Dienstag, 22. Mai 2018


Mittwoch, 23.05.18, 19:00 Uhr, Starnberg
Wunschfilm: Die versunkene Stadt Z

Mittwoch, 23.05.18, 20:00 Uhr, Seefeld
Gespräch mit Regisseurin Alice Agneskirchner:
Auf der Jagd - Wem gehört die Natur

Jeden Montag, 20:00 Uhr: Nur 5 Euro!
MONDOK: Die neue Dokumentar-Fimreihe im Kino Breitwand!

Freitag, 25.05.18, 19:30 Uhr, Seefeld
Tango im Kino: Locura Tanguera

Filme zum Seminar der Evangelischen Akademie Tutzing
100 Jahre Ingmar Bergman

Dienstag, 29.05.18, 20:00 Uhr, Seefeld
Filmgespräch: Taste of cement

Mittwoch, 30.05.18, 20:00 Uhr, Gauting
Lassen Sie sich überraschen! SNEAK PREVIEW in Gauting

Donnerstag, 31.05.18, 19:30 Uhr, Gauting
Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner: Transit

Montag, 04.06.18, 19:00 Uhr, Seefeld
KirchenKino: Mephisto

Dienstag, 05.06.18, 19:30 Uhr, Starnberg
Stagenda 21: Eine Schwalbe macht den Sommer

18:00Seefeld: Lady Bird, OmU
18:30Seefeld Lounge: Auf der Jagd - Wem...
20:15Seefeld: Der Buchladen der Florenc...
20:30Seefeld Lounge: Madame Aurora und ...

15:30Liliane Susewind - Ein tierisches ...
15:30Liliane Susewind - Ein tierisches ...
17:15Zwei Herren im Anzug
17:30Deadpool 2
20:003 Tage in Quiberon
20:15Deadpool 2

16:30Liliane Susewind - Ein tierisches ...
17:00Wohne lieber ungewöhnlich
17:15Deadpool 2
17:30Avengers 3: Infinity War 3D
18:153 Tage in Quiberon
18:30Auf der Jagd - Wem gehört die Natur?
19:00Maria by Callas
20:00Deadpool 2
20:15Avengers 3: Infinity War 3D
20:30Isle of Dogs - Ataris Reise, OmU
20:30Wohne lieber ungewöhnlich, OmU
21:15Was werden die Leute sagen

Agenda 21: Das Kongo Tribunal

Mittwoch, 09.05.18, 19:30, Gauting

Filmgespräch mit Christiane Lüst

Dokumentation über das spektakuläre Kunstprojekt von Milo Rau, der in Schauprozessen untersucht, wie internationale Konzerne vom Krieg im Kongo profitieren.

2015 hat der Schweizer Regisseur und Aktionskünstler Milo Rau im Ostkongo und in Berlin zwei öffentliche Anhörungen zu den Ursachen und Hintergründen des seit über 20 Jahren tobenden Bürgerkriegs im Osten des Kongos veranstaltet. Dieses „Kongo Tribunal“ wird nun im gleichnamigen Film dokumentiert, ergänzt um Recherchematerial, das im Land vor Ort entstand. Die Verhandlungen des Tribunals machen deutlich, dass auf dem Rücken der Menschen im Ostkongo ein internationaler Wirtschaftskrieg um wichtige Rohstoffe geführt wird. Der Film forscht nach Ursachen und Hintergründen und gibt dabei vielen Betroffenen erstmals die Möglichkeit, öffentlich ein Zeugnis abzulegen. Die schonungslose Analyse mündet in einen hoffnungsvollen Appell: Gerechtigkeit ist möglich, wenn man sich entschlossen dafür einsetzt.


"Ein Wahnsinnsprojekt! Wo die Politik versagt, hilft nur die Kunst." - DIE ZEIT

Weitere Filminfos und Reservierung: Das Kongo Tribunal

Filmgespräch: Die stille Revolution

Mittwoch, 02.05.18, Gauting
Dienstag, 08.05.18, Seefeld, je 19:30 Uhr

Diskussion mit Regisseur & Produzent Kristian Gründling

Worin liegt der Sinn unseres unternehmerischen Handelns? Brauchen wir Know-how oder vielleicht auch Know-why? Woher nehmen wir den Mut für große Veränderungen, und wo bleibt der Mensch dabei? "Die stille Revolution" – der Kinofilm zum Kulturwandel in der Arbeitswelt von Regisseur Kristian Gründling nach einer Vision von Bodo Janssen – gibt Antworten auf diese Fragen und weitere tiefe Einblicke auf einer Reise, die zukunftsorientierte Unternehmen nun nach und nach antreten.

Weitere Filminfos und Reservierung: Die stille Revolution

Stagenda: Bauer unser

Dienstag, 08.05.18, 19:30 Uhr, Starnberg

Anschließ. Filmgespräch mit Erika Schalper.
Zu Gast Gisela Sengl (Agrarpolitische Sprecherin Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag)


Nach „We feed the World“ und „More than Honey“ präsentiert der österreichische Produzent Helmut Grasser abermals eine gekonnt kritische Doku, diesmal über die drängenden Probleme der Landwirtschaft. Die Bilanz der gut beobachteten Bestandsaufnahmen von idealistischen Biobauern über mächtige Funktionäre und ausgewiesenen Experten bis zu konventionellen Erzeugern fällt eindeutig aus: So kann es nicht weitergehen!
Das Thema geht alle an - und scheint tatsächlich viele zu interessieren. In seiner Heimat lockte die Doku bereits über 60.000 Zuschauer in die Kinos: Bauer sucht Zukunft!

BAUER UNSER ist ein Film, der Lust macht, dem Bauern ums Eck einen Besuch abzustatten, bewusst heimische Lebensmittel zu genießen – und auch als Konsument das Bekenntnis abzulegen: "Bauer unser".


"Dieser Film öffnet die Augen!" - CossMoss

Weitere Filminfos und Reservierung: Bauer unser

Zum Abschied vom Kino Herrsching: Cinema Paradiso

Dienstag, 17.04.18, 19:30 Uhr, Herrsching

Mit Matthias Helwig - Abschied vom Herrschinger Kino!

Spielfilm-Klassiker über ein Dorf auf Sizilien und sein Kino

Durch den Tod eines alten Freundes wird ein 50jähriger Regisseur, der vor 30 Jahren Sizilien verließ, noch einmal mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Vor seinem geistigen Auge ersteht die Erinnerung an eine wunderschöne Freundschaft, die eng mit dem Kino seines Heimatortes und dem dortigen Filmvorführer verknüpft ist. Ein nostalgisch gefärbter Film, der die Geschichte des Kinos als Erlebnisort und Hort der Träume ebenso erzählt wie die fragmentarische Geschichte Siziliens. Er knüpft an die Idee des Kinos als "Kunst der Emotionen" an und entwickelt in dieser Beziehung eine faszinierende Kraft. Sentimentalitäten werden dabei stets durch feinen Humor, leise Ironie und pointierten Witz gebrochen (filmdienst).

Italien/Frankreich 1989, Regie: Giuseppe Tornatore, 123 Min.,
1989 großer Preis der Jury in Cannes, 1990 Oscar als bester fremdsprachiger Film

Weitere Filminfos und Reservierung: Cinema Paradiso

Agenda 21: Immer noch eine unbequeme Wahrheit

Mittwoch, 11.04.18, 19:30, Gauting

Filmgespräch mit Matthias Helwig

Immer noch eine unbequeme Wahrheit - Unsere Zeit läuft

Fortsetzung der oscarprämierten Dokumentation "Eine unbequeme Wahrheit", in der Friedensnobelpreisträger Al Gore vor den harschen Folgen des Klimawandels warnt.

Im Juni 2017 drehte der amerikanische Präsident Donald Trump das Rad zurück: Mit seiner Entscheidung, aus dem Pariser Klimaabkommen auszusteigen, sabotierte Trump ein historisches Abkommen zum Schutz der Umwelt vor schädlichen Treibhausgasen. Zehn Jahre, nachdem der ehemalige Vize Präsident und Friedensnobelpreisträger Al Gore die Weltgemeinschaft mit seiner Dokumentation “Eine unbequeme Wahrheit” aufgerüttelt hat, wird der Klimawandel immer noch von vielen Politikern und Eliten angezweifelt. Zeit für ein Update. Wie steht es um die Globale Erwärmung im Jahr 2017?

Weitere Filminfos und Reservierung: Immer noch eine unbequeme Wahrheit

Agenda 21: Beyond the red lines - Systemwandel statt Klimawandel

Dienstag, 20.03.18, 19:30 Uhr, Herrsching

Doku über die wachsende Protestbewegung gegen die Versäumnisse der Kimapolitik

Ob im rheinischen Braunkohlegebiet, im Hafen von Amsterdam oder auf den Straßen von Paris während des Weltklimagipfels: Der Kampf für Klimagerechtigkeit wird an vielen Orten geführt, und oft auch „jenseits der roten Linien“. Der Film von Luciano Ibarra und Sylvain Darou dokumentiert die Geschichte einer wachsenden Bewegung, die »Es reicht! Ende Gelände!« sagt, zivilen Ungehorsam leistet und die Transformation hin zu einer klimagerechten Gesellschaft selber in die Hand nimmt.

Publikumspreis beim Green Motions Film Festival In Freiburg 2016.

Filmgespräch mit einem Aktivisten von Ende Gelände München

Weitere Filminfos und Reservierung: Beyond the red lines - Systemwandel statt Klimawandel

Filmgespräch: Silent Waters/Ayeshas Schweigen

Freitag, 16.03.18, 18 & 19:30 Uhr, Herrsching

In Kooperation mit der Indienhilfe Herrsching zeigen wir den von dem EZEF (Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit) herausgegebenen und mit vielen internationalen Preisen ausgezeichneten Spielfilm "Silent Waters/Ayeshas Schweigen" über die Teilung des Subkontinents Indien.

Filmgespräch mit der pakistanischen Regisseurin Sabiha Sumar.

18:00 Uhr: Azmaish
19:30 Uhr: Ayeshas Schweigen

Im Rahmen des deutsch-indischen Kulturprogramms - Städtepartnerschaft Herrsching-Chatra

Weitere Filminfos und Reservierung: Azmaish - A Journey through the Subcontinent
Weitere Filminfos und Reservierung: Silent waters
Presse-info
Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25


© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching