Tschetan, der Indianerjunge

D 1973, Regie: Hark Bohm, 93 min. Kamera: Michael Ballhaus.
1880 in den Bergen Montanas (gedreht an der Isar). Der Rancher Johnson will einen Schäfer mit seiner Herde von seiner Ranch vertreiben. Johnson hält einen Indianerjungen, der als Viehdieb verdächtigt wird, gefangen. Er will den Jungen hängen. Der Schäfer rettet den Jungen und setzt ihn als Hilfsschäfer ein. Der schweigsame Junge verweigert sich jedoch und flieht in sein Heimatdorf zurück. Hier muss er feststellen, dass sein Dorf verwüstet wurde und sämtliche Be-wohner des Zeltdorfes getötet in den Zelten liegen. Der Schäfer findet ihn, aber Thschetan hasst die Weißen. Nur langsam kommen sich die beiden näher. Schließlich kämpfen sie gemeinsam gegen den Rancher Johnson. Johnson ist jedoch stärker und die beiden fliehen gemeinsam. - ?Ein Film, der nicht Muster des amerikanischen B-Films und Mythen der deutschen Trivialliteratur nutzt, sondern eine persönliche Geschichte ehrlich, konsequent und sehr schön erzählt.?(Joe Hembus)

D 1973, 93 Min., FSK ab 6 Jahren
D 1973, 93 Min., FSK ab 6 Jahren
Regie:
Drehbuch:
Besetzung:
Kamera:
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand - Matthias Helwig - Bahnhofplatz 2 - 82131 Gauting - Tel.: 089/89501000 - info@breitwand.com - Umsatzsteuer ID: DE131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898