Montag, 24. Juni 2019


Dienstags, 19:30 Uhr, Kino Gauting
Werkschau: Alfred Hitchcock

MITTWOCH, 26.06.19, 19:00 UHR, KINO Gauting
Wunschfilm: Der dunkle Kristall

Mittwoch, 26.06.19, 19:30 Uhr, KINO Gauting
Retten wir Riace! Film Un paese di Calabria + Diskussion

DONNERSTAG, 27.06.19, 19:30 UHR, Kino GAUTING
Gautinger Filmgespräch mit Eckart Bruchner:
Zwischen den Zeilen

FREITAG, 28.06.19, 19:30 UHR, KINO Seefeld
Tango im Kino: Impulso

Kino Breitwand Gauting/Starnberg/Seefeld
Exhibition on Screen: Van Gogh und Japan

DIENSTAG, 02.07.19, 19:00 UHR, TATI GAUTING
Tati-Tango: Milonga

DIENSTAG, 02.07.19, 20:00 UHR, GAUTING
Im Kino mit Sabine Zaplin: Thelma & Louise

MITTWOCH, 03.07.19, 19:30 UHR, STARNBERG
Film des Monats Juni: Mir ist es egal, wenn wir als Barbaren in die Geschichte eingehen

MONTAG, 08.07.19, 20:30 UHR, TATÌ GAUTING
Tati LIVE on Stage: Bettina Ullrich
Schlager und Chansons der 20er und 30er Jahre

17:45Seefeld Lounge: Zwischen den Zeilen
18:30Seefeld: Britt-Marie war hier
20:00Seefeld Lounge: Portugal - Der Wan...
20:30Seefeld: Der Klavierspieler vom Ga...
21:45Seefeld Lounge: Eine moralische En...

17:00Men in Black: International
18:00Rocketman
20:00Yoga - Die Kraft des Lebens
20:30Men in Black: International
21:30Tolkien

16:00Aladdin (2019)
16:00Bailey - Ein Hund kehrt zurück
16:00Britt-Marie war hier
16:00TKKG
17:15Men in Black: International, 3D
18:00X-Men: Dark Phoenix
18:00Yoga - Die Kraft des Lebens
18:00Zwei Familien auf Weltreise
18:15Rocketman
19:45Men in Black: International, 3D
20:00PUSH - Für das Grundrecht auf Wohnen
20:30Burning
20:30Long Shot
20:30The Dead Don't Die

Vincere

9.11., 19.30 Uhr in Starnberg

Zum Film: Vincere

Huacho - Ein Tag im Leben

11.10., 20.00 Uhr in Seefeld - 12.10., 19.00 Uhr in Starnberg

Chile 1989, 89 min., Buch und Regie: Alejandro Fernández Almendras, mit Alejandra Yañez.

Warmherzige und berührende Familiengeschichte, die ihre Dramatik aus den Alltagsbildern schöpft und zum Zuschauen einlädt: Vier Mitglieder einer armen Familie in der chilenischen Provinz machen sich auf ihren Weg in die globalisierte Welt: die Großmutter, die versucht, an der Landstraße selbstgemachten Käse zu verkaufen; die Tochter, die ein farbenfrohes Kleid und damit ihren Traum von ein bißchen Luxus wieder ins Geschäft zurückträgt, damit sie den Strom bezahlen kann; der Enkel, der sich in die bunte Welt der Videospiele flüchtet und endlich einmal seine reicheren Mitschüler beeindrucken möchte; und schließlich der Großvater, der den ganzen Tag allein auf seinem Feld schuftet.
„Almendras kann Bilder aus der Dunkelheit heraus zum Leuchten bringen und die Geschichten der vier Familienmitglieder zu einer großen Erzählung über Klassenschranken und die Auflösung von Traditionen und Sicherheiten im modernen Chile formen.“ (SZ)

Cinema Francais

Potiche - Das Schmuckstück

Ein Meisterstück des französischen Regiestars Francois Ozon: Ironisch und unglaublich gutgelaunt erzählt er von Suzanne (Catherine Deneuve), die in der französischen Provinz 1977 neben ihrem tyrannischen Ehemann Robert Pujol (Fabrice Luchini) Eigenständigkeit und Kreativität verloren hat. Als dieser gesundheitlich angeschlagen ist, übernimmt sie die Firma und entpuppt sich als bessere Chefin als ihr Mann.
Das Glück ist jedoch nur von kurzer Dauer, denn eines Tages steht ein rundum erholter Robert vor der Tür und möchte zurück an seinen alten Posten. Allerdings haben die Arbeiter und Roberts Familie keine Lust, von Neuem in die tyrannische Hand ihres ehemaligen Oberhauptes zu geraten...

Zum Film: Das Schmuckst

Crazy Stupid Love

28.9., 19.30 Uhr Starnberg: Film im engl. OmU

USA 2011, 118 Min., Regie: John Requa und Glenn Ficarra. mit Steve Carell, Ryan Gosling, Julianne Moore, Emma Stone

Skrupellose Liebes- und Diebesgeschichte, verrückt und bescheuert, einfach großartig und überraschend in diesem Genre, heiter, unerbittlich in dem weiten Feld zwischen Lächerlichkeit, Beklemmung und Depression.

Gianni e le donne

28.9., 19.30 Uhr, Starnberg: Film im italien. Original

IT 2010, 90 min., OmU, Regie: Gianni Di Gregorio, mit: Alfonso Santagata, Valeria De Franciscis Bendoni, Gianni Di Gregorio, Aylin Prandi
Gianni lebt mit Frau und Tochter in einer kleinen Wohnung in Rom. Er ist eine Art Faktotum, der völlig übersehen hat, dass seine Alters­genossen gerade ihren zweiten Frühling erleben! Gianni, so sagen seine Freunde, sollte sein Liebesleben auffrischen und sich eine Freundin zulegen. Er versucht es, aber der gute Gianni
funktioniert trotz Viagra nur wie ein alter, rostiger Motor. Trotzdem ist das Feuer entfacht! Fragt sich nur, ob irgendwann auch einmal ein Funke überspringt ...

Zum Film: Gianni e le donne

Film im span. OmU: Sabado - Das Hochzeitstape

20.9. 20 Uhr Schloss Seefeld
21.9. 19 Uhr Starnberg, mit Einführung durch Ana Mendoza

Sabado - Das Hochzeitstape


Chile 2005, 65 min., Regie: Matias Bize (La vida de los peces), mit Blanca Lewin, Antonia Zegers, Diego Munoz
Wie eine Stunde doch das Leben verändern kann: in voller Brautmontur erfährt Blanca, dass ihr Verlobter sie nach Strich und Faden betrogen hat. Die geschwängerte Antonia klärt sie darüber auf, was Víctor nicht nur die Nacht zuvor getrieben hat. Blanca fährt zu ihrem Bräutigam - mit dabei Gabriel, der das Ganze mit der Videokamera dokumentieren soll. Die vermeintlich schönsten Momente im Leben Blancas werden zu einem rasanten und amüsanten Hochzeitstape der besonderen Art, als sie Víctor unter der Dusche zur Rede stellt...

PRESSE: \"Man müsste versuchen, diesen Film in einem einzigen Satz zusammenzufassen, was ebenso töricht wie angemessen wäre: Genau wie der mehr oder minder unfreiwillige Kameramann erlebt der Zuschauer die Handlung ohne einen einzigen Schnitt. ... Die professionelle Erfahrung der Darsteller hat dem Vorhaben gut getan. Bei aller notwendigen Spontaneität und allem zugestandenen Raum für Improvisationen musste ein beachtliches Maß an Disziplin und Ausdauer in das Projekt investiert werden. Vier Monate sollen die Proben gedauert haben, ehe das Drama eines verpfuschten Hochzeitstages in den Kasten kommen durfte.\"

PRESSE: \"Emotionen in Überfluss. Konflikte von höchster Intensität. Doch während das übliche Kinodrama aus der Exposition langsam dem Höhepunkt zusteuert, beginnt SáBADO ä DAS HOCHZEITSTAPE gleich mit dem großen Knall. Was daran anschließt, ist eine Folge kleiner Explosionen. Ein fortlaufender Prozess der Auflösung scheinbarer Sicherheiten, durchgespielt auf höchstem energetischem Niveau. ... Gute Ideen haben viele. SáBADO zeigt, wie sehr es auf die Umsetzung ankommt, damit sich Energie und Lust auch auf das Publikum übertragen. Am Ende zeigt Bizes Film dabei auch noch, wie aus Ernüchterung Befreiung werden kann - aber nur ganz zart angedeutet.\"


Zum Film: Sabado - das Hochzeitstape

Cinema Francais

Les roseuax sauvages - Wilde Herzen

13.9. 20 Uhr Schloss Seefeld, mit Einführung durch Francine Martens
14.9. 19 Uhr Starnberg,

Les roseaus sauvages
Die wilden Herzen

Fr 1994, Regie: Andre Techine, mit Elodie Bouche, Stephane Rinauld
Zum Wiedersehen der Film, mit dem Elodie Bouchez berühmt wurde. Frankreich 1962: Bei einer Hochzeit lernt der sensible François die eigensinnige Maité kennen und lieben. Ihre Freundschaft bleibt platonisch, weil François seine verwirrenden Gefühle für Mitschüler Serge entdeckt, der selbst Maité begehrt. Das Beziehungsgeflecht komplettiert der zynisch-aggressive Pierre, ein Algerienfranzose, der hinter seinem Haß auf den politischen Gegner seine Liebe zur \"Kommunistin\" Maité entdeckt. Ein Badeausflug am Ende des Sommers klärt alle Spannungen.
Eine offen autobiographische Reminiszenz an die Jugend und an einen Sommer, in dem die wilden Herzen nicht gebrochen werden.

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63


© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching