Samstag, 17. August 2019


Mittwoch, 14.08.19 & 21.08.19, je 19:00 Uhr, Gauting
Wunschfilm: Das italienische Filmdrama 1900 (Teil 1 +2) von Bernardo Bertolucci

Donnerstag, 29.08.19, 19:30 Uhr, Gauting
Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner:
Ich war zuhause, aber ...

DIENSTAG, 03.09.19, 19:00 UHR, TATI GAUTING
Tati-Tango: Milonga

Dienstag, 03.09.19, 20:00 Uhr, Gauting
Im Kino mit Sabine Zaplin: Volver

24.07. - 15.08.19
Das Programm ist online!
Kino Open Air Starnberg & Wörthsee

Regisseurin &
OSCAR-Preisträgerin
Caroline Link
Ehrengast des 13. fsff

Donnerstag, 05.09.19, 19:30 Uhr, Gauting
Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner auf dem FSFF
Es gilt das gesprochene Wort

Donnerstag, 05.09.19, 19:30 Uhr, Seefeld
Tango im Kino auf dem Fünf Seen Filmfestival

Dienstags, 19:30 Uhr, Kino Gauting
Werkschau: Alfred Hitchcock

Preis für bedeutende Schauspielkunst
Hannelore-Elsner-Preis an Barbara Auer

15:00Seefeld Lounge: Pets 2
16:00Seefeld: Fisherman's Friends - Vom...
17:00Seefeld Lounge: Unsere große klei...
18:00Seefeld: Leberkäsjunkie
19:00Seefeld Lounge: Fisherman's Friend...
20:00Seefeld: Leberkäsjunkie
21:00Seefeld Lounge: Es gilt das gespro...

13:30Benjamin Blümchen (2019)
13:30Pets 2
15:30Die drei !!!
15:30Leberkäsjunkie
17:30Leberkäsjunkie
17:30Und wer nimmt den Hund?
19:30Leberkäsjunkie
19:30Und wer nimmt den Hund?
21:15Leid und Herrlichkeit
21:15Photograph

13:00Pets 2
15:00Benjamin Blümchen (2019)
15:00Yesterday
15:15So wie Du mich willst
15:30A Toy Story: Alles hört auf kein ...
15:30Die drei !!!
17:00Once Upon A Time in Hollywood
17:30A Toy Story: Alles hört auf kein ...
17:30Ich war zuhause, aber...
17:30Leberkäsjunkie
17:30Und wer nimmt den Hund?
19:30A Toy Story: Alles hört auf kein ...
19:30Leberkäsjunkie
19:30So wie Du mich willst
19:30Und wer nimmt den Hund?
20:15Once Upon A Time in Hollywood
21:15Back to Maracana
21:15Der unverhoffte Charme des Geldes
21:15Leid und Herrlichkeit
21:30A Toy Story: Alles hört auf kein ...

Ihr Wunschfilm im Dezember: Manhattan

Mi, 15.12. um 19:30 im Kino Breitwand Herrsching

Mit Einführung von Filmjournalist Thomas Lochte

Manhattan(1979) von und mit Woody Allen

Woody Allen siedelt seine Geschichte im New Yorker Stadtteil Manhattan im Beziehungsdschungel neurotischer Intellektueller an: Isaac, ein Gagschreiber für TV-Shows, ist weder mit seinem Beruf noch mit seinem Privatleben zufrieden. Zwei gescheiterte Ehen hat er schon hinter sich, und auch seine Beziehung zu der 17-jährigen Tracy ist problematisch. Und dann verliebt er sich auch noch in Mary, die Geliebte seines besten Freundes. Zu diesem Tohuwabohu kommt noch, dass Isaacs Ex-Frau ein enthüllendes Buch über ihre gemeinsame Ehe veröffentlicht.

„New York war seine Stadt und würde es auch immer sein“ heißt es im Prolog des Filmes über Isaac und zugleich auch über Woody Allen, Schöpfer und Darsteller dieser Figur. Mit Isaac wandelt der Zuschauer im Central Park, besucht die Kunstmuseen und das Künstlerlokal „Elaine’s“. Deutlich wird aber auch, wie verloren das Individuum in dieser Metropole ist, in den Totalen, in denen die Figuren an die äußersten Bildränder gedrängt werden und häufig kaum noch zu erkennen sind. Ein nostalgischer Film mit amüsanten ironischen Seitenhieben auf Intellektuelle, musikalisch unterlegt mit der Rhapsody in Blue von George Gershwin.

Ihr Wunschfilm im November: The Fall

Mittwoch, 10.11., 20.00 Uhr in Seefeld

Mit einer Einführung durch Filmjournalist Thomas Lochte

THE FALL
Indien/GB/USA 2006,ab 12 J.,117 min.
Regie: Tarsem Singh,
mit Catinca Untaru, Lee Pace, Justine Waddell

Angeregt durch die Geschichten eines Stunt­mans träumt sich die neunjährige Alexandra in hypnotische Welten. Die Geschichte, die auf dem Drehbuch des kleinen ungarischen Films Yo ho ho aus dem Jahr 1981 beruht, wurde während des Drehs insbesondere durch die Phantasie der kindlichen Darstellerin Catinca Untaru verändert. Niemand wusste während des Dreh, wie die Geschichte endet oder ob die von Lee Pace dargestellte Figur wirklich ans Bett gefesselt ist. Der Film, der zeitlich wie thematisch in der Stummfilm-Ära spielt, ist eine Hymne an ein Kino, das seine Zuschauer staunen lässt, obwohl es handgemacht ist und jeder Stunt echt ist, ohne dabei unprofessionell zu wirken. The Fall ist ein Kinofilm im wahrsten Sinne des Wortes. Die Landschaften, Paläste und Kostüme lassen einen mit offenem Munde staunen wie das Kind, das ehrfurchtsvoll der Geschichte lauscht. Tarsem Singh schuf ein Gesamtkunstwerk, bei dem Optik, Musik, Schnitt, Schauspieler, Kostüme und die Geschichte elegant ineinander greifen, sich gegenseitig bedingen und eine Botschaft haben: Phantasie und Liebe sind allmächtig. Was pathetisch klingt, ist einfach bezaubernd anzuschauen.

