Fliegende Fische müssen ins Meer

"Roberta ist die peinlichste Figur im Universum und die unfähigste Mutter aller Zeiten", so die 15-jährige Nana, die die Vorliebe ihrer Mutter für kurze, unglückliche Liebschaften verurteilt und deshalb deren Rolle im Haus selbst übernommen hat: Sie kümmert sich um die beiden jüngeren Geschwister und verdient als Schleusenwärterin in dem kleinen Ort am Rhein den Lebensunterhalt.
Als das Jugendamt damit droht, Roberta das Sorgerecht für die Kinder zu entziehen, schwört diese Besserung und Enthaltsamkeit. Nana, die überzeugt ist, dass ihre Mutter nicht lange abstinent leben kann, macht sich nun selbst auf die Suche nach einem geeigneten Mann für Roberta und einem Stiefvater für sich und ihre Geschwister. Doch dann verliebt sich Nana selbst in den Auserwählten. Erst durch den unglücklichen Ausgang dieser Liebesgeschichte finden Mutter und Tochter zueinander.
Eine Familiengeschichte unter geänderten Vorzeichen, voller Tragik und Komik zugleich. "?Fliegende Fische müssen ins Meer? ist eine Mischung zwischen Bonbontüte und Pillenschachtel" (Güzin Kar).

D, CH 2010, 87 Min., FSK ab 18 Jahren
D, CH 2010, 87 Min., FSK ab 18 Jahren
Regie:
Drehbuch:
Besetzung:
Kamera:
Güzin Kar
D, CH 2010

 

Fliegende Fische müssen ins Meer


87 min.
„Roberta ist die peinlichste Figur im Universum und die unfähigste Mutter aller Zeiten“, so die 15-jährige Nana, die die Vorliebe ihrer Mutter für kurze, unglückliche Liebschaften verurteilt und deshalb deren Rolle im Haus selbst übernommen hat: Sie kümmert sich um die beiden jüngeren Geschwister und verdient als Schleusenwärterin in dem kleinen Ort am Rhein den Lebensunterhalt.
Als das Jugendamt damit droht, Roberta das Sorgerecht für die Kinder zu entziehen, schwört diese Besserung und Enthaltsamkeit. Nana, die überzeugt ist, dass ihre Mutter nicht lange abstinent leben kann, macht sich nun selbst auf die Suche nach einem geeigneten Mann für Roberta und einem Stiefvater für sich und ihre Geschwister. Doch dann verliebt sich Nana selbst in den Auserwählten. Erst durch den unglücklichen Ausgang dieser Liebesgeschichte finden Mutter und Tochter zueinander.
Eine Familiengeschichte unter veränderten Vorzeichen, voller Tragik und Komik zugleich. „Fliegende Fische müssen ins Meer ist eine Mischung zwischen Bonbontüte und Pillenschachtel“. (Güzin Kar)

Drehbuch: Güzin Kar
Kamera: Benjamin Dernbecher
Schnitt: Benjamin Fueter
Darsteller: Hanspeter Müller-Drossaart, Barnaby Metschurat, Elisa Schlott,
Meret Becker, Mona Petri, Lilian Naef


Presseinformationen

Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand - Matthias Helwig - Bahnhofplatz 2 - 82131 Gauting - Tel.: 089/89501000 - info@breitwand.com - Umsatzsteuer ID: DE131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898