Freitag, 30. Oktober 2020


16:00Seefeld: Drachenreiter
17:15Seefeld Lounge: Und morgen die ...
18:00Seefeld: Mrs. Taylors Singing Club
19:30Seefeld Lounge: Die Stimme des ...
20:15Seefeld: Und morgen die ganze Welt

15:30Drachenreiter
15:45Jim Knopf und die wilde 13
17:45Milla meets Moses
18:00Kajillionaire
20:15Eine Frau mit berauschenden Tal...
20:30Kajillionaire

15:00Der Bär in mir
15:30Yakari - der Kinofilm
15:45Drachenreiter
15:45Jim Knopf und die wilde 13
15:45Mein Liebhaber, der Esel und ich
17:15Und morgen die ganze Welt
17:15Winterreise (2020)
18:00Es ist zu deinem Besten
18:00The Booksellers
18:00The Great Green Wall
19:30Kajillionaire
19:30TANGO IM KINO: Getanztes Verlangen
20:00Schwesterlein
20:15Mein Liebhaber, der Esel und ich
20:15Und morgen die ganze Welt
21:15Ruben Brandt

Kino-Kultur muss gerade jetzt sein!

Liebe Kino-Breitwand-BesucherInnen,
wie Sie sicher alle gehört haben, dürfen wir ab Montag, 2.11.2020 mindestens für einen Monat lang nicht mehr unsere Türen für Sie öffnen. Wahrscheinlich werden wir dafür entschädigt, doch ist das leider nur ein kleiner Trost für entgangene Kommunikation und Stunden.

Kulturschaffende wollen vermitteln, anbieten und damit unterhalten. Die etwas despektierliche Wortwahl für die "Unterhaltungsindustrie" schmerzt dadurch umso mehr.

Wir Kulturschaffende haben uns die letzten Monate bemüht, Sie alle langsam zurück zu gewinnen und vor allem einen Raum zu bieten, zu dem Sie kommen können, um sich sicher zu fühlen. Wir haben Regeln aufgestellt und Schutzkonzepte erstellt. In den meisten Fällen hatten Sie in unseren Räumen in den letzten Monaten einen Abstand von vier, fünf Meter bei bester Durchlüftung der Räume. Nun wird die Bevölkerung abends wieder in Räume gedrängt, in denen es keine Schutzkonzepte gibt und dazu den Medien und der wahren Unterhaltungsindustrie ausgesetzt, alleine, mit sich, ohne Austausch nach und vor dem Theater, dem Film, dem kulturellen Ereignis.

Schade! Schade um die Abende, die in den letzten Tagen so wunderbar waren. Egal ob über besondere Filme diskutiert wurden, wir ein Opernerlebnis hatten, Klassiker bewundern und bei Klassikern lachen, neue kulturelle Anstöße besprechen konnten, es ist erst einmal wieder vorbei.

Jetzt wurden die gleichen Orte wie beim ersten Lockdown geschlossen. Ohne Rücksicht auf Hygienekonzepte, die eingehalten wurden. Ohne Nachdenken, ob die Maßnahmen vielleicht schon in den letzten Tagen auf die Falschen ausgerichtet waren. Meine Angst ist, dass es wieder länger für uns Kulturschaffende dauert als jetzt angesprochen. Schon einmal wurden wir vertröstet und vertröstet. Die erste Schließung dauerte für uns drei Monate! Wer sorgt dafür, dass wir wieder öffnen, wenn wir jetzt erneut als erste geschlossen wurden. Ich kann Sie, die uns unterstützen, nur bitten, überall, wo Sie können, darauf einzuwirken, dass wie wieder öffnen.

Es geht hier nicht nur ums Geld, sondern darum, dass wir GERADE JETZT öffentliche Kultur brauchen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute
Matthias Helwig

Hier können Sie Ihren Breitwand-Newsletter bestellen!

Hier können Sie sich zu einzelnen Themen anmelden!

Kino Breitwand Programm

Kino-Programm 29.10. - 04.11.20

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, Oper Macbeth & 1. Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchne

Kino Breitwand 29.03. - 04.04.18

Liebe Kino Breitwand BesucherInnen,

freuen Sie sich auf ein buntes Filmprogramm über die Osterfeiertage im Kino Breitwand.

Den Auftakt macht gleich am Gründonnerstag (29.03.18) die neue Veranstaltungsreihe Gautinger Filmgespräche mit Eckart Bruchner mit dem aktuellen Film MARIA MAGDALENA.

Einer der großen Kino-Opern-Höhepunkte dieser Saison ist sicherlich die Inszenierung von Verdis Oper MACBETH aus dem Royal Opera House London - mit einer wunderbaren Besetzung, darunter Weltstar Anna Netrebko! Aufgrund der großen Nachfrage wiederholen wir diese Oper am So., 08.04.18, 15 Uhr.

Ein seltener kleiner Juwel bester Unterhaltungskunst vom Regisseur von THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI ist die amüsante Komödie BRÜGGE SEHEN UND STERBEN mit Colin Farrell (mit Einführung von Sabine Zaplin).
Ebenso im Filmgespräch der Film des Monats: das lakonische Drama mit Harry Dean Stanton in seiner letzten, gefeierten Rolle als 90-jähriger Eigenbrötler LUCKY.

Während die aktuellen Kinofilme über die Osterfeiertage weiterlaufen (Bierbichler`s ZWEI HERREN IM ANZUG läuft aufgrund der großen Nachfrage gleichzeitig in allen 3 Kinos Seefeld, Gauting und Starnberg), starten wir mit diesen neuen Filmen:

Auf einer wahren Begebenheiten beruhend: Das Drama VOR UNS DAS MEER um den Hobby-Segler Donald Crowhurst (Colin Firth), der 1968 an einer Regatta um die Welt teilnahm - und sich in einem unentwirrbaren Netz aus Lügen verstrickte.

Neu im Kino Schloss Seefeld die Dokumentation EXODUS - DER WEITE WEG, der die globale Dimension des Flüchtlings- und Migration Themas durch die Perspektiven der porträtierten Menschen aus vier Kontinenten über einen Zeitraum von 2 Jahren beschreibt. Gefilmt wurde u.a. im Süd-Sudan, Kenia, Haiti, Brasilien, Algerien, DRC-Kongo, West-Sahara, Myanmar-Kachin Staat, Kuba und Deutschland.

Im Zuge der Neu- und Erstverfilmungen deutscher Kinder- und Jugendbuchklassiker kommt nun auch JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER (2018) in einer Realverfilmung ins Kino. Lummerland, Frau Mahlzahn, der Scheinriese.... Die Abenteuer um den Waisenjungen Jim Knopf sind ideal für einen Kinofamilienbesuch am Osterwochenende!

Entspannte und sonnige Osterfeiertage wünschen Ihnen
Matthias Helwig und das Kino-Breitwand-Team



© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching