Samstag, 17. August 2019


Mittwoch, 14.08.19 & 21.08.19, je 19:00 Uhr, Gauting
Wunschfilm: Das italienische Filmdrama 1900 (Teil 1 +2) von Bernardo Bertolucci

Donnerstag, 29.08.19, 19:30 Uhr, Gauting
Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner:
Ich war zuhause, aber ...

DIENSTAG, 03.09.19, 19:00 UHR, TATI GAUTING
Tati-Tango: Milonga

Dienstag, 03.09.19, 20:00 Uhr, Gauting
Im Kino mit Sabine Zaplin: Volver

24.07. - 15.08.19
Das Programm ist online!
Kino Open Air Starnberg & Wörthsee

Regisseurin &
OSCAR-Preisträgerin
Caroline Link
Ehrengast des 13. fsff

Donnerstag, 05.09.19, 19:30 Uhr, Gauting
Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner auf dem FSFF
Es gilt das gesprochene Wort

Donnerstag, 05.09.19, 19:30 Uhr, Seefeld
Tango im Kino auf dem Fünf Seen Filmfestival

Dienstags, 19:30 Uhr, Kino Gauting
Werkschau: Alfred Hitchcock

Preis für bedeutende Schauspielkunst
Hannelore-Elsner-Preis an Barbara Auer

15:00Seefeld Lounge: Pets 2
16:00Seefeld: Fisherman's Friends - Vom...
17:00Seefeld Lounge: Unsere große klei...
18:00Seefeld: Leberkäsjunkie
19:00Seefeld Lounge: Fisherman's Friend...
20:00Seefeld: Leberkäsjunkie
21:00Seefeld Lounge: Es gilt das gespro...

13:30Benjamin Blümchen (2019)
13:30Pets 2
15:30Die drei !!!
15:30Leberkäsjunkie
17:30Leberkäsjunkie
17:30Und wer nimmt den Hund?
19:30Leberkäsjunkie
19:30Und wer nimmt den Hund?
21:15Leid und Herrlichkeit
21:15Photograph

13:00Pets 2
15:00Benjamin Blümchen (2019)
15:00Yesterday
15:15So wie Du mich willst
15:30A Toy Story: Alles hört auf kein ...
15:30Die drei !!!
17:00Once Upon A Time in Hollywood
17:30A Toy Story: Alles hört auf kein ...
17:30Ich war zuhause, aber...
17:30Leberkäsjunkie
17:30Und wer nimmt den Hund?
19:30A Toy Story: Alles hört auf kein ...
19:30Leberkäsjunkie
19:30So wie Du mich willst
19:30Und wer nimmt den Hund?
20:15Once Upon A Time in Hollywood
21:15Back to Maracana
21:15Der unverhoffte Charme des Geldes
21:15Leid und Herrlichkeit
21:30A Toy Story: Alles hört auf kein ...

Kurzfilme Kinderfilmfest 2009

Folgende Kurzfilme zeigen wir zu den obigen Kinderfilmen, garantiert ab 6 Jahre:

Baba Yaga
Die besten Beerdigungen der Welt von Ute Wegmann

Kinderfilmjury und Preis

Das Kinderfilmfest widmet jedes Jahr im Rahmen des FÜNF SEEN FILMFESTES den Filmen seine Aufmerksamkeit, die weniger groß beworben sind und dennoch schöne, nachvollziehbare Geschichten für Kinder ab 6 Jahren erzählen
(klicken Sie auf die entsprechenden Filme, um Pdf-Dateien mit detaillierten Informationen abzurufen)

Programm Kinderfilmfest
Das große Rennen von Andre Nebe
Die kleinen Bankräuber
Jasper und das Limonadenkomplott
Misa Mi
Mullewapp
SOS - ein spannender Sommer
Übergeschnappt
Kindefilmfest Presse

Fightgirl Ayse

ab 29.1.09

Kraftvolles Jugendkino mit spektakulären Kung Fu-Kampfszenen und einer Geschichte um Familientradition und persönlicher Entwicklung.

Die große Leidenschaft der jungen Türkin Ayşe ist Kung Fu. Mit dem Kampfsport besiegt sie innere Konflikte und Ängste, Konkurrenzgefühle und ihre Wut. Ihre Lehrerin rät ihr, einem Club beizutreten, in dem sie richtig trainieren kann. Doch ihr Vater erlaubt ihr die Teilnahme nicht, zumal der Club in gemischten Gruppen trainiert. Mit flauem Gefühl im Magen widersetzt sich Ayşe und geht heimlich zum Training. Doch ihre Eigenmächtigkeit hat Folgen: ein Bekannter ihres Bruders Ali trainiert auch in dem Club und verrät ihr Geheimnis an dessen zukünftigen Schwager. Der Eklat ist vorprogrammiert und Ayşe steht als Schuldige da. Sie muss sich zwischen ihren persönlichen Träumen und ihrer Liebe zur Familie entscheiden.

Die kunstvolle Kampftechnik der Martial Arts und die tiefe Dramatik der persönlichen Entwicklung einer Heranwachsenden sind in \"Fightgirl Ayşe\" geschickt verknüpft. Es geht um die Ablösung von der Familie, den kulturellen Konflikt der zweiten oder dritten Migrantengeneration, um familiäre und individuelle Wünsche und Träume und Rollenbilder. Ayşes innere Konflikte und ihre starken Gefühle sind choreographisch und musikalisch dicht am Lebensgefühl Jugendlicher angesiedelt. Ihre Wildheit und Wut, ihr Kampfgeist und ihr Freiheitsdrang werden in jeder Drehung und jedem Sprung sichtbar.

empf. ab 12 Jahren

Kinderkino für 3,-€ Daffy und der Wal

Starnberg 28.1., Herrsching 29.1., Seefeld 30.1. um 15.00 Uhr

Die 12jährige Daffy ist mehr im und unter dem wasser als an Land anzutreffen. Sie hat die wunderbare Fähigkeit mit den Königstieren der Meere, den Walen, zu sprechen. Stundenlang lauscht Daffy ihren Gesängen oder nimmt die geheimnisvollen Töne auf. Doch da beschließt der Großvater, bei dem sie wohnt, das Haus am Meer zu verkaufen und wegzuziehen.

Die Perlmutterfarbe

weiter im Programm

Ein Kinderfilm nicht nur für Kinder ist „Die Perlmutterfarbe“, der neue Film von Marcus H. Rosenmüller. Wie immer in Bayern angesiedelt, mit viel Lokalkolorit und wunderbaren Kinderdarstellern, begibt sich Rosenmüller diesmal ins Jahr 1931. Der aufkommende Faschismus ist der interessante Subtext einer liebevoll erzählten Geschichte über den vaterlos aufwachsenden Alexander, der mit sich und seinem Leben hadert. In seiner Komplexität wohl der bislang beste Film von Marcus Rosenmüller.

Der 13-jährige Alexander (MARKUS KROJER) geht in die A-Klasse einer Realschule. Er ist beliebt und sein bester Freund ist Maulwurf (DOMINIK NOWAK). In Lotte (ZOÉ MANNHARDT) ist er ein bisschen verliebt. Als der Zufall ihm Maulwurfs neueste Erfindung, die PERLMUTTERFARBE, in die Hände spielt, gerät sein Leben etwas aus den Fugen. In der Klasse wird fieberhaft nach dem Dieb gefahndet, aber statt mit der Wahrheit herauszurücken, greift Alexander zu einer Notlüge. Gruber, ein unliebsamer Klassenkamerad, deckt Alexander und nutzt seine Abhängigkeit für seine Zwecke. Geschickt kann er den Verdacht auf B-Karli (PAUL BECK) lenken und eine Hetzkampagne lostreten. Alexander verstrickt sich immer mehr in ein Lügengespinst und entfernt sich weiter von Maulwurf und seinen Freunden, während Gruber die beiden Klassen hinterhältig gegeneinander ausspielt...


Der Brief für den König

weiter im Programm

Basierend auf dem prämierten niederländischen Jugendroman von Tonke Dragt verfilmte Pieter Verhoeff mit „Der Brief für den König“ die Geschichte des jungen Schildknappen Tiuri, der mit all seiner Kraft einen Brief beschützt, um ihn dem Herrscher von Unauwen zu überbringen. Mut, Freundschaft, aber auch Intrigen und Hinterlist sind die Themen des wunderbaren Buchs und der gelungenen Verfilmung.

„Dies ist eine Geschichte aus längst vergangenen Zeiten, aus Zeiten, in denen es noch Ritter gab.“ In der Nacht, bevor er zum Ritter geschlagen werden soll, muss der junge Schildknappe Tiuri eine letzte Prüfung bestehen. Zusammen mit anderen Anwärtern soll er eine Nacht in absolutem Schweigen in der Kapelle von Dagonaut verbringen. Doch die Nachtwache verläuft anders als geplant. Irgendwann klopft es an der Tür und eine verzweifelte Stimme bittet um Hilfe. Ist dies eine List, um die angehenden Ritter zu prüfen, oder befindet sich dort draußen tatsächlich jemand in Gefahr?

FSK ab 6, empf. ab 10 Jahre

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29


© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching