricht, droht die elterliche Vernunft, noch höhere Stacheldrahtzäune hochzuziehen.


Lyrik im Kino
Durch ihr Engagement im cineastischen und literarischen Bereich haben sich fsff-Festivalleiter Matthias Helwig und Poesievermittler Anton G. Leitner international einen Namen gemacht. Es war ein Glücksfall, dass die beiden aufeinandertrafen und gemeinsam die Reihe ?Lyrik im Kino? entwickelten. In diesem Format bündeln sie die kreativen Energien ihrer jeweiligen Metiers, indem sie Live-Lesungen mit einer nachfolgenden Filmvorführung kombinieren, wobei Kino- und Verskunst thematisch miteinander korrespondieren.

Die Reihe ?Lyrik im Kino? ist eine Kooperation des Fünf Seen Filmfestivals (www.fsff.de) / Breitwand Kinos (www.breitwand.com) mit der Zeitschrift DAS GEDICHT (www.dasgedicht.de). Mit freundlicher Unterstützung des Landratsamts Starnberg.

DE 2021, 150 Min., FSK ab 12 Jahren
DE 2021, 150 Min., FSK ab 12 Jahren
Regie:
Drehbuch:
Besetzung:
Kamera:
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand - Matthias Helwig - Bahnhofplatz 2 - 82131 Gauting - Tel.: 089/89501000 - info@breitwand.com - Umsatzsteuer ID: DE131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898

Table './ccms/log_debug' is marked as crashed and last (automatic?) repair failed