Sonntag, 25. Juni 2017


Sonntag, 25.06, 20 Uhr, Herrsching
Maria Mafiosi mit Regisseurin Jule Ronstedt

Dienstag, 27.06.17, 19 Uhr, Starnberg
Kinoseminar: Die Welle

FSFF 2017

Mittwoch, 28.06.17, 20:00 Uhr, Gauting
Lassen Sie sich überraschen! SNEAK PREVIEW in GAUTING

Freitag, 30.06.2017, 19:30 Uhr, Gauting
Tango im Kino: El Tango en Broadway

Mittwoch, 28.06.17, 20:15 Uhr & Wiederholung am Sonntag, 02.07.17, 15 Uhr, Gauting
OPER Live-Übertragung: Otello

je 1. Dienstag/Monat, Gauting
Ernst Lubitsch Werkschau

Dienstag, 04.07.17, 20:00 Uhr, Gauting
Im Kino mit Sabine Zaplin: Alle anderen

Mittwoch, 05.07.17, 19:30 Uhr, Starnberg
Film des Monats Juli: Life, Animated

Dienstag, 11.07.17, 20:00 Uhr, Gauting
Künstlerfilm im Gespräch: Picasso - Le mystère Picasso

15:00Seefeld: Whitney - Can I Be Me, OmU
15:30Seefeld Lounge: Gregs Tagebuch 4 -...
16:00Herrsching: Hanni & Nanni - Mehr a...
17:15Seefeld: Beuys
17:30Seefeld Lounge: Monsieur Pierre ge...
18:00Herrsching: In Zeiten des abnehmen...
19:30Seefeld: Der wunderbare Garten der...
19:30Seefeld Lounge: Monsieur Pierre ge...
20:00Herrsching: Maria Mafiosi
21:15Seefeld: Born to be blue
21:15Seefeld Lounge: Ich wünsche dir e...

15:00Bob, der Baumeister - Das Mega Team
15:00WEIT. Die Geschichte von einem Weg...
16:30Bob, der Baumeister - Das Mega Team
17:30Wonder Woman - 3D
18:00Ganz große Oper
19:30Innen Leben
20:15Wonder Woman - 3D
21:15Loving

15:00Beuys
15:00Greg's Tagebuch 4 - Böse Falle!
15:15Hanni & Nanni - Mehr als beste Fre...
15:30Überflieger - Kleine Vögel, gro...
16:15Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch!
17:00Maria Mafiosi
17:15Fluch der Karibik: Salazars Rache ...
17:30Monsieur Pierre geht online
17:30Wonder Woman - 3D
18:15Ein Kuss von Béatrice
19:00In Zeiten des abnehmenden Lichts
19:30Maria Mafiosi
20:15Fluch der Karibik: Salazars Rache ...
20:30Monsieur Pierre geht online
20:30Wonder Woman - 3D
21:15Jahrhundertfrauen
21:15Life, Animated

Filmgespräche im Kino Breitwand

Ein wichtiger Teil des Filmschaffens ist der Dialog mit und innerhalb des Publikums. In den Breitwand-Kinos wollen wir die Möglichkeit schaffen, dem Film und den Filmschaffenden noch näher und eingehender zu begegnen. Hier finden Sie alle Neuigkeiten zu Veranstaltungen mit Filmgesprächen in unseren Kinos.

Film des Monats
Jeden ersten Mittwoch im Monat, Kino Breitwand Starnberg, 19:30 Uhr
in Zusammenarbeit mit Evangelische Akademie Tutzing

Agenda 21 Herrsching
Jeden dritten Dienstag im Monat, Kino Breitwand Herrsching, 19:30 Uhr
in Zusammenarbeit mit Indienhilfe Herrsching

STAgenda
diverse Veranstaltungen, Kino Breitwand Starnberg
in Zusammenarbeit mit STAgenda - die lokale Agenda 21 in Starnberg/Barbara Winkler und Erika Schalper

Agenda 21 Gauting
Jeden zweiten Mittwoch im Monat, Kino Breitwand Gauting, 19:30 Uhr
in Zusammenarbeit mit Christiane Lüst

Künstlerfilm im Gespräch
Jeden dritten Mittwoch im Monat, Kino Breitwand Seefeld, 20:00 Uhr
in Zusammenarbeit mit Susanne Hauenstein, Malerin und Dozentin für Malerei aus Andechs

Wunschfilm
einmal im Monat, Kino Breitwand Starnberg/Gauting/Seefeld/Herrsching, 19:30 Uhr
in Zusammenarbeit mit Starnberger Merkur und Einführung durch Thomas Lochte

Kulturforum Starnberg
In unregelmäßigen Abständen Filmgespräche und Diskussionen oder Filmreihen im Kino Breitwand Starnberg, in Zusammenarbeit mit Kulturforum Starnberg



____________________________________________________________________________________________________________________

Maria Mafiosi mit Regisseurin Jule Ronstedt

Sonntag, 25.06, 20 Uhr, Herrsching

Regisseurin Jule Ronstedt stellt ihre unterhaltsame bayerisch-italienische Mafiakomödie persönlich vor!

Im Mittelpunkt ihres originellen Debütfilms steht die patente, hochschwangere Dorfpolizistin Maria Moosandl. Ihre amourösen Verwicklungen rufen selbst Mafiapaten aus Palermo auf den Plan und entlarven gleichzeitig das lokalpolitische Amigo-System. Hauptdarstellerin Lisa Maria Potthof bringt die starke, witzige Frauenfigur überzeugend auf die Leinwand.

Weitere Filminfos und Reservierung: Maria Mafiosi
Maria Mafiosi_Presseheft

Kinoseminar: Die Welle

Dienstag, 27.06.17, 19 Uhr, Starnberg

In Zusammenarbeit mit den Hanns Seidel Stiftung laden wir Sie herzlich ein zum Filmseminar:
MACHT, MANIPULATION UND DEMOKRATIE

19.00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung
Thema: Einfluss der Medien auf die politische Meinungsbildung
Michael Kießling, 1. Bürgermeister, Denklingen

Filmvorführung DIE WELLE
Deutschland 2008, 107 min., Regie: Dennis Gansel

Anschl. Filmgespräch
Moderation: Christine Weissbarth (Moderatorin, Schauspielerin, Starnberg)
Tagungsleitung: Artur Kolbe M.A. (Referatsleiter im Institut für Politische Bildung der Hanns-Seidel-Stiftung e.V., München)

Weitere Filminfos und Reservierung: Die Welle

Lassen Sie sich überraschen! SNEAK PREVIEW in GAUTING

Mittwoch, 28.06.17, 20:00 Uhr, Gauting

Jeden letzten Mittwoch im Monat zeigen wir vor offiziellen Bundesstart einen Film für Sie in der Sneak Preview.

Seien Sie gespannt! Denn wir verraten nichts!




Weitere Filminfos und Reservierung: SNEAK-PREVIEW

Tango im Kino: El Tango en Broadway

Freitag, 30.06.2017, 19:30 Uhr, Gauting

Anlässlich der 28. Langen Tangonacht laden wir Sie ein ins neue Kino Breitwand Gauting und zeigen dort den Film-Klassiker El Tango en Broadway. (USA 1935, Regie Louis J. Gasnier, spanisch-sprachige Originalfassung mit engl. Untertiteln)
Damit setzen wir unsere Retrospektive von Tangofilmen mit dem legendären Tango-Sänger und -Schauspieler Carlos Gardel in den Hauptrollen fort.

Im Anschluss Tango-Tanz im Kinofoyer (1. Stock)
Zuvor bietet Ralf Sartori von "Tango à la carte", zusammen mit Janine Holzer, noch eine kurze Einführung in den Tanz für alle Neu-EinsteigerInnen, um gleich mittanzen zu können.

OPER Live-Übertragung: Otello

Mittwoch, 28.06.17, 20:15 Uhr & Wiederholung am Sonntag, 02.07.17, 15 Uhr, Gauting

Live-Übertragung aus dem Royal Opera House in London

Otello (Verdi)
Großbritannien, 2017, 165 Min.
Regie: Keith Warner, mit: Jonas Kaufmann, Antonio Pappano, Maria Agresta, Marco Vratogna, Frédéric Antoun, Thomas Atkins


In Verdis leidenschaftlicher Nacherzählung von Shakespeares großer Tragödie über Eifersucht, Betrug und Mord gibt der weltberühmte Tenor Jonas Kaufmann sein Rollendebüt als Otello. In einer Neuinszenierung des mit dem Olivier Award ausgezeichneten Regisseurs Keith Warner wird Sopranistin Maria Agresta seine Desdemona und Bariton Ludovic Tézier sein Erzfeind Jago sein.
Als bedeutendes Werk des Opernrepertoires bedient sich Verdis Otello mit vorzüglichen Duetten, gefühlsstarken Solonummern und mitreißenden Chören der vollen Kräfte des Orchestra of the Royal Opera House, des Royal Opera Chorus und dieser herausragenden Frontsängerriege. Zu den besonderen Höhepunkten gehören das stürmische Liebesduett von Otello und Desdemona und Desdemonas ergreifendes "Weidenlied".
Antonio Pappano, Musikdirektor der Royal Opera, dirigiert dieses italienische Meisterwerk.

Gesungen in italienischer Originalfassung und mit deutschen Untertiteln.

Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Ernst Lubitsch Werkschau

je 1. Dienstag/Monat, Gauting

Was man in den 90 Minuten eines Lubitschfilms erfährt, ersetzt manches historische Fachbuch. Nur weit unterhaltsamer

In den renommierten amerikanischen Filmschulen – von New York bis Los Angeles – gehört Lubitsch zum Lehrplan (wie die anderen großen deutschen Filmemacher der 20er und 30er Jahre: Sternberg, Lang, Murnau). Die Studenten analysieren seine Filme am Schneidetisch oder Recorder. Seine Drehbücher und Filmsequenzen liefern ihnen legendäres Anschauungsmaterial - bis heute. Cineasten in den USA kennen Lubitsch so gut wie Woody Allen. Nur die Deutschen, einst eine der großen Filmnationen, haben kaum eine Ahnung von den Schätzen ihrer Filmgeschichte. Es gibt (mindestens) drei Gründe, sich heute Lubitschfilme anzuschauen:
1. Sie sind großartige Unterhaltung und unübertroffene Beispiele filmischer Kunst.
2. Sie sind eine unterhaltsame Zeitmaschine: wie lebte es sich in den Zwanziger und Dreißiger Jahren? Wie sahen Karrieren damals aus? Wie spielte man Theater?
3. Wie veränderten sich die Zeiten von den lebenshungrigen Zwanziger Jahren hin zu den schwarzen Komödien der Kriegsjahre, mutig witzige Lebensfreude gegen Diktatur, Krieg und Größenwahn?

Mit Einführung durch Prof. Dr. Herta Elisabeth Renk, emeritierte Lehrstuhlinhaberin für Literatur und ihre Vermittlung; Gastprofessuren in den USA und Frankreich; Forschung und Publikationen zur mittelalterlichen und modernen deutschen Literatur und Literaturvermittlung; insbesondere zu Theater, Oper und Film. Rororo Monographie zu Ernst Lubitsch.

Termine (je 19:30 Uhr):
02.05.17: Sein oder Nichtsein
06.06.17: Die Austernprinzessin
04.07.17: Serenade zu dritt
01.08.17: Rendezvous nach Ladenschluss
05.09.17: Die lustige Witwe
03.10.17: Blaubarts achte Frau
07.11.17: Ärger im Paradies
05.12.17: Ninotschka

Im Kino mit Sabine Zaplin: Alle anderen

Dienstag, 04.07.17, 20:00 Uhr, Gauting

Schriftstellerin und Journalistin Sabine Zaplin stellt persönlich Ihre Lieblingsfilme vor!

So leicht und flirrend war lange kein deutscher Sommerfilm mehr. Mit Alle anderen ist Regisseurin Maren Ade (Toni Erdmann) ein Wunder geglückt: Ein Drama über leise Liebesbeben mit einer großartigen Hauptdarstellerin und so wahren Dialogen, dass man sie aus dem eigenen Leben zu kennen glaubt.
Das Beziehungsdrama mit Birgit Minichmayr und Lars Eidinger in den Hauptrollen wurde auf der Berlinale 2009 uraufgeführt und gewann dort den Großen Preis der Jury.

Weitere Filminfos und Reservierung: Alle anderen

Film des Monats Juli: Life, Animated

Mittwoch, 05.07.17, 19:30 Uhr, Starnberg

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Tutzing zeigt das Kino Breitwand die oscarnominierte Dokumentation "Life, Animated".

Anschl. Gespräch mit Akademiedirektor Udo Hahn und Matthias Helwig.

Der Film beschreibt auf intensive Weise eine bewegende Familiengeschichte. Und das, ohne in pathetische oder kitschige Gefilde abzurutschen. Stattdessen nutzt er phantasievolle Animationen und eine vielfältige Auswahl an Gesprächspartnern, um das Innenleben der Hauptfigur greifbar zu machen.

Weitere Filminfos und Reservierung: Life, Animated

Künstlerfilm im Gespräch: Picasso - Le mystère Picasso

Dienstag, 11.07.17, 20:00 Uhr, Gauting

Unter Leitung der Malerin und Dozentin für Malerei Susanne Hauenstein aus Andechs sprechen wir anhand des Dokumentarfilms Picasso - Le mystère Picasso über einen der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

1955 beschließt der französische Regisseur Henri-Georges Clouzot mit seinem Freund Picasso einen nie dagewesenen Kunst-Film zu drehen, "einen Film, der den Moment und das Mysterium des kreativen Schaffens festhalten kann". Der Meister malt und übermalt vor laufender Kamera 20 Kunstwerke, von spielerischen schwarz-weiß Zeichnungen bis zu farbenfrohen Wandgemälden entstehen Bilder, die sich mit Hilfe der stop-motion Animation innerhalb weniger Minuten zu voller Pracht entfalten. "Picasso" ist ein berauschender, hypnotisierender, hinreißender und unvergesslicher Film.

Ein historisches Dokument und zeitloses Kunstwerk, in dem der Maler in seinem Studio Proben seiner unübertroffenen Zeichenkunst gibt." Blickpunkt: Film

Weitere Filminfos und Reservierung: Picasso - Dokumentation

Wunschfilm: Sin nombre

Mittwoch, 12.07.17, 19:00 Uhr, Seefeld

Einführung und Filmgespräch mit Thomas Lochte, Starnberger Merkur

Der Weg in den Wohlstand ist brandgefährlich: Abertausende arme Latinos reisen jedes Jahr auf Güterzügen durch Mexiko in Richtung USA. Regisseur Cary Fukunaga fuhr mit - "Sin Nombre" ist ein eindrucksvoller Thriller über Leben und Sterben auf der Route der Hoffnung.

Weitere Filminfos und Reservierung: Sin Nombre

Agenda 21: Thule Tuvalu

Mittwoch, 12.07.17, 19:30 Uhr, Gauting

Dokufilm über den Klimawandel

Zwei Orte an den Rändern des Globus sind aufgrund des Klimawandels in die Schlagzeilen geraten: Thule in Nord-Grönland, weil dort das Eis immer schneller abschmilzt, und Tuvalu im pazifischen Ozean, weil der Inselstaat im ansteigenden Meer zu versinken droht. Das traditionelle Leben der Menschen an beiden Orten wird durch diese Veränderungen komplett in Frage gestellt. Ihr Schicksal kündigt einen Wandel an, der einmal alle Menschen auf der Erde betreffen könnte.

Preisgekrönter Dokumentarfilm mit phantastischen Naturaufnahmen, gedreht vom Schweizer Regisseur Matthias von Gunten.

Filmgespräch mit Christiane Lüst (Leiterin des Öko & Fair Umweltzentrum Gauting) und dem Bund Naturschutz Ortsgruppe Gauting.

Zum Film: ThuleTuvalu

Agenda 21: Worlds Apart

Dienstag, 18.07.17, 19:30 Uhr, Herrsching

Spielfilm über drei Liebesaffären im krisengeschüttelten Griechenland

Sechs Menschen aus drei Generationen finden sich unabhängig voneinander zu drei Liebespaaren zusammen. Sie kommen aus verschiedenen Ländern und Bevölkerungsschichten, doch zwei Dinge haben sie gemeinsam: Ihre Wege kreuzen sich zur selben Zeit in der griechischen Metropole Athen, und alle werden von den sozioökonomischen Umbrüchen im Land getroffen.

Der Spielfilm von Christopher Papakaliatis erzielte 2016 in den griechischen Kinos Rekordbesuche. „Über die Politik triumphiert die Poesie. Ein filmischer Glücksgriff“ (Neue Zürcher Zeitung)

Filmgespräch mit Costas Gianacacos, Leiter des Griechisches Hauses und des Evangelischen Migrationszentrums in München, Autor, Kommunikations- und Literaturwissenschaftler


Weitere Filminfos und Reservierung: Worlds Apart OmU

Filmgespräch: Code of survival

Mittwoch, 19.07.17, 19:30 Uhr, Gauting

Filmgespräch mit Sigi Hagl

"Code of Survival – zwischen Ohnmacht und Liebe. Die Geschichte vom Ende der Gentechnik": So heißt die neue, preisgekrönte Dokumentation von Regisseur Bertram Verhaag, die auf dem Fünf Seen Festival 2016 ihre Deutschlandpremiere gefeiert hat.

Millionen Tonnen von Monsantos "Roundup" werden Jahr für Jahr weltweit auf Felder ausgebracht. Diese Giftwaffe wird jedoch zunehmend unwirksam, denn die Natur bildet resistente Unkräuter, die sich in verheerenden Ausmaßen vermehren und nun ein Superwachstum an den Tag legen, das Nutzpflanzen überwuchert und abtötet.

In einer eindrücklichen Montage konfrontiert der neue Dokumentarfilm die heilende Kraft der ökologischen Landwirtschaft mit den Auswirkungen des giftgestützten Anbaus. Die Kernfrage: In welcher Art von Landwirtschaft liegt der "Code of Survival" auf unserem Planeten?

In Kooperation mit Bündnis 90 Die Grünen, Starnberg

Weitere Filminfos und Reservierung: Code of Survival

Kleine Werkschau: Werner Herzog

Mi, 05.07.17 & Mi, 19.07.17, je 20:00 Uhr, Seefeld

Werkschau über den deutschen Filmregisseur, Opernregisseur, Filmproduzent, Schauspieler und Schriftsteller Werner Herzog.

Die Werkschau beginnt mit dem Abenteuerfilm Aguirre, der Zorn Gottes, Herzogs erster Film mit Klaus Kinski. Er markierte 1972 den Beginn einer langjährigen Zusammenarbeit der beiden Künstler, aus der insgesamt fünf Filme hervorgingen, darunter ebenso der Klassiker Fitzcarraldo, den wir ebenso zeigen.

Mi, 05.07.17, 20:00 Uhr, Seefeld: Aguirre, der Zorn Gottes
Mi, 19.07.17, 20:00 Uhr, Seefeld: Fitzcarraldo

Weitere Filminfos und Reservierung: Fitzcarraldo
Weitere Filminfos und Reservierung: Aguirre - der Zorn Gottes

Oper Live: Eröffnung der Bayreuther Festspiele: Die Meistersinger aus Nürnberg

Dienstag, 25.07.17, 18:00 Uhr, Gauting

Erleben Sie die Oper „Die Meistersinger von Nürnberg" in einer Inszenierung vom Regisseur des Jahres Barrie Kosky und unter der musikalischen Leitung von Philippe Jordan.

Die Bayreuther Festspiele gehören zu den bekanntesten und renommiertesten Festspielen weltweit. Jahr für Jahr kommen rund 60.000 Besucher aus der ganzen Welt nach Bayreuth, um die Aufführungen zu erleben. Die Nachfrage nach Karten übersteigt seit Jahrzehnten das verfügbare Kartenangebot. Durch die Kinoübertragung ist es nun allen Opernfans möglich, in den Livegenuss einer Aufführung in herausragender technischer Qualität und mit einem kinoexklusivem Pausenprogramm zu kommen.

Im Kino Pausenprogramm erleben Sie spannende Interviews sowie außergewöhnliche Einblicke hinter die Kulissen der Bayreuther Festspiele.

Kosten: 28,- Euro (inkl. einem Glas Sekt)

Lassen Sie sich überraschen! SNEAK PREVIEW in GAUTING

Mittwoch, 26.07.17, 20:00 Uhr, Gauting

Jeden letzten Mittwoch im Monat zeigen wir vor offiziellen Bundesstart einen Film für Sie in der Sneak Preview.

Seien Sie gespannt! Denn wir verraten nichts!

Weitere Filminfos und Reservierung: SNEAK-PREVIEW

Wunschfilm: Singing in the rain

Mittwoch, 02.08.17, 19:00 Uhr, Gauting

In Memoriam Debbie Reynolds

"I'm singing in the rain, Just singing in the rain. What a glorious feelin', I'm happy again..."
Wer kennt ihn nicht, diesen wunderbaren Titelsong eines wunderbaren Filmklassikers!

"Singin’ in the Rain" erzählt die Geschichte einer jungen Schauspielerin, die in Hollywood Karriere macht - und nach einigen Turbolenzen den Mann ihres Lebens kennenlernt. Der Film wurde vom American Film Institute zum besten amerikanischen Musicalfilm aller Zeiten gewählt.

Weitere Filminfos und Reservierung: Singin

Indientag Herrsching: Lion

Fr., 13.10.2017, 19:30 Uhr Herrsching

Weitere Filminfos und Reservierung: Lion


© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching