Picco

Jugendvollzugsanstalt. In?grün gehaltene Innenräume. Blicke. Gesten, klare, manchmal brutale Machtordnung. Keiner darf sich eine Blöße geben. Kevin ist neu in der JVA. Seine Zellengenossen Tommy, Andy und Marc geben den Ton an, Kevin muss sich unterordnen. Immer wieder kommt es zu Repressionen, Schlägereien oder Ausrastern. Kevin hat Angst, dass er die Demütigungen seiner Zellengenossen nicht durchsteht. Nur mit Tommy, der auch lernen musste, sich durchzuschlagen, kann er ein vertrauensvolles Verhältnis aufbauen. Er gibt Kevin klar zu verstehen: Wer aufhören will, ein Opfer zu sein, muss anfangen sich zu wehren.
Picco wirft einen authentischen und kompromisslosen Blick auf die Endstation des Themas Jugendgewalt, auf scheinbar verlorene Jugendliche und ein Justizvollzugssystem, das auf ganzer Linie scheitert. Und auch wenn es auf den ersten Blick anders erscheint: In diesem System gibt es keine Täter. Hier ist jeder ein Opfer. Philip Kochs Drama, das auf wahren Begebenheiten basiert, ist vor allem deshalb so schmerzhaft, weil es uns mit unserem eigenen Versagen konfrontiert. Ein in seiner Dichte, Genauigkeit und Dramatik zutiefst beeindruckender Erstlingsfilm.
Gewinner des Fünf Seen Filmfestivals 2010
Trailer:

D 2010, 105 Min., FSK ab 18 Jahren
D 2010, 105 Min., FSK ab 18 Jahren
Regie:
Drehbuch:
Besetzung:
Kamera:
Impressum
Büro- und Lieferadresse: Kino Breitwand - Matthias Helwig - Bahnhofplatz 2 - 82131 Gauting - Tel.: 089/89501000 - info@breitwand.com - Umsatzsteuer ID: DE131314592
Kartenreservierungen direkt über die jeweiligen Kinos

Impressum - Datenschutzvereinbarung


Kino Breitwand Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting
Tel.: 089/89501000

Kino Breitwand Starnberg
Wittelsbacherstraße 10
82319 Starnberg
Tel.: 08151/971800

Kino Breitwand Seefeld
Schlosshof 7
82229 Seefeld
Tel.: 08152/981898