Retrospektive: Armin Müller-Stahl im Rahmen des Fünf-Seen-Filmfestival

Mo, 2.8. um 20:00 Uhr, Schloßberghalle Starnberg mit anschließendem Gespräch mit dem Regisseur Bernhard Sinkel

DER KINOERZÄHLER
Deutschland 1993, Regie: Bernhard Sinkel

Hommage an die Stummfilmzeit und Drama einer Lebenskrise. Mit Armin Mueller-Stahl

Stummfilm ist das Leben des Kinoerzählers (Armin Mueller-Stahl). Er spricht die Texte zu den tonlosen Leinwandbildern. Doch Anfang der 30er Jahre kommt der Tonfilm, und im Zuschauerraum sitzen die Braunhemden der SA.

Diese Liebeserklärung erinnert an \"Splendor\" oder \"Cinema Paradiso\".

Im Gespräch Regisseur Bernhard Sinkel mit Filmwissenschaftler Robert Fischer

Programm 4.8.
11.00 Starnberg: Shine
15.30 Schloss Seefeld: Ausstellung seiner Bilder in der Kunstahlle Starnberg
17.30 Schloss seefeld: Utz
20.00 Starnberg - Schloßberghalle: Lola von Rainer Werner Fassbinder

Ihr Wunschfilm im Juni: Track 29

Mi, 9.6. um 20:30 im Kino Breitwand Seefeld

TRACK 29
Großbritannien 1987, Regie: Nicolas Roeg

Eine unglücklich verheiratete Frau beginnt eine Liason mit einem jungen Mann, der behauptet ihr zur Adoption freigegebener unehelicher Sohn zu sein. Nach einer durchzechten Nacht tötet der Junge den Ehemann der Frau.Ein inszenatorisch brillianter Psychothriller von Nicholas Roeg bei dem nicht klar wird, ob das Gesehene wirklich geschieht oder nur der Phantasie der Frau entspringt.

Palermo oder Wolfsburg - in Memoriam Werner Schroeter

Mittwoch, 19.5. um 20:30 im Breitwand Schloß Seefeld

PALERMO ODER WOLFSBURG Werner Schroeter, D 1980, 170 min



Deutschland ist ein fremdes Land, in dem man sich Mühe geben muss.

Arbeit ist rar in Sizilien, also folgt der 18-jährige Nicola einer Vielzahl seiner Landsleute ins kalte Deutschland. Bei VW in Wolfsburg findet er eine Anstellung und verliebt sich in die Automechanikerin Brigitte. Aber sie benutzt ihn nur, um ihre deutschen Freunde eifersüchtig zu machen. Im Streit tötet Nicola die Männer. Und findet erst vor Gericht wieder zu sich selbst zurück.


52. WUNSCHFILM im April: Pow Wow Highway

Mittwoch, 21.4.2010, 20.30 Kino Herrsching

In Zusammenarbeit mit dem Starnberger Merkur zeigen wir den 52. Wunschfilm, wie immer mit einer Einführung durch Journalist Thomas Lochte.

POW WOH HIGHWAY
Roadmovie GB/USA 1989, ab 12J., Regie: Jonathan Wacks, mit A. Martinez, Gary Farmer, Amanda Wyss.

Der Cheyenne-Indianer Buddy Red Bow fährt mit seinem besten Freund Philbert in einem klapprigen Auto durch halb Amerika, um seine Schwester Bonnie Red Bow aus dem Gefängnis abzuholen. Ihre Fahrt entwickelt sich zu einer Reise in die indianische Geschichte und Mythen. Der neu gewonnene Stolz auf ihre Herkunft und die damit verbundenen Traditionen ändern die Sichtweise...

Mittwoch, 21.4.2010, 20.30 Kino Herrsching

Die nächsten Wunschfilme:
19.5.: Palermo oder Wolfsburg - in memoriam Werner Schröter, 20.30 Uhr in Seefeld
9.6.: Track 29, 20.30 Uhr in Starnberg
29.7., 20 Uhr Starnberg: Im Rahmen des FÜNF SEEN FILMFESTIVALS und der Retrospektive Armin Mueller-Stahl: Der Kinoerzählerzu Gast ist Regisseur Bernhard Sinkel im Gespräch mit Filmwissenschaftler Robert Fischer.

Silvester-Wunschfilme 2010

Kaos + Das Apartment

Wie jedes Jahr präsentieren wir als letzten Film eines Jahres gerne einen unserer Lieblingsfilme:
2010 sind es Das Apartment von Billy Wilder mit Shirley MacLaine und Jack Lemmon - zumal der Film ja auch Silvester endet ...
Mittwoch, 30.1., 19.30 Uhr Seefeld, Donnerstag 31.12, 18 Uhr Herrsching

und natürlich wieder einmal unser Standardklassiker zu Silvester: \"Kaos\" von den Brüdern Taviani aus dem Jahre 1984 nach fünf Novellen Pirandellos, spielend im rauen Land um Agrigent, der Heimat des Dichters. Ein bildkräftiges, immer wieder sehenswertes Meisterwerk.

Donnerstag, 31.12., 18 Uhr Seefeld

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18


© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching