Montag, 24. Juni 2019


Dienstags, 19:30 Uhr, Kino Gauting
Werkschau: Alfred Hitchcock

MITTWOCH, 26.06.19, 19:00 UHR, KINO Gauting
Wunschfilm: Der dunkle Kristall

Mittwoch, 26.06.19, 19:30 Uhr, KINO Gauting
Retten wir Riace! Film Un paese di Calabria + Diskussion

DONNERSTAG, 27.06.19, 19:30 UHR, Kino GAUTING
Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner:
Zwischen den Zeilen

FREITAG, 28.06.19, 19:30 UHR, KINO Seefeld
Tango im Kino: Impulso

Kino Breitwand Gauting/Starnberg/Seefeld
Exhibition on Screen: Van Gogh und Japan

DIENSTAG, 02.07.19, 19:00 UHR, TATI GAUTING
Tati-Tango: Milonga

DIENSTAG, 02.07.19, 20:00 UHR, GAUTING
Im Kino mit Sabine Zaplin: Thelma & Louise

MITTWOCH, 03.07.19, 19:30 UHR, STARNBERG
Film des Monats Juni: Mir ist es egal, wenn wir als Barbaren in die Geschichte eingehen

MONTAG, 08.07.19, 20:30 UHR, TATÌ GAUTING
Tati LIVE on Stage: Bettina Ullrich
Schlager und Chansons der 20er und 30er Jahre

17:45Seefeld Lounge: Zwischen den Zeilen
18:30Seefeld: Britt-Marie war hier
20:00Seefeld Lounge: Portugal - Der Wan...
20:30Seefeld: Der Klavierspieler vom Ga...
21:45Seefeld Lounge: Eine moralische En...

17:00Men in Black: International
18:00Rocketman
20:00Yoga - Die Kraft des Lebens
20:30Men in Black: International
21:30Tolkien

16:00Aladdin (2019)
16:00Bailey - Ein Hund kehrt zurück
16:00Britt-Marie war hier
16:00TKKG
17:15Men in Black: International, 3D
18:00X-Men: Dark Phoenix
18:00Yoga - Die Kraft des Lebens
18:00Zwei Familien auf Weltreise
18:15Rocketman
19:45Men in Black: International, 3D
20:00PUSH - Für das Grundrecht auf Wohnen
20:30Burning
20:30Long Shot
20:30The Dead Don't Die

Retrospektive: Armin Müller-Stahl im Rahmen des Fünf-Seen-Filmfestival

Mo, 2.8. um 20:00 Uhr, Schloßberghalle Starnberg mit anschließendem Gespräch mit dem Regisseur Bernhard Sinkel

DER KINOERZÄHLER
Deutschland 1993, Regie: Bernhard Sinkel

Hommage an die Stummfilmzeit und Drama einer Lebenskrise. Mit Armin Mueller-Stahl

Stummfilm ist das Leben des Kinoerzählers (Armin Mueller-Stahl). Er spricht die Texte zu den tonlosen Leinwandbildern. Doch Anfang der 30er Jahre kommt der Tonfilm, und im Zuschauerraum sitzen die Braunhemden der SA.

Diese Liebeserklärung erinnert an \"Splendor\" oder \"Cinema Paradiso\".

Im Gespräch Regisseur Bernhard Sinkel mit Filmwissenschaftler Robert Fischer

Programm 4.8.
11.00 Starnberg: Shine
15.30 Schloss Seefeld: Ausstellung seiner Bilder in der Kunstahlle Starnberg
17.30 Schloss seefeld: Utz
20.00 Starnberg - Schloßberghalle: Lola von Rainer Werner Fassbinder

Ihr Wunschfilm im Juni: Track 29

Mi, 9.6. um 20:30 im Kino Breitwand Seefeld

TRACK 29
Großbritannien 1987, Regie: Nicolas Roeg

Eine unglücklich verheiratete Frau beginnt eine Liason mit einem jungen Mann, der behauptet ihr zur Adoption freigegebener unehelicher Sohn zu sein. Nach einer durchzechten Nacht tötet der Junge den Ehemann der Frau.Ein inszenatorisch brillianter Psychothriller von Nicholas Roeg bei dem nicht klar wird, ob das Gesehene wirklich geschieht oder nur der Phantasie der Frau entspringt.

Palermo oder Wolfsburg - in Memoriam Werner Schroeter

Mittwoch, 19.5. um 20:30 im Breitwand Schloß Seefeld

PALERMO ODER WOLFSBURG Werner Schroeter, D 1980, 170 min



Deutschland ist ein fremdes Land, in dem man sich Mühe geben muss.

Arbeit ist rar in Sizilien, also folgt der 18-jährige Nicola einer Vielzahl seiner Landsleute ins kalte Deutschland. Bei VW in Wolfsburg findet er eine Anstellung und verliebt sich in die Automechanikerin Brigitte. Aber sie benutzt ihn nur, um ihre deutschen Freunde eifersüchtig zu machen. Im Streit tötet Nicola die Männer. Und findet erst vor Gericht wieder zu sich selbst zurück.


52. WUNSCHFILM im April: Pow Wow Highway

Mittwoch, 21.4.2010, 20.30 Kino Herrsching

In Zusammenarbeit mit dem Starnberger Merkur zeigen wir den 52. Wunschfilm, wie immer mit einer Einführung durch Journalist Thomas Lochte.

POW WOH HIGHWAY
Roadmovie GB/USA 1989, ab 12J., Regie: Jonathan Wacks, mit A. Martinez, Gary Farmer, Amanda Wyss.

Der Cheyenne-Indianer Buddy Red Bow fährt mit seinem besten Freund Philbert in einem klapprigen Auto durch halb Amerika, um seine Schwester Bonnie Red Bow aus dem Gefängnis abzuholen. Ihre Fahrt entwickelt sich zu einer Reise in die indianische Geschichte und Mythen. Der neu gewonnene Stolz auf ihre Herkunft und die damit verbundenen Traditionen ändern die Sichtweise...

Mittwoch, 21.4.2010, 20.30 Kino Herrsching

Die nächsten Wunschfilme:
19.5.: Palermo oder Wolfsburg - in memoriam Werner Schröter, 20.30 Uhr in Seefeld
9.6.: Track 29, 20.30 Uhr in Starnberg
29.7., 20 Uhr Starnberg: Im Rahmen des FÜNF SEEN FILMFESTIVALS und der Retrospektive Armin Mueller-Stahl: Der Kinoerzählerzu Gast ist Regisseur Bernhard Sinkel im Gespräch mit Filmwissenschaftler Robert Fischer.

Silvester-Wunschfilme 2010

Kaos + Das Apartment

Wie jedes Jahr präsentieren wir als letzten Film eines Jahres gerne einen unserer Lieblingsfilme:
2010 sind es Das Apartment von Billy Wilder mit Shirley MacLaine und Jack Lemmon - zumal der Film ja auch Silvester endet ...
Mittwoch, 30.1., 19.30 Uhr Seefeld, Donnerstag 31.12, 18 Uhr Herrsching

und natürlich wieder einmal unser Standardklassiker zu Silvester: \"Kaos\" von den Brüdern Taviani aus dem Jahre 1984 nach fünf Novellen Pirandellos, spielend im rauen Land um Agrigent, der Heimat des Dichters. Ein bildkräftiges, immer wieder sehenswertes Meisterwerk.

Donnerstag, 31.12., 18 Uhr Seefeld

Wunschfilm Nr. 49: Das Apartment

Mittwoch, 30.12., 19.30 Uhr Seefeld

Mit Einführung durch Filmjournalist Thomas Lochte

Inhalt:
Der kleine Angestellte C.C. (Calvin Clifford) Baxter (Jack Lemmon) arbeitet Tag für Tag bei einem riesigen New Yorker Büroturm für den Versicherungskonzern Consolidated Live. Er dient sich langsam nach oben, indem er sein Jungesellenappartment an der Westside von Manhattan den leitenden Angestellten als Liebesnest zur Verfügung stellt. Stundenlang sitzt er in der Kälte auf einer Parkbank im Central Park, bis er wieder in seine Wohnung kann.

Eines Tages trifft sich der oberste Personalchef Mr. Sheldrake (Fred MacMurray) dort ausgerechnet mit der Fahrstuhlführerin Fran Kubelick (Shirley MacLaine), auf die der schüchterne C.C. Baxter schon lange ein Auge geworfen hat.

Durch einen Zufall wird Baxter klar, dass seine Angebetete in Wirklichkeit Sheldrakes Geliebte ist. Nachdem er seinen Kummer zu ertränken versucht hat, kommt er nach Hause und findet Fran leblos vor. Sie hat versucht, sich mit Schlaftabletten das Leben zu nehmen, ohne zu wissen, dass es Baxters Appartement ist.

Baxter päppelt sie mit Hilfe seines Nachbarn Dr. Dreyfuss wieder auf und sorgt dafür, dass sein Chef keine Schwierigkeiten bekommt. Um Fran aufzumuntern, versucht er mit ihr Gin Rommé zu spielen, aber Fran hat keine rechte Lust. Fran hat zwar erkannt, dass Sheldrake sie nur ausgenutzt hat, doch als er scheinbar seine Frau für sie verlässt gibt sie noch einmal nach.

Am Ende muß sich Baxter entscheiden, als er schon zum Stellvertreter von Sheldrake aufgestiegen ist. Will er die Karriereleiter um jeden Preis weiterklettern oder ein anständiger Mensch sein? Baxter entscheidet sich, ihm den Zugang zu seinem Appartement zu verweigern und verliert seinen Job. Als Fran von seinem Mut erfährt, rennt sie Sheldrake endgültig davon und Baxter gewinnt endlich seine Angebetete.

Auf gepackten Koffern in Baxters Appartement findet sie die Gin Romme Karten. Auf eine schüchterne Liebeserklärung von Baxter drückt sie ihm die Karten in die Hand und sagt shut up and deal (Halt den Mund und gib).

23.9. Spiel mir das Lied vom Tod

Zu Ehren von Sergio Leone

Einmal im Monat, mittwochs,
zeigen wir in Zusammenarbeit mit dem Starnberger Merkur
einen von Ihnen gewünschten Film -
MIT EINFÜHRUNG

GEBEN SIE IHREN WUNSCH AN DER KINOKASSE AB!

Mittwoch, 23.9., 20.30 Uhr
Kino Breitwand Starnberg

Spiel mir das LIed vom Tod

Zum Todestag Sergio Leones und zum 40. Jahrestag der Erstaufführung nochmals DER KULTWESTERN, Geschichte “Mundharmonika”, der Rache nimmt für die Ermordung seiner Familie und seiner Wege zieht trotz einer hinreißenden Jill(Claudia Cardinale). Sergio Leones Film ist Resümee, Höhepunkt und Apotheose des Italowesterns, wobei klassische Genrevorbilder einer eigenwilligen Neuinterpretie-rung unterzogen werden. Der Stil des Films huldigt den Mythen der amerikanischen Geschichte und treibt zur pessimistischen, oft zynischen Auflösung. In Dramaturgie, Montage, Ausstattung und musikalischer Untermalung ein Musterbeispiel für perfekte Kinounterhaltung. 158 min., mit Claudia Cardinale, Henry Fonda, Charles Bronson und Jason Robards Mit Einführung durch Filmjournalist Thomas Lochte.

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17


© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching