Filmgespräche im Kino Breitwand

Ein wichtiger Teil des Filmschaffens ist der Dialog mit und innerhalb des Publikums. In den Breitwand-Kinos wollen wir die Möglichkeit schaffen, dem Film und den Filmschaffenden noch näher und eingehender zu begegnen. Hier finden Sie alle Neuigkeiten zu Veranstaltungen mit Filmgesprächen in unseren Kinos.

Film des Monats
Jeden ersten Mittwoch im Monat, Kino Breitwand Starnberg, 19:30 Uhr
in Zusammenarbeit mit Evangelische Akademie Tutzing

Agenda 21 Herrsching
Jeden dritten Dienstag im Monat, Kino Breitwand Herrsching, 19:30 Uhr
in Zusammenarbeit mit Indienhilfe Herrsching

STAgenda
diverse Veranstaltungen, Kino Breitwand Starnberg
in Zusammenarbeit mit STAgenda - die lokale Agenda 21 in Starnberg/Barbara Winkler und Erika Schalper

Agenda 21 Gauting
Jeden zweiten Mittwoch im Monat, Kino Breitwand Gauting, 19:30 Uhr
in Zusammenarbeit mit Christiane Lüst

Künstlerfilm im Gespräch
Jeden dritten Mittwoch im Monat, Kino Breitwand Seefeld, 20:00 Uhr
in Zusammenarbeit mit Susanne Hauenstein, Malerin und Dozentin für Malerei aus Andechs

Wunschfilm
einmal im Monat, Kino Breitwand Starnberg/Gauting/Seefeld/Herrsching, 19:00 Uhr
in Zusammenarbeit mit Starnberger Merkur und Einführung durch Thomas Lochte

Kulturforum Starnberg
In unregelmäßigen Abständen Filmgespräche und Diskussionen oder Filmreihen im Kino Breitwand Starnberg, in Zusammenarbeit mit Kulturforum Starnberg



____________________________________________________________________________________________________________________


Oper Live: Eröffnung der Bayreuther Festspiele 2018: Lohengrin

Mittwoch, 25.07.17, 18:00 Uhr, Starnberg

Die Eröffnungspremiere der Bayreuther Festspiele 2018 in einer zeitversetzten Live-Übertragung

Erleben Sie die Oper "Lohengrin" in der Neuinszenierung von Yuval Sharon unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann.

Die Bayreuther Festspiele gehören zu den bekanntesten und renommiertesten Festspielen weltweit. Jahr für Jahr kommen rund 60.000 Besucher aus der ganzen Welt nach Bayreuth, um die Aufführungen zu erleben. Die Nachfrage nach Karten übersteigt seit Jahrzehnten das verfügbare Kartenangebot. Durch die Kinoübertragung ist es nun allen Opernfans möglich, in den Livegenuss einer Aufführung in herausragender technischer Qualität und mit einem kinoexklusivem Pausenprogramm zu kommen.

Im Kino Pausenprogramm erleben Sie spannende Interviews sowie außergewöhnliche Einblicke hinter die Kulissen der Bayreuther Festspiele.

Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: Lohengrin

Wunschfilm: Trio Infernal

Mittwoch, 25.07.18, 19:00 Uhr, Starnberg

Mit Einführung von Filmjournalist Thommy Lochte

Als Publikumsliebling in deutschen Heimatfilmen gefeiert und als "Sissi" vergöttert, entwickelte sich Romy Schneider in Frankreich durch die Darstellung selbstständiger Frauengestalten mit erotischer Anziehungskraft zu einer preisgekrönten Charakterdarstellerin.

Der provokante und rabenschwarze Klassiker zeigt Romy Schneider an der Seite von Michel Piccoli skrupellos wie nie. Die Krimikomödie galt als Skandalfilm seiner Zeit und erscheint nun ungekürzt.

Weitere Filminfos und Reservierung: Trio Infernal

Preview: Ant Man and the Wasp 3D

Mittwoch, 25.07.2018, 20:00 Uhr, Gauting

Bereits vor offiziellem Bundesstart

Fortsetzung zu Marvels "Ant-Man" (2015), in dem Paul Rudds Scott Lang vom geläuterten Dieb zum Helden wird.

Weitere Filminfos und Reservierung: Ant Man and the Wasp

Lassen Sie sich überraschen! SNEAK PREVIEW in Gauting

Mittwoch, 25.07.18, 20:00 Uhr, Gauting

Jeden letzten Mittwoch im Monat zeigen wir eines der kommenden Kino-Highlights exklusiv vor offiziellem Bundesstart im Kino Gauting.

Lassen Sie sich überraschen und seien Sie gespannt! Denn wir verraten nichts!

Weitere Filminfos und Reservierung: Sneak Preview

Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner: Foxtrot

DONNERSTAG, 26.07.18, 19:30 UHR, GAUTING

Im Gespräch mit Eckart Bruchner

Im preisgekrönten Anti-Kriegsfilm von Samuel Maoz muss eine Familie den Verlust ihres Sohnes überwinden - bis die Geschichte eine absurde Wendung nimmt.

In der Form eine griechische Tragödie, im Ton ein Drama und auch beißende Satire, im Kern eine deutliche, schonungslose Kritik an seiner israelischen Heimat und den zum Teil aufgedrängten, zum Teil selbstgewählten Kriegen, die das Land und die Psyche seiner Bewohner seit Staatsgründung prägen. All das ist Samuel Moaz "Foxtrot", ein streng inszenierter, komplexer, intelligenter, vielschichtiger Film." (Programmkino.de)

Weitere Filminfos und Reservierung: Foxtrot

Tango im Kino:
Sehnsucht nach Umarmung / Désir d´Abrazo

FREITAG, 27.07.18, 19:30 UHR, Seefeld

Im Rahmen der 42. Langen Tangonacht zeigen wir den Dokumentarfilm Désir d´Abrazo (Sehnsucht nach Umarmung)
(Belgien, 2012, 54 Minuten, Regie: Maurice Amaraggi und Françoise Lerusse).

Sprache: französisch-spanisch-sprachiges Original mit englischen Untertiteln

Danach laden wir wieder in die Kino-Lounge zur Tangobar, mit der Möglichkeit, dort selbst zu tanzen.

Davor kurze Einführung in den Tanz für alle Neu-EinsteigerInnen von Ralf Sartori & Janine Holzer

Weitere Filminfos und Reservierung: Sehnsucht nach Umarmung

B12 - Gestorben wird im nächsten Leben

Sonntag, 29.07.17, 17:30 Uhr, Gauting

Im Gespräch mit Regisseur Christian Lerch

Zärtlich-herb, anarchisch, echt und voller Humor: B12 - GESTORBEN WIRD IM NÄCHSTEN LEBEN von Christian Lerch (u.a. Regisseur von "Was weg ist, ist weg", Drehbuchautor von "Wer früher stirbt ist länger tot", "Rico, Oskar und die Tieferschatten") feierte auf dem diesjährigen DOK.fest München seine Uraufführung und wurde schnell zu einem der Festival-Lieblinge. Nun kommt das eigenwillige und eigentümliche Portrait einer Raststätte an der Bundesstraße 12 in die bayerischen Kinos.

"Ein liebevoller, berührender Film über ein Stück bayerischer Lebensart und die ureigene Kraft des Lebens." Daniel Sponsel, DOK.fest München 2018

Weitere Filminfos und Reservierung: B12 - Gestorben wird im nächsten Leben

100 Jahre Ingmar Bergman

Filme zum Seminar der Evangelischen Akademie Tutzing

100 Jahre Ingmar Bergman (* 14. Juli 1918 in Uppsala, Schweden; + 30. Juli 2007 auf Fårö, Schweden)

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing zeigen wir ausgewählte Filme aus dem Werk des Jahrhundertkünstlers, der durch Provokationen und stets neue Interpretationen des Menschenbildes den fragilen humanistischen Gedanken ins Dritte Jahrtausend transportiert hat. Der schwedische Drehbuchautor, Film- und Theaterregisseur wurde 1997 bei den Filmfestspielen in Cannes als "Bester Filmregisseur aller Zeiten" geehrt.

Ein Künstler, der von wuchtigen Emotionen - oder ihrer Abwesenheit - in Leben und Werk getragen wurde: von Zweifel und Freude, von Traurigkeit und Glücksgefühlen, von Einsamkeit und dem Ringen mit seinem Gegenüber. Einer, der mal visuelle Askese, mal barocke Üppigkeit auf die Leinwand bannte.

Wir freuen uns, Ihnen die Möglichkeit zu bieten, einen Künstler (wieder) zu entdecken, der als Meilenstein der Filmgeschichte, als innovativer Theaterregisseur und Buchautor weltweit gerühmt und geschätzt wird: einen großen Schweden. (Text aus der Ankündigung der Evangelischen Akademie Tutzing)

Wir zeigen je am letzten Dienstag im Monat in Gauting:
23.1.2018, 19:30 Uhr 1953: Abend der Gaukler
27.2.2018, 19:30 Uhr 1957: Wilde Erdbeeren
27.3.2018, 19:30 Uhr 1966: Persona
24.4.2018, 19:30 Uhr 1973: Szenen einer Ehe
29.5.2018, 19:30 Uhr 1978: Herbstsonate
26.6.2018, 19:30 Uhr 1982: Fanny und Alexander
31.7.2018: 19:30 Uhr 2018: Auf der Suche nach Ingmar Bergman (Margarethe von Trotta)

Mit Einführung von Angelika Mrozek-Abraham

Weitere Filminfos und Reservierung: Auf der Suche nach Ingmar Bergman
Weitere Filminfos und Reservierung: Fanny und Alexander
Link zur Evangelischen Akademie

MONDOK: Die neue Dokumentar-Fimreihe im Kino Breitwand!

Jeden Montag, 20:00 Uhr: Nur 5 Euro!

Um den Dokumentarfilm mehr Raum und Bedeutung zu geben, haben wir eine neue Filmreihe ins Leben gerufen:

Jeden Montag - 1 Dokumentarfilm - 20 Uhr - 5 Euro!

Wunschfilm: Messidor

Mittwoch, 08.08.2018, 19:00 Uhr, Seefeld

Mit Einführung von Filmjournalist Thommy Lochte

Messidor ist ein Film von Alain Tanner aus dem Jahr 1979.

Jeanne, Studentin im Lernüberdruss, und Marie, Verkäuferin, lernen sich zufällig kennen und beginnen ein Spiel, das schneller Ernst wird als sie ahnten. Sie versuchen, ohne Geld im reichsten Land Europas unterwegs zu sein. Es verschlägt sie in alle Schweizer Landesteile. Das Abenteuer in einem Land, das auch noch das nicht zu Ordnende ordnet, verwirrt sie nicht nur, sondern es macht sie krank. Sie könnten sich aufgeben, drehen aber durch und erschießen einen Unbekannten.

Weitere Filminfos und Reservierung: Messidor

Künstlerfilm im Gespräch: Miriam Cahn. Ohne Umwege

Mittwoch, 15.08.18, 20 Uhr, Seefeld

Im Gespräch mit Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein aus Andechs

Miriam Cahn zählt zu den wichtigsten Künstlerinnen der 80er Jahre. Mit einem kraftvollen zeichnerischen Werk hat sie in dem Jahrzehnt maßgebend zu einem weiblichen Selbstverständnis in der Kunst beigetragen. Heute ist sie eine Klassikerin, die weit über die Grenzen der Schweiz hinaus geschätzt wird. Der Film erforscht mit Miriam Cahns entstandene Werke.

Weitere Filminfos und Reservierung: Miriam Cahn

Kinderkino: Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub

Freitag, 17.08.18, Starnberg; Freitag, 24.08.18, Seefeld, je 16:00 Uhr

Kinderkino für Pfaffenwinkel Ferienpass: Eintritt pro Karte 3,50 Euro

BILLY WILDER RETROSPEKTIVE

Mittwoch, 05.09.18, 19:30 Uhr, Gauting

Einführung von Matthias Helwig bzw. Thommy Lochte

Nach der erfolgreichen Retrospektive der Filme von Ernst Lubitsch im Jahre 2017 im Kino Breitwand, wollen wir uns 2018 einem weiteren großen deutschstämmigen Regisseur zuwenden: Billy Wilder.
Sein bekanntestes Werk ist MANCHE MÖGEN´S HEISS mit Marilyn Monroe. Dieser Film wird Auftakt dieser Werkschau sein.

Billy Wilder (* 22. Juni 1906 als Samuel Wilder in Sucha, Galizien, damals Österreich-Ungarn, heute Sucha Beskidzka, Polen; † 27. März 2002 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent österreichischer Herkunft.

Die Filme, die wir zeigen werden, sind:
So., 21.01.18, 11:00 Uhr 1944: Frau ohne Gewissen
So., 11.02.18, 11:00 Uhr 1950: Boulevard der Dämmerung
So., 11.03.18, 11:00 Uhr 1953: Stalag 17
Mi., 18.04.18, 19:30 Uhr 1954: Sabrina
Mi., 09.05.18, 19:30 Uhr 1955: Das verflixte 7. Jahr
Mi., 27.06.18, 19:30 Uhr 1957: Ariane – Liebe am Nachmittag
Mi., 18.07.18, 19:30 Uhr 1957: Zeugin der Anklage
Mi., 05.09.18, 19:30 Uhr 1960: Das Appartement
Mi., 10.10.18, 19:30 Uhr 1961: Eins, Zwei, Drei
So., 25.11.18, 11:00 Uhr 1963: Das Mädchen Irma la Douce
So., 30.12.18, 11:00 Uhr 1972: Avanti, Avanti!

Film des Monats September: Los Versos del Olvido – Im Labyrinth der Erinnerung

Mittwoch, 05.09.18, 19:30 Uhr, Starnberg

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing zeigen wir als Film des Monats September den Film "Los Versos del Olvido – Im Labyrinth der Erinnerung" des iranischen Filmemachers Alireza Khatami, in dem der Alltag des alten Friedhof-Hausmeisters durcheinandergebracht wird, als eines Tages die Leiche einer unbekannten Frau auftaucht.

Mit solchen wunderbar unaufgeregten Szenen schlägt Khatami eine Brücke zwischen iranischer Poesie und dem magischen Realismus lateinamerikanischer Erzähler. Ihm gelingt ein melancholisch-meditativer Film voll skurrilem Witz. Der junge iranische Regisseur verbeugt sich vor Theo Angelopoulos, Franz Kafka und Terry Gilliam. Diese heterogenen Einflüsse verdichtet er zu einem in sich stimmigen Trip, der die Grenze zwischen Fantasie und Realität neu auslotet und durch seine diskrete Bildgewalt überzeugt. Ein stilles Meisterwerk. (epd)

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig

Weitere Filminfos und Reservierung: Los Versos del Olvido - Im Labyrinth der Erinnerung

FSFF Wunschfilm

Mittwoch, 12.09.18, 19:00 Uhr

Agenda 21: Film "Schmutzige Schokolade" &
neue Fairtrade-Bio-Schokolade für LK Starnberg

Dienstag, 18.09.18, 19:30 Uhr, Starnberg

Im Rahmen der "Fairen Woche 2018"

Die Veranstalter Agenda 21 Herrsching, Weltladen Herrsching und das Eine Welt Netzwerk Bayern laden herzlich ein zur Filmvorführung von "Schmutzige Schokolade".
Mit anschließendem Gespräch und Präsentation der neuen Fairtrade-Bio-Schokolade "Seen Liebe Schokolade", welche von der Herrschinger Steuerungsgruppe "Fairtrade Town" für den Landkreis Starnberg entwickelt wurde und komplett in Ghana produziert wird.

Schmutzige Schokolade
DK 2010, R: Miki Mistrati, 45 Min.
Die meisten Menschen lieben Schokolade, und die Hälfte aller Schokolade weltweit essen Europäer. 1,5 Millionen Tonnen im Jahr - das sind 15 Milliarden Tafeln. Jedoch ist Schokolade-Essen nicht so harmlos wie wir glauben - vor allem nicht für Kinder in Afrika. Hilfsorganisationen verdächtigen die Schokoladen-Industrie, von Kinderhandel und Kinderarbeit in Afrika zu profitieren und damit Straftaten zu verschleiern.
Der investigative Journalist und Filmemacher Miki Mistrati ist diesem Verdacht nachgegangen, er ist mit seinem Kameramann nach Westafrika gereist, nach Mali und von dort weiter an die Elfenbeinküste, dem weltgrößten Produzenten von Kakao-Bohnen.

Weitere Filminfos und Reservierung: Schmutzige Schokolade
Homepage Indienhilfe Herrsching

Wunschfilm: Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit

Mittwoch, 31.10.18, 19:00 Uhr, Starnberg

Weitere Filminfos und Reservierung: Mr. May und das Fl

James Bond - 007 jagt Dr. No: Film & Vortrag

Dienstag, 13.11.18, 19:00 Uhr, Gauting

In Zusammenarbeit mit der VHS im Würmtal e.V. laden wir Sie herzlich ein:

Film James Bond - 007 jagt Dr. No + Vortrag "Architektur in den James Bond Filmen und deren Bedeutung für die Filme" von Dozentin Petra Kissling-Koch

"James Bond - 007 jagt Dr. No" und der Beginn der Superagenten-Ära
Mit Dr. No startet 1962 eine Erfolgsgeschichte, die bis heute andauert: James Bond betritt die Kinoleinwand und prägt das Image des Superagenten wie kein anderer. Die Bond-Formel wird erfunden, der unverkennbare Stil für alle künftigen Abenteuer mit 007. Welche Geschichten und Botschaften stecken hinter den extravaganten Kulissen? Was hat James Bond so populär gemacht? Erfahren Sie mehr über die Entstehung und Bedeutung der langlebigsten Serie der Filmgeschichte, die uns mit ihrem Designkonzept mehr beeinflusst hat als auf den ersten Blick zu erkennen.

Einführungsvortrag mit Filmvorführung.

Neu: Opern-Live Übertragungen aus der METropolitan Opera

Saison 2018/19

Ort: Kino Breitwand Starnberg

Termine:
Verdi AIDA: Samstag, 06. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Saint-Saens SAMSON ET DALILA: Samstag, 20. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Puccini LA FANCIULLA DEL WEST: Samstag, 27. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Muhly MARNIE: Samstag, 10. November 2018, 19:00 Uhr
Verdi LA TRAVIATA: Samstag, 15. Dezember 2018, 19:00 Uhr
Cilea ADRIANA LECOUVREUR: Samstag, 12. Januar 2019, 19:00 Uhr
Bizet CARMEN: Samstag, 02. Februar 2019, 19:00 Uhr
Donizetti LA FILLE DU REGIMENT: Samstag, 02. März 2019, 19:00 Uhr
Wagner DIE WALKÜRE: Samstag, 30. März 2019, 17:00 Uhr
Poulenc DIALOGUES DES CARMELITES: Samstag, 11. Mai 2019, 18:00 Uhr

Es geht weiter: The Royal Opera House

Saison 2018/19

Das bedeutendste britische Opernhaus lädt zur Royal Opera Saison 2018/19 ein!

Erleben Sie Opern-Meisterwerke live aus dem Covent Garden in London auf der großen Kinoleinwand – in brillanter Bild- und Tonqualität.

11 hochklassige Opern und Ballette sind es diesmal.
Absolutes Highlight ist sicher das Gipfeltreffen von Anna Netrebko und Jonas Kaufmann, aber auch Placido Domingo in "La Traviata" dürfte große Zugkraft haben - auf der Ballettseite sind "Romeo & Julia" und natürlich der unverwüstliche Nussknacker echte Highlights. Und auch der Rest des Programms ist sehr vielseitig...

Ort: Kino Breitwand Gauting

Termine:
MAYERLING (BALLETT)
: Montag, 15. Oktober 2018, 20.15 Uhr
DIE WALKÜRE (OPER): Sonntag, 28. Oktober 2018, 18.00 Uhr
LA BAYADÈRE (BALLETT): Dienstag, 13. November 2018, 20.15 Uhr
DER NUSSKNACKER (BALLETT): Montag, 3. Dezember 2018, 20.15 Uhr
PIQUE DAME (OPER): Dienstag, 22. Januar 2019, 19.45 Uhr
TRAVIATA (OPER): Mittwoch, 30. Januar 2019, 19.45 Uhr
DON QUIXOTE (BALLETT): Dienstag, 19. Februar 2019, 20.15 Uhr
LA FORZA DEL DESTINO (OPER): Dienstag, 2. April 2019, 19.15 Uhr
FAUST (OPER): Dienstag, 30. April 2019, 19.45 Uhr
FLIGHT PATTERN/WITHIN THE GOLDEN HOUR/NEW SIDI LARBI CHERKAOUI: Donnerstag, 16. Mai 2019, 20.15
ROMEO UND JULIA (BALLETT): Dienstag, 11. Juni 2019, 20.15 Uhr


Ticketkauf in Kürze in den Kinos möglich!


Archiv

Alle Filmgespräche der vergangenen Monate finden Sie hier in unserem Archiv.

Beachten Sie auch den Menüpunkt Nachlese. Dort finden Sie Berichte und Eindrücke unserer Veranstaltungen


Künstlerfilm im Gespräch: Dieter Roth - 18.7.2018 - Inhalt einsehen

Preview: Mamma Mia! Here We Go Again - 18.7.2018 - Inhalt einsehen

Schulkinowochen 2018 - 16.7.2018 - Inhalt einsehen

Agenda 21: Zeit für Utopien - 11.7.2018 - Inhalt einsehen

Film des Monats Juli: Camino a La Paz - 4.7.2018 - Inhalt einsehen

Preview: Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub - 4.7.2018 - Inhalt einsehen

Im Kino mit Sabine Zaplin: Die fetten Jahre sind vorbei - 3.7.2018 - Inhalt einsehen

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189