Dienstag, 22. Mai 2018


Mittwoch, 23.05.18, 19:00 Uhr, Starnberg
Wunschfilm: Die versunkene Stadt Z

Mittwoch, 23.05.18, 20:00 Uhr, Seefeld
Gespräch mit Regisseurin Alice Agneskirchner:
Auf der Jagd - Wem gehört die Natur

Jeden Montag, 20:00 Uhr: Nur 5 Euro!
MONDOK: Die neue Dokumentar-Fimreihe im Kino Breitwand!

Freitag, 25.05.18, 19:30 Uhr, Seefeld
Tango im Kino: Locura Tanguera

Filme zum Seminar der Evangelischen Akademie Tutzing
100 Jahre Ingmar Bergman

Dienstag, 29.05.18, 20:00 Uhr, Seefeld
Filmgespräch: Taste of cement

Mittwoch, 30.05.18, 20:00 Uhr, Gauting
Lassen Sie sich überraschen! SNEAK PREVIEW in Gauting

Donnerstag, 31.05.18, 19:30 Uhr, Gauting
Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner: Transit

Montag, 04.06.18, 19:00 Uhr, Seefeld
KirchenKino: Mephisto

Dienstag, 05.06.18, 19:30 Uhr, Starnberg
Stagenda 21: Eine Schwalbe macht den Sommer

18:00Seefeld: Lady Bird, OmU
18:30Seefeld Lounge: Auf der Jagd - Wem...
20:15Seefeld: Der Buchladen der Florenc...
20:30Seefeld Lounge: Madame Aurora und ...

15:30Liliane Susewind - Ein tierisches ...
15:30Liliane Susewind - Ein tierisches ...
17:15Zwei Herren im Anzug
17:30Deadpool 2
20:003 Tage in Quiberon
20:15Deadpool 2

16:30Liliane Susewind - Ein tierisches ...
17:00Wohne lieber ungewöhnlich
17:15Deadpool 2
17:30Avengers 3: Infinity War 3D
18:153 Tage in Quiberon
18:30Auf der Jagd - Wem gehört die Natur?
19:00Maria by Callas
20:00Deadpool 2
20:15Avengers 3: Infinity War 3D
20:30Isle of Dogs - Ataris Reise, OmU
20:30Wohne lieber ungewöhnlich, OmU
21:15Was werden die Leute sagen

Filmgespräche im Kino Breitwand

Ein wichtiger Teil des Filmschaffens ist der Dialog mit und innerhalb des Publikums. In den Breitwand-Kinos wollen wir die Möglichkeit schaffen, dem Film und den Filmschaffenden noch näher und eingehender zu begegnen. Hier finden Sie alle Neuigkeiten zu Veranstaltungen mit Filmgesprächen in unseren Kinos.

Film des Monats
Jeden ersten Mittwoch im Monat, Kino Breitwand Starnberg, 19:30 Uhr
in Zusammenarbeit mit Evangelische Akademie Tutzing

Agenda 21 Herrsching
Jeden dritten Dienstag im Monat, Kino Breitwand Herrsching, 19:30 Uhr
in Zusammenarbeit mit Indienhilfe Herrsching

STAgenda
diverse Veranstaltungen, Kino Breitwand Starnberg
in Zusammenarbeit mit STAgenda - die lokale Agenda 21 in Starnberg/Barbara Winkler und Erika Schalper

Agenda 21 Gauting
Jeden zweiten Mittwoch im Monat, Kino Breitwand Gauting, 19:30 Uhr
in Zusammenarbeit mit Christiane Lüst

Künstlerfilm im Gespräch
Jeden dritten Mittwoch im Monat, Kino Breitwand Seefeld, 20:00 Uhr
in Zusammenarbeit mit Susanne Hauenstein, Malerin und Dozentin für Malerei aus Andechs

Wunschfilm
einmal im Monat, Kino Breitwand Starnberg/Gauting/Seefeld/Herrsching, 19:00 Uhr
in Zusammenarbeit mit Starnberger Merkur und Einführung durch Thomas Lochte

Kulturforum Starnberg
In unregelmäßigen Abständen Filmgespräche und Diskussionen oder Filmreihen im Kino Breitwand Starnberg, in Zusammenarbeit mit Kulturforum Starnberg



____________________________________________________________________________________________________________________

Wunschfilm: Die versunkene Stadt Z

Mittwoch, 23.05.18, 19:00 Uhr, Starnberg

Einführung und Filmgespräch mit Thomas Lochte, Starnberger Merkur

Hochkarätig besetzter Abenteuerfilm nach wahren Ereignissen, in dem ein britischer Forscher in den 1920ern auf die Suche nach einer sagenumwobenen Stadt geht.

Weitere Filminfos und Reservierung: Die versunkene Stadt Z

Gespräch mit Regisseurin Alice Agneskirchner:
Auf der Jagd - Wem gehört die Natur

Mittwoch, 23.05.18, 20:00 Uhr, Seefeld

In Anwesenheit der Regisseurin Alice Agneskirchner

In ihrem Dokumentarfilm Auf der Jagd - Wem gehört die Natur? beschäftigt sich Regisseurin Alice Agneskirchner mit komplexen Fragen rund um das Thema Natur: So fragt sie etwa danach, wem die Natur eigentlich gehört - den Menschen, den Tieren oder vielleicht niemandem? Gibt es so etwas wie unberührte Natur überhaupt noch? Dafür wendet sie sich dem deutschen Wald zu und zeigt, wie viele archaische Lebensräume hierzulande tatsächlich noch existieren. Sie befragt Jäger, Förster, Waldbesitzer, Wildbiologen, Tierschützer, Bauern und Forstbeamte.
Wie ist hierzulande das Zusammenleben zwischen Mensch und Natur geregelt und wer bestimmt, wie viele Wildtiere von Jägern geschossen werden dürfen? Wie geht der Mensch mit dem bisschen Natur um, das noch da ist?


Preview des Filmes vor offiziellem Bundesstart: Mittwoch, 09.05.18, 19:00 Uhr, Seefeld

Weitere Filminfos und Reservierung: Auf der Jagd - Wem geh

MONDOK: Die neue Dokumentar-Fimreihe im Kino Breitwand!

Jeden Montag, 20:00 Uhr: Nur 5 Euro!

Um den Dokumentarfilm mehr Raum und Bedeutung zu geben, haben wir eine neue Filmreihe ins Leben gerufen:

Jeden Montag - 1 Dokumentarfilm - 20 Uhr - 5 Euro!

Tango im Kino: Locura Tanguera

Freitag, 25.05.18, 19:30 Uhr, Seefeld

Im Rahmen der 40. Langen Tangonacht zeigen wir das hochkarätige Tango-Varieté-Programm Locura Tanguera aus Berlin, eine Produktion des Casa del Tango Berlin von 2014.

"Eines der witzigsten, künstlerisch vielseitigsten und zugleich virtuosesten Programme, die ich je gesehen habe. (Ralf Sartori)

Danach laden wir wieder in die Kino-Lounge zur Tangobar, mit der Möglichkeit, dort selbst zu tanzen.

Davor kurze Einführung in den Tanz für alle Neu-EinsteigerInnen von Ralf Sartori & Janine Holzer

100 Jahre Ingmar Bergman

Filme zum Seminar der Evangelischen Akademie Tutzing

100 Jahre Ingmar Bergman (* 14. Juli 1918 in Uppsala, Schweden; † 30. Juli 2007 auf Fårö, Schweden)

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing zeigen wir ausgewählte Filme aus dem Werk des Jahrhundertkünstlers, der durch Provokationen und stets neue Interpretationen des Menschenbildes den fragilen humanistischen Gedanken ins Dritte Jahrtausend transportiert hat. Der schwedische Drehbuchautor, Film- und Theaterregisseur wurde 1997 bei den Filmfestspielen in Cannes als „Bester Filmregisseur aller Zeiten“ geehrt.

Ein Künstler, der von wuchtigen Emotionen – oder ihrer Abwesenheit – in Leben und Werk getragen wurde: von Zweifel und Freude, von Traurigkeit und Glücksgefühlen, von Einsamkeit und dem Ringen mit seinem Gegenüber. Einer, der mal visuelle Askese, mal barocke Üppigkeit auf die Leinwand bannte.

Wir freuen uns, Ihnen die Möglichkeit zu bieten, einen Künstler (wieder) zu entdecken, der als Meilenstein der Filmgeschichte, als innovativer Theaterregisseur und Buchautor weltweit gerühmt und geschätzt wird: einen großen Schweden. (Text aus der Ankündigung der Evangelischen Akademie Tutzing)

Wir zeigen je am letzten Dienstag im Monat in Gauting:
23.1.2018, 19:30 Uhr 1953: Abend der Gaukler
27.2.2018, 19:30 Uhr 1957: Wilde Erdbeeren - Mit Einführung von Angelika Mrozek-Abraham
27.3.2018, 19:30 Uhr 1966: Persona - Mit Einführung von Angelika Mrozek-Abraham
24.4.2018, 19:30 Uhr 1973: Szenen einer Ehe - Mit Einführung von Angelika Mrozek-Abraham
29.5.2018, 19:30 Uhr 1978: Herbstsonate
26.6.2018, 19:30 Uhr 1982: Fanny und Alexander
31.7.2018: 19:30 Uhr 2018: Ingmar Bergman - Vermächtnis eines Jahrhundertgenies von Margarethe von Trotta

Weitere Filminfos und Reservierung: Szenen einer Ehe
Link zur Evangelischen Akademie

Filmgespräch: Taste of cement

Dienstag, 29.05.18, 20:00 Uhr, Seefeld

Filmgespräch mit Regisseur Ziad Kalthoum

"Taste of Cement" beobachtet syrische Kriegsflüchtlinge, die im Nachbarland Libanon in einem Rohbau-Wolkenkratzer arbeiten – und darin leben. Wie alle anderen Syrer im Land sind auch sie als Bauarbeiter tätig und helfen, die einst vom Krieg zerstörte Stadt Beirut wieder aufzubauen. Nach der Schicht geht es in die Dunkelheit des Rohbaus, denn: Flüchtlinge haben Ausgangssperre.
Auf ebenso ausführliche wie dringliche Weise schildert der DOkumentarfilm den zermürbenden Alltag der Bauarbeiter. Das Besondere: Der nur mit wenig Dialog ausgestattete Film vermittelt einen Großteil seiner beklemmenden Atmosphäre über Töne, Geräusche und Klänge.
Ziad Kalthoum findet in seinem formal konsequenten und fein komponierten Film eine nachhaltig beeindruckende visuelle Übersetzung für das Gefühl, ohne die Möglichkeit einer Rückkehr in einer von Kriegen zerrütteten Welt im Exil zu leben.

Bilder, die sich ins Gedächtnis eingraben, so schön und so schrecklich sind sie.
Mit beeindruckender Konsequenz verfolgt Ziad Kalthoum sein Konzept eines Filmessays über Zerstörung und Neubeginn. Wer bereit ist, sich auf diesen hoch anspruchsvollen Film einzulassen, dem steht eine emotionale und intellektuelle Erfahrung bevor, wie sie nur selten im Kino gelingt. Programmkino.de

Weitere Filminfos und Reservierung: Taste of Cement - Der Geschmack von Zement

Lassen Sie sich überraschen! SNEAK PREVIEW in Gauting

Mittwoch, 30.05.18, 20:00 Uhr, Gauting

Jeden letzten Mittwoch im Monat zeigen wir eines der kommenden Kino-Highlights exklusiv vor offiziellem Bundesstart im Kino Gauting.

Lassen Sie sich überraschen und seien Sie gespannt! Denn wir verraten nichts!

Weitere Filminfos und Reservierung: Sneak Preview

Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner: Transit

Donnerstag, 31.05.18, 19:30 Uhr, Gauting

Wir freuen uns auf eine neue Filmreihe im Kino Gauting:
Das Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner. (Jeweils am letzten Donnerstag/Monat)

Im Mai ist es TRANSIT, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Anna Seghers um einen deutschen Flüchtling, der in Marseille die Identität eines verstorbenen Autors annimmt.

"TRANSIT ist ein atemberaubend tanzender Film, und Franz Rogowski als Georg ist sein einzigartiger Tänzer. In jeder Regung, jedem Ton, jedem Blick." ARD TITEL THESEN TEMPERAMENTE

Weitere Filminfos und Reservierung: Transit (2018)

KirchenKino: Mephisto

Montag, 04.06.18, 19:00 Uhr, Seefeld

Die beiden christlichen Kirchen in Herrsching laden zum ökumenischen Kirchenkino ein:

Zum deutsch-ungarischen Filmdrama „Mephisto“ von Istvan Szabo aus dem Jahr 1981. Sein Drehbuch basiert auf dem gleichnamigen Roman, den Klaus Mann 1936 im Exil schrieb und veröffentlicht hatte.
Ende der zwanziger Jahre gelingt dem Provinzschauspieler Hendrik Höfgen dank der Kombination von Talent, Zielstrebigkeit und richtiger Heimat der Aufstieg ins Berliner Staatstheater, wo er mit einer „Faust“ Inszenierung für Furore sorgt. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten denkt er nicht daran, seine Frau ins Exil zu begleiten. Er bleibt in Berlin, um seine Karriere voran zu treiben, arrangiert sich mit den Nazis und wird sogar zum Intendanten des Staatstheaters ernannt. Zu spät erkennt er, dass er von den Nazis für ihre Zwecke genutzt wird.
In den Hauptrollen sind zusehen Klaus Maria Brandauer, alias Hendrik Höfgen, Krystyna Janda als Barbara Bruckner sowie Rolf Hoppe als der „Ministerpräsident“.

Regisseur Istvan Szabo wurde mit dem Oscar in der Kategorie als „bester ausländischer Film“ ausgezeichnet.

Weitere Filminfos und Reservierung: Mephisto
Presseinformation der Evangelischen Kirchengemeinde Herrsching

Stagenda 21: Eine Schwalbe macht den Sommer

Dienstag, 05.06.18, 19:30 Uhr, Starnberg

Anschließ. Filmgespräch mit Erika Schalper.
Zu Gast Lilian Maier, Landwirtin aus Magnetsried


Leben auf dem Lande – die Sehnsucht vieler Stadtmenschen. Doch zwischen Misthaufen und Ziegenstall lernt die Heldin dieses schönen Überraschungserfolges aus Frankreich: Aussteigen ist harte Arbeit.

Im Kino mit Sabine Zaplin: Walk the line

Dienstag, 05.06.18, 20:00 Uhr, Gauting

Schriftstellerin und Journalistin Sabine Zaplin stellt persönlich Ihre Lieblingsfilme vor!

Im Juni ist es die amerikanische Heldengeschichte "Walk the Line", die musikalisch und dramatisch begeisternde Biografie von Country- und Folklegende Johnny Cash, die Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon zu Recht Nominierungen für den Oscar beschert hat.

Weitere Filminfos und Reservierung: Walk the line

Film des Monats Juni: In den Gängen

Mittwoch, 06.06.18, 19:30 Uhr, Starnberg

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing zeigen wir die auf der BERLINALE gefeierte deutsche Komödie IN DEN GÄNGEN.

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig


Weitere Filminfos und Reservierung: In den Gängen

Neues skandinavisches Kino: Die Nordlichter Filmreihe im Kino Breitwand

Von 07. - 27.06.18 in den Breitwand Kinos

In der Sektion "Nordlichter" gibt es handverlesene, aktuelle skandinavische Filme in Originalsprache, die in Deutschland noch weitgehend unbekannt sind.

Nordlichter: Neues skandinavisches Kino. Nordlichter stehen für skurrile, bunte, lustige, ernsthafte, vor allem auch lakonische Erzählungen aus Schweden. Norwegen, Island, Dänemark und Finnland und damit aus manchmal sehr dünn besiedelten Regionen. Es sind Filme, die nur auf Festivals ausgewertet wurden und bisher nicht und wahrscheinlich niemals den Weg in die deutschen Kinos finden werden. Dadurch bieten sie die einmalige Gelegenheit, andere Länder und auch eine andere Art von Filmerzählungen zu entdecken.

Die Filme, Termine und weitere Infos finden Sie im Kino Breitwand Programmheft, auf www.breitwand.com oder unter www.nordlichter-film.de

Ab 07.06.18: Kino Gauting
Ab 14.06.18: Kino Starnberg
Ab 21.06.18: Kino Seefeld

Homepage Nordlichter Filmfestival

Die Temperatur des Willens: Filmgespräch mit Regisseur Peter Baranowski

Donnerstag, 07.06.18, 19:30 Uhr, Gauting

In Anwesenheit des Regisseurs Peter Baranowski

Schon der Name der Glaubensgemeinschaft hört sich martialisch an: Legionäre Christi, eine erzkonservative Ordensgemeinschaft, die sich stark in der Kinder- und Familienseelsorge engagiert - und vor einigen Jahren von einem Missbrauchsskandal erschüttert wurde. Wie die Ordensgemeinschaft damit umgeht, wie sie missioniert und ihren Platz in der Moderne sucht, ergründet Peter Baranowski in seiner Dokumentation "Die Temperatur des Willens."

Ein einmaliger und exklusiver Einblick in die Denkmuster und Überlebensstrategien religiöser Vereinigungen und den Glauben in der heutigen Zeit.

Weitere Filminfos und Reservierung: Die Temperatur des Willens

2467 km - eine Reise bis ins schwarze Meer: Filmgespräch mit Pascal Rösler

Donnerstag, 07.06.18, 20:00 Uhr, Starnberg

Lust auf eine Reise über 2467 Flusskilometer bis ins Schwarze Meer? Dann schauen Sie am 7. Juni im Kino Breitwand Starnberg vorbei zur Filmvorführung von "2467 km - eine Reise bis ins schwarze Meer" im Filmgespräch mit Pascal Rösler.

2.467 Kilometer und 63 Tage alleine auf einem Stand-Up-Paddle-Board (SUP) auf einer Reise von München auf Isar und Donau bis ins Schwarze Meer. Pascal Rösler (44) wollte mit seinem Projekt auf die weltweit steigende Verschmutzung des Wassers und der Flüsse aufmerksam machen.

Ein zweiköpfiges Filmteam hat Pascal Rösler an 20 Tagen während seiner Reise bis ins Schwarze Meer begleitet. Dabei sind beeindruckende Bilder von Isar und Donau sowie von der umgebenden Natur entstanden. Zusätzlich kommen viele Menschen zu Wort, die der Münchener SUP-Paddler auf seiner Reise quer durch Europa kennengelernt hat. Wesentlicher Bestandteil der Dokumentarfilm-Reihe ist auch die Auseinandersetzung mit der Belastung für die Natur durch Industrialisierung, Ausbau der Flüsse und den immer präsenten Plastik-Müll. Das Ergebnis ist der Film "2467km - Eine Reise bis in Schwarze Meer", der die Zuschauer während einer knappen Stunde eine außergewöhnliche Tour miterleben lässt.

Weitere Filminfos und Reservierung: 2467 km - Eine Reise bis ans Schwarze Meer
Homepage: Pure Water for Generations e.V.
Einladung

BALLETT Live: Schwanensee

Dienstag, 12.06.18, 20:15 Uhr, Gauting

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House London

Das Royal Opera Ballett präsentiert eine Neuproduktion des wunderbaren Balletts Tschaikowskys, mit zusätzlicher Choreographie von Liam Scarlet und der Bühnenausstattung von John Macfarlane.

Dauer: 180 Min
Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Weitere Filminfos und Reservierung: BALLETT: Schwanensee

Cinema italiano: Se Dio vuole

DIENSTAG, 12.06.18, GAUTING & MITTWOCH, 13.06.18, STARNBERG, JE 19:30 UHR

Mit Einführung durch Ambra Sorrentino-Becker in italienischer Sprache.

Se Dio vuole - Um Himmels Willen

I, 2015, 87 Min.
Regie: Edoardo Falcone, mit Marco Giallini, Alessandro Gassman, Enrico Oetiker u.a.


Temporeiche Komödie und ein Publikumshit in Italien.
Tommaso ist Herzchirurg, ebenso erfolgreich wie arrogant. Sein ganzer Stolz ist Sohn Andrea, der in seine Fußstapfen treten soll. Als Andrea mitteilt, dass er sein Leben lieber Jesus widmen möchte, bricht für Tommaso eine Welt zusammen. Er will herausfinden, wer seinen Sohn einer Gehirnwäsche unterzogen hat. Bald stößt er auf den eigenwilligen Priester Don Pietro, der mit einer fulminanten One-Man-Show viele Jugendliche in seinen Bann schlägt. Tommaso ist entschlossen, diesen Don Pietro als Scharlatan zu entlarven. In seinem Eifer merkt er gar nicht, dass seine Frau und seine Tochter ebenfalls beginnen, eigene Wege zu gehen. Glänzend gespielt, mit witzigen Dialogen und vielen Überraschungen.

Weitere Filminfos und Reservierung: Um Himmels Willen - Se Dio vuole

Agenda 21: Unser Leben

MITTWOCH, 13.06.18, 19:30, GAUTING

Filmgespräch mit Christiane Lüst in Kooperation mit dem Bund Naturschutz Ortsgruppe Gauting

Die B.B.C.-Dokumentation Unser Leben zeigt uns die Vielfältigkeit unserer Natur. Ob in der Kälte der Arktis oder unter der brennenden Sonne Afrikas, in den Tiefen der Meere oder der Dürre der Wüsten – überall begegnet uns das Leben in vielerlei Formen. Manche Lebewesen sind gigantisch groß, wie die Wale im Pazifik, manche winzig klein, wie die Mäuse. Manche sind schön und anmutig wie die Geparden der afrikanischen Steppe, manche schleimig und hässlich, wie Kröten. Und doch eint alle diese Tiere der Kreislauf des Lebens aus Geburt, Lernen, Essen, Fortpflanzen und dem Erkunden der Welt. Das Leben der Tiere ist auch unser Leben.

Weitere Filminfos und Reservierung: Unser Leben

Shaun das Schaf & Vortrag "Ohne Ton geht nichts!"

Freitag, 15.06.18, 14:30 Uhr, Gauting

Zum Jubiläum 20 Jahre Kinderkino!
Das LRA Starnberg (Jugendarbeit) lädt alle Kinder und ihre Familien herzlich ein:

Vortrag von Rainer Bartesch: Ohne Ton geht nichts! Filmvertonung zum Kennenlernen und Ausprobieren.

Film "Shaun das Schaf": Der erste ganz um das von Aardman Animations erfundene Schaf herum geknetete Kinofilm!

Eintritt frei! Wir bitten um Anmeldung unter: carina.eisner@lra-starnberg.de

Weitere Filminfos und Reservierung: Shaun, das Schaf - Der Film

Femmes totales: Preisgekrönte Filme von Frauen

Von 14.06. - 04.07.18i in den Breitwand Kinos

In der Filmreihe FEMMES TOTALES können Sie spannendes, witziges und anspruchsvolles Kino von Frauen sehen!

DIe Filmreihe "Femmes Totales - Filme von Frauen" wurde ins Leben gerufen, um unter dem Motto "Was Kino sein kann" zeitgenössisches Kino von Frauen auf die Leinwand zu bringen und Filme von Frauen stärker in den Fokus rücken. Denn Kino von Frauen kann spannend, traurig, dramatisch aber auch unterhaltsam sein - es kann eben alles sein, wie Kino von Männern auch.

Ab 14.06.18: Kino Gauting
Ab 21.06.18: Kino Starnberg
Ab 28.06.18: Kino Seefeld

Homepage Femmes totales

Lena Christ - Schlaglichter auf eine Überflüssige: Lesung + Film

Freitag, 15.06.18, 19:30 Uhr, Gauting

Im Rahmen der Gautinger Kulturtage von Kunst in der Kolonie / Die Hausbesetzer

In ihren glücklichsten Jahren unterhielt die Schriftstellerin Lena Christ (1881-1920) in einem der nobelsten Münchner Viertel eine Art Miniatur-Bauernhof. 1916 wurde sie sogar von König Ludwig III. empfangen, der sehr berührt war von der schlichten, geraden Art dieser Frau, die schrieb, wie sie dachte. Um der Schande eines Gerichtsverfahrens zu entgehen, nahm die verzweifelte 38-Jährige am 30. Juni 1920 auf dem Münchner Waldfriedhof Zyankali.
Marion Niederländer liest aus Werk und Biographie der Schriftstellerin. Rudolf Gregor Knabl begleitet sie auf dem Saxophon.

Im Anschluss "Madame Bäurin", ein Film nach dem gleichnamigen Roman von Lena Christ: Rosalie, ihre Mutter und Tante Agathe fahren zur Sommerfrische aufs Land. Die Bauersleute brauchen zwar deren Geld, sind aber nicht gerade begeistert über die verwöhnten und manchmal arroganten Stadtmenschen.

Weitere Filminfos und Reservierung: Lena Christ - Schlaglichter auf eine Überflüssige

Gautinger Kulturwoche: Das Kino Breitwand ist dabei!

10. - 17. Juni 2018

1. Kulturwoche in Gauting - organisiert durch den Verein "Kulturplattform Gauting e.V."

Wir freuen uns, bei der ersten Gautinger Kulturwoche mit einer Vielzahl von Filmen und Veranstaltungen dabei sein zu können. Die Reihe FEMMES TOTALES über und mit Frauen in starken und eindrucksvollen Spiel- und Dokumentarfilmen und das NORDLICHTER-FILMFESTIVAL mit ausgezeichneten Filmen aus Skandinavien finden in dieser Zeit im Gautinger Kino statt. Neben dem Künstler- und dem Agenda-Film, dem Ballett Schwanensee und der Diskussion über den Film Langer leben zeigen wir noch einen Vortrag von Rainer Bartesch Ohne Ton geht gar nichts über Musik beim Film an Hand von Shaun das Schaf ( 15.06.18, 14:30 Uhr). In zusammenarbeit mit den Hausbesetzern gibt es eine Lesung zu Lena Christ und anschließend den Film Madame Bäuerin (15.06.18, 19:30 Uhr). Am 17.06.18, 11:00 Uhr begeben wir uns filmisch und mit einer Ausstellung im Kino auf eine Zeitreise: Die Würm und Kelten, Römer und Germanen - über die Geschichte Gautings

10.06.18, 11:00 Uhr: Nike de Saint-Phalle (mit Einführung)
10.06.18, 19:30 Uhr: Maria by Callas
11.06.18, 20:00 Uhr: Tinguely
12.06.18, 19:30 Uhr: Se dio vuole - Um Gottes Willen (Cinema italiano, mit Einführung)
12.06.18, 20:15 Uhr: Ballett - Schwanensee (Live Übertragung aus dem Royal Opera House London)
13.06.18, 19:30 Uhr: Unser Leben (Agenda 21, Filmgespräch mit Christiane Lüst)
14.06.18, 15:00 Uhr: Länger leben (mit anschließender Diskussionsrunde)
14.06.18, 19:00 Uhr: Der letzte Dalai Lama
15.06.18, 19:30 Uhr: Lena Christ - ansccl. Madame Bäuerin
16.06.18, 18:00 Uhr: Der Buchladen der Florence Green
17.06.18, 11:00 Uhr: Zeitreise - die Würm und Kelten, Römer und Germanen - über die Geschichte Gautings



Preview: Ocean`s 8

Mittwoch, 20.06.18, 20:00 Uhr, Gauting & Starnberg

Bei uns bereits vor offiziellem Bundesstart!

Danny Ocean (George Clooney) hat die Messlatte für spektakuläre Brüche ziemlich hoch gelegt. Nun wird seine Schwester Debbie (Sandra Bullock) aus dem Knast entlassen, und auch sie hat einen genialen Plan.
Weiblich besetztes Spin-off der "Ocean's"-Trilogie über eine Gruppe von Meisterdiebinnen, die einen spektakulären Raubzug in New York durchziehen.

Weitere Filminfos und Reservierung: Ocean's Eight

Wunschfilm: Kleine Morde unter Freunden

Mittwoch, 20.06.18, 19:00 Uhr, Gauting

Einführung und Filmgespräch mit Thomas Lochte, Starnberger Merkur

Thrillerkomödie.In Danny Boyles Kinodebüt geht eine psychisch labile WG über Leichen.

Juliet (Kerry Fox), David (Christopher Eccleston) und Alex (Ewan McGregor) suchen einen Mitbewohner für ihre WG. Alle Kandidaten müssen zuerst makabre Psychospiele bestehen. Schließlich zieht der undurchsichtige Hugo ein - und liegt bald tot im Bett, anbei ein Koffer voller Geld. Für die drei ist klar: Die Leiche wird zersägt, der Koffer bleibt. Allerdings wollen auch Gangster an das Geld…

Regisseur Boyle und sein Autor John Hodge ("Trainspotting", "The Beach) servieren eine Satire voller Irrwitz und böser Überraschungen.

Weitere Filminfos und Reservierung: Kleine Morde unter Freunden

Künstlerfilm im Gespräch: Augenblicke - Gesichter einer Reise

Mittwoch, 20.06.18, 20:00 Uhr, Seefeld

Im Gespräch mit Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein aus Andechs

Die 89-jährige Regie-Ikone Agnès Varda und der 33-jährige Streetart-Künstler JR machen sich mit ihrem einzigartigen Fotomobil auf, um Frankreichs Menschen und ihre Geschichten zu entdecken und zu verewigen: in überlebensgroßen Porträts an Fassaden, Zügen und Schiffscontainern. Von der Provence bis zur Normandie widmen sie ihre Kunst den Menschen – sei es dem Briefträger, dem Fabrikarbeiter oder der letzten Bewohnerin eines Straßenzugs im ehemaligen Bergbaugebiet. Landschaften verwandeln sich in Bühnen, Gesichter erzählen von vergessenen Geschichten und aus Blicken werden Begegnungen von Herzlichkeit und Humor.

Weitere Filminfos und Reservierung: Augenblicke: Gesichter einer Reise

Film- und Gesprächsabend: Let´s make money

Donnerstag, 21.06.18, 18:00 Uhr, Starnberg

Offener Film- und Gesprächsabend der Gemeinwohlökonomie-Gruppe im Landkreis Starnberg / Würmtal

Treffen für alle Interessierten und Unternehmen, die an der Umsetzung eines ethischen, sozialen und nachhaltigen Wirtschaftsmodells in Kommunen und Firmen arbeiten.

Dokumentarfilm "Let´s make money" von Erwin Wagenhofer über den Weg des Geldes, der Entwicklung des globalen Finanzsystems.

Danach Einladung zum Erfahrungs- und Ideenaustausch mit Vertretern der Spardabank (gemeinwohlzertifiziert) und der Raiffeisenbank Starnberg über faire und gemeinwohlorientierte Geldanlagen und Finanzwirtschaft

Veranstalter: Christiane Lüst, Öko & Fair Umweltzentrum Gauting, Barbara Classen, Ulenspiegel Druckerei
Weitere Infos unter: Tel.: 089 / 893 11 054

Weitere Filminfos und Reservierung: Let

Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes

Dienstag, 26.06.18, 19.30 Uhr, Gauting

In "Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes" ist es dem Filmemacher Wim Wenders gelungen, das Oberhaupt der Katholischen Kirche auf seinem Weg zu beobachten und Papst Franziskus in einer intimen Interviewsituation zu begegnen.

Filmgespräch mit Pfarrer Klaus Firnschild-Steuer (evang. Christuskirche Gauting) und Pfarrer Ulrich Babinsky (kath. Kirche St. Benedikt Gauting)
Moderation: Christiane Lüst

Weitere Filminfos und Reservierung: Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

BILLY WILDER RETROSPEKTIVE

Mittwoch, 27.06.18, 19:30 Uhr, Gauting

Einführung von Matthias Helwig

Nach der erfolgreichen Retrospektive der Filme von Ernst Lubitsch im Jahre 2017 im Kino Breitwand, wollen wir uns 2018 einem weiteren großen deutschstämmigen Regisseur zuwenden: Billy Wilder.
Sein bekanntestes Werk ist MANCHE MÖGEN´S HEISS mit Marilyn Monroe. Dieser Film wird Auftakt dieser Werkschau sein.

Billy Wilder (* 22. Juni 1906 als Samuel Wilder in Sucha, Galizien, damals Österreich-Ungarn, heute Sucha Beskidzka, Polen; † 27. März 2002 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent österreichischer Herkunft.

Die Filme, die wir zeigen werden, sind:
So., 21.01.18, 11:00 Uhr 1944: Frau ohne Gewissen (Double Indemnity)
So., 11.02.18, 11:00 Uhr 1950: Boulevard der Dämmerung (Sunset Boulevard)
So., 11.03.18, 11:00 Uhr 1953: Stalag 17 (auch Produktion)
Mi., 18.04.18, 19:30 Uhr 1954: Sabrina (auch Produktion)
Mi., 09.05.18, 19:30 Uhr 1955: Das verflixte 7. Jahr (The Seven Year Itch) (auch Produktion)
Mi., 27.06.18, 19:30 Uhr 1957: Ariane – Liebe am Nachmittag (Love in the Afternoon)
Mi., 18.07.18, 19:30 Uhr 1957: Zeugin der Anklage (Witness for the Prosecution)
Mi., 05.09.18, 19:30 Uhr 1960: Das Appartement (The Apartment) (auch Produktion)
Mi., 10.10.18, 19:30 Uhr 1961: Eins, Zwei, Drei (One, Two, Three) (auch Produktion)
So., 25.11.18, 11:00 Uhr 1963: Das Mädchen Irma la Douce (Irma la Douce) (auch Produktion)
So., 30.12.18, 11:00 Uhr 1972: Avanti, Avanti! (Avanti!) (auch Produktion)

Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner: Am Strand

Donnerstag, 28.06.18, 19:30 Uhr, Gauting

Melancholische Verfilmung des gleichnamigen Romans "Am Strand" von Ian McEwan

Es könnte so einfach sein: zwei Menschen, die sich lieben, ein einsamer Strand, ein Abend, der seit langem geplant und vorbereitet ist. Und trotzdem wird diese Hochzeitsnacht zur Katastrophe, die das Schicksal von Florence und Edward für immer verändern soll.

Weitere Filminfos und Reservierung: Am Strand

Tango im Kino: Das Lied in mir

Freitag, 29.06.18, 19:30 Uhr, Gauting

Im Rahmen der 41. Langen Tangonacht zeigen wir den Spielfilm "Das Lied in mir (The day, I was not born)",

Dies ist zwar kein gewöhnlicher Tangofilm, aber dennoch ein sehr guter Film, der in die "Tango im Kino - Filmreihe passt. Er erzählt eine Geschichte mit inhaltlicher Anbindung an die Zeit der Militärdiktatur in Argentinien, über die Desaparecidos und ihre Kinder, anhand einer bestimmten Begebenheit.

Danach laden wir wieder zur Tangobar im Kinofoyer, mit der Möglichkeit, dort selbst zu tanzen. Tango-DJ Martin Flurschütz legt für uns die Musik auf, mit Tandas und Cortinas.
Zuvor kurze Einführung in den Tanz durch Ralf Sartori und Janine Holzer für alle Neu-EinsteigerInnen.

Weitere Filminfos und Reservierung: Das Lied in mir

Im Kino mit Sabine Zaplin: Die fetten Jahre sind vorbei

Dienstag, 03.07.18, 20:00 Uhr, Gauting

Schriftstellerin und Journalistin Sabine Zaplin stellt persönlich Ihre Lieblingsfilme vor!

Im Juli iat es Hans Weingartners intelligenter und amüsanter Film "Die fetten Jahre sind vorbei" um jugendliche Rebellion, Freundschaft und eine kuriose Ménage à trois. Mit Daniel Brühl und Julia Jentsch.

In Cannes gab’s für die heiter-besinnliche Teenagerkomödie Standing Ovations vom Festivalpublikum.

Weitere Filminfos und Reservierung: Die fetten Jahre sind vorbei

Film des Monats Juli: Camino a La Paz

Mittwoch, 04.07.18, 19:30 Uhr, Starnberg

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing zeigen wir als Film des Monats Juli das Drama Camino a La Paz aus Argentinien über einen ziellosen Mitdreißiger und einen alternden, strenggläubigen Moslem, die gemeinsam einen Roadtrip durch Bolivien unternehmen.

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig

Weitere Filminfos und Reservierung: Camino a La Paz, OmU

Agenda 21: Zeit für Utopien

MITTWOCH, 11.07.18, 19:30, GAUTING

Filmgespräch mit Christiane Lüst

Zeit für Utopien - Wir machen es anders: Dokumentation über weltweite Projekte, die eine Alternative zum gegenwärtigen Kapitalismus und seinen gravierenden Folgen für Menschen und Umwelt offenbaren.

Nachhaltigkeit ist das Schlagwort unserer Zeit. Wenn man das Wort ernst nimmt, steht es für Umdenken und Handeln – weg von der Geiz-ist-geil-Mentalität, weg von der Wegwerfgesellschaft und der Profitmaximierung. Zwar sind Veränderungen auch im Kleinen möglich, doch oft scheitert es daran, Nachhaltigkeit im Alltag umzusetzen.

Zeit für Utopien zeigt lebensbejahende, positive Beispiele, wie man mit Ideen, und Gemeinschaftssinn viel erreichen kann. Wie 1,5 Millionen Menschen mit regionaler, frischer Biokost versorgt werden, wie urbanes Wohnen mit einem Bruchteil der Energie möglich ist, wie ein Smartphone fair produziert wird und wie eine ehemals dem Unilever-Konzern gehörende Teefabrik in Selbstverwaltung funktioniert: Eine inspirierende filmische Entdeckungsreise zu den Einsteigern in eine neue Gesellschaft.

Weitere Filminfos und Reservierung: Zeit f

Wunschfilm: Trio Infernal

Mittwoch, 25.07.18, 19:00 Uhr, Starnberg

Weitere Filminfos und Reservierung: Trio Infernal

Kinderkino: Hotel Transsylvanien 3 - Ein Monster Urlaub

Freitag, 17.08.18, Starnberg; Freitag, 24.08.18, Seefeld, je 16:00 Uhr

Kinderkino für Pfaffenwinkel Ferienpass: Eintritt pro Karte 3,50 Euro

FSFF Wunschfilm

Mittwoch, 12.09.18, 19:00 Uhr

Wunschfilm: Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit

Mittwoch, 31.10.18, 19:00 Uhr, Starnberg

Weitere Filminfos und Reservierung: Mr. May und das Fl

James Bond - 007 jagt Dr. No: Film & Vortrag

Dienstag, 13.11.18, 19:00 Uhr, Gauting

In Zusammenarbeit mit der VHS im Würmtal e.V. laden wir Sie herzlich ein:

Film James Bond - 007 jagt Dr. No + Vortrag "Architektur in den James Bond Filmen und deren Bedeutung für die Filme" von Dozentin Petra Kissling-Koch

"James Bond - 007 jagt Dr. No" und der Beginn der Superagenten-Ära
Mit Dr. No startet 1962 eine Erfolgsgeschichte, die bis heute andauert: James Bond betritt die Kinoleinwand und prägt das Image des Superagenten wie kein anderer. Die Bond-Formel wird erfunden, der unverkennbare Stil für alle künftigen Abenteuer mit 007. Welche Geschichten und Botschaften stecken hinter den extravaganten Kulissen? Was hat James Bond so populär gemacht? Erfahren Sie mehr über die Entstehung und Bedeutung der langlebigsten Serie der Filmgeschichte, die uns mit ihrem Designkonzept mehr beeinflusst hat als auf den ersten Blick zu erkennen.

Einführungsvortrag mit Filmvorführung.

Neu: Opern-Live Übertragungen aus der METropolitan Opera

Saison 2018/19

Ort: Kino Breitwand Starnberg

Termine:
Verdi AIDA: Samstag, 06. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Saint-Saens SAMSON ET DALILA: Samstag, 20. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Puccini LA FANCIULLA DEL WEST: Samstag, 27. Oktober 2018, 19:00 Uhr
Muhly MARNIE: Samstag, 10. November 2018, 19:00 Uhr
Verdi LA TRAVIATA: Samstag, 15. Dezember 2018, 19:00 Uhr
Cilea ADRIANA LECOUVREUR: Samstag, 12. Januar 2019, 19:00 Uhr
Bizet CARMEN: Samstag, 02. Februar 2019, 19:00 Uhr
Donizetti LA FILLE DU REGIMENT: Samstag, 02. März 2019, 19:00 Uhr
Wagner DIE WALKÜRE: Samstag, 30. März 2019, 17:00 Uhr
Poulenc DIALOGUES DES CARMELITES: Samstag, 11. Mai 2019, 18:00 Uhr

Es geht weiter: The Royal Opera House

Saison 2018/19

Das bedeutendste britische Opernhaus lädt zur Royal Opera Saison 2018/19 ein!

Erleben Sie Opern-Meisterwerke live aus dem Covent Garden in London auf der großen Kinoleinwand – in brillanter Bild- und Tonqualität.

11 hochklassige Opern und Ballette sind es diesmal.
Absolutes Highlight ist sicher das Gipfeltreffen von Anna Netrebko und Jonas Kaufmann, aber auch Placido Domingo in "La Traviata" dürfte große Zugkraft haben - auf der Ballettseite sind "Romeo & Julia" und natürlich der unverwüstliche Nussknacker echte Highlights. Und auch der Rest des Programms ist sehr vielseitig...

Ort: Kino Breitwand Gauting

Termine:
MAYERLING (BALLETT)
: Montag, 15. Oktober 2018, 20.15 Uhr
DIE WALKÜRE (OPER): Sonntag, 28. Oktober 2018, 18.00 Uhr
LA BAYADÈRE (BALLETT): Dienstag, 13. November 2018, 20.15 Uhr
DER NUSSKNACKER (BALLETT): Montag, 3. Dezember 2018, 20.15 Uhr
PIQUE DAME (OPER): Dienstag, 22. Januar 2019, 19.45 Uhr
TRAVIATA (OPER): Mittwoch, 30. Januar 2019, 19.45 Uhr
DON QUIXOTE (BALLETT): Dienstag, 19. Februar 2019, 20.15 Uhr
LA FORZA DEL DESTINO (OPER): Dienstag, 2. April 2019, 19.15 Uhr
FAUST (OPER): Dienstag, 30. April 2019, 19.45 Uhr
FLIGHT PATTERN/WITHIN THE GOLDEN HOUR/NEW SIDI LARBI CHERKAOUI: Donnerstag, 16. Mai 2019, 20.15
ROMEO UND JULIA (BALLETT): Dienstag, 11. Juni 2019, 20.15 Uhr


Ticketkauf in Kürze in den Kinos möglich!



© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching