Montag, 14. Oktober 2019


Montag, 14.10.19, 20:00 Uhr, Seefeld
2467 km - eine Reise bis ins schwarze Meer: Filmgespräch mit Pascal Rösler

Dienstag, 15.10.19, 19:30 Uhr, Seefeld
Agenda 21: Push - Für das Grundrecht auf Wohnen

Mittwoch, 16.10.19, 19:00 Uhr, Starnberg
Wunschfilm: Doktor Schiwago

Mittwoch, 16.10.19, 20:00 Uhr, Seefeld
Künstlerfilm im Gespräch: Miriam Cahn. Ohne Umwege

SONNTAG, 20.10.19, 11:00 UHR, GAUTING
Filmgespräch mit Oliver Herbrich: Das stolze und traurige Leben des Mathias Kneißl

Mittwoch, 23.10.19, 19:30 Uhr, Starnberg
Wir sind Juden aus Breslau: Gespräch mit Regisseurin Karin Kaper

Mittwoch, 23.10.19, 20:00 Uhr, Gauting
IMMER UND EWIG – ein einzigartiger Kinoabend in ganz Deutschland

DONNERSTAG, 24.10.19, 20:30 UHR, GAUTING
OPER Live-Übertragung: Don Pasquale (Gaetano Donizetti)

FREITAG, 25.10.19, 19:30 UHR, GAUTING
Tango im Kino: Si sos brujos

SAMSTAG, 26.10.19, 19:00 UHR, STARNBERG
MET OPER Live-Übertragung: Manon (Jules Massenet)

15:45Seefeld Lounge: Shaun das Schaf...
15:45Seefeld: Zwischen uns die Mauer
17:45Seefeld Lounge: Nurejew - The W...
18:00Seefeld: Der Glanz der Unsichtb...
20:00Seefeld: 2467 km - Eine Reise ...
20:00Seefeld Lounge: M.C. Escher - R...

14:00Monsieur Claude 2
16:00Nurejew - The White Crow
17:00Joker
18:15Eine ganz heiße Nummer 2.0
20:00Heimat ist ein Raum aus Zeit
20:15Joker

14:00Dora und die goldene Stadt
14:00Enzo und die wundersame Welt de...
15:00Joker
15:15Everest - Ein Yeti will hoch hi...
15:30Shaun das Schaf 2: Ufo Alarm
16:00Dem Horizont so nah
16:00Dora und die goldene Stadt
17:15Deutschstunde
17:30Dem Horizont so nah
17:30Joker
18:00Gemini Man
18:15Systemsprenger
19:45Deutschstunde
20:00Joker
20:00The Remains - Nach der Odyssee
20:30Eine ganz heiße Nummer 2.0
20:30Gemini Man

Valley of Saints - Ein Tal in kaschmir

31.5. - 5.6.2013 in den Breitwand-Kinos

Valley of Saints – Ein Tal in Kaschmir

An den Ausläufern des Himalaya in der indischen Provinz Kaschmir liegt der idyllische Dal-See, ein Ort voller Mythen, wo der junge Bootsmann Gulzar in einem Stelzenhaus direkt über dem See wohnt. Mühsam verdient er sich seinen Lebensunterhalt, indem er Touristen im Boot über den See fährt. Um Armut und Kriegsgefahr zu entkommen, beschließt er, mit seinem besten Freund Afzal nach Delhi zu gehen. Dieser Plan wird plötzlich durch eine über ganz Kaschmir verhängte Ausgangssperre vereitelt. Durch Zufall lernt Gulzar die junge Wissenschaftlerin Asifa kennen, der er dabei hilft, für eine Umweltstudie Wasserproben aus dem See zu entnehmen. Als ihm das Ausmaß der Umweltverschmutzung klar wird und er sich zusätzlich in Asifa verliebt, gerät seine Welt aus den Fugen. Wofür soll er sich entscheiden? Für ein fortschrittliches Leben in der glitzernden Großstadt oder für seine Heimat? Der See ist zwar vom schleichenden Untergang bedroht, Gulzar aber könnte durch sein Bleiben dazu beitragen, ihn zu retten, um so das traditionelle Leben an seinen Ufern zu bewahren.

Regisseur Musa Syeed ist ein außerordentlich vielschichtiges Porträt seiner Heimat vor dem Hintergrund der globalen, ökologischen und politischen Umwälzungen gelungen. Der Film beeindruckt nicht nur durch seine behutsam erzählte Geschichte, sondern auch durch das warme Licht und eine Bildmagie, die den Zuschauer in das ferne Kaschmir mit allen Sinnen eintauchen lässt.

Valley of Saints – Ein Tal in Kaschmir gewann bei seiner Uraufführung beim berühmten Sundance-Filmfestival in den USA den Publikumspreis und war Eröffnungsfilm des Filmfests Hamburg 2012. Hauptdarsteller Gulzar Bhat, der auch im wahren Leben Bootsmann ist und als Laiendarsteller quasi sich selber spielt, hatte den Film bis dahin noch nie auf einer Leinwand gesehen – in Kaschmir gibt es keine Kinos.

Indien/USA 2012

Buch und Regie: Musa Syeed

D.: Gulzar Ahmed Bhat, Mohammed Afzal, Neelofar Hamid

Originalfassung (Kashmiri) mit deutschen Untertiteln

Film im spanischen Original mit Untertiteln

Mittwoch, 22.5., 19.30 Uhr Seefeld, Mittwoch 29.5., 20.30 Uhr Starnberg

Mit Einführung durch Verena Schmöller

Un Amor

AR 2011, 99 Min., Regie: Paula Hernandez, Darsteller: Luis Ziembrowski, Elena Roger, Diego Peretti

Wiederkehr der ersten Liebe in Licht, Luft und Sonne: Lisa kehrt nach 30 Jahren in ihren Heimatort zurück und besucht dort Lao und Bruno aus der Schulzeit in den 70er Jahren. Lisa hat alles in der kleinen Stadt am Fluss damals durcheinandergewirbelt und sich dann für einen der beiden entschieden. 30 Jahre später erwachen die Gefühle erneut - zum anderen, den sie damals hat stehen lassen. Zurückhaltend zart, erinnernd, zweifelnd und reif kommen die beiden sich nochmals näher - in dieser Nacht der Zikaden und Gespräche.
Nach „Un amor para toda la vida“ (Eine Liebe für ein ganzes Leben) von Sergio Bizzio.

Kino Breitwand Originalfilme

Mittwoch, 22. Mai. 2013

Liebe Originalfilmfreunde,

folgende Filme erwarten Sie am 22. Mai im Kino Breitwand:


In englischer Originalfassung:

Der große Gatsby (engl. OmU) - Mittwoch, 22.5., 17.15 & 20 Uhr, Kino Breitwand Starnberg

Starlet (engl. OmU) - Mittwoch, 22.5., 21.15 Uhr, Kino Breitwand Schloss Seefeld


In spanischer Originalfassung:

Un Amor (span. OmU) - Mittwoch, 22.5., 21.30 Uhr, Kino Breitwand Schloss Seefeld


In italienischer Originalfassung:

Mamma Roma (ital. OmU) - Mittwoch, 22.5., 20.45 Uhr, im Kino Breitwand Herrsching


Hier eine kleine Auswahl der kommenden originalsprachigen Filme im Mai und Juni:
Saiten des Lebens (engl.), Die wilde Zeit (franz.), Tango libre (franz.), Valley of Saints (Kashmiri), Before Midnight (engl), Giochi d`estate (ital.) u.a.

Wir freuen uns auf Sie!
Mit lieben Grüße, Ihr Breitwand-Team

Film im italien. Original: Mamma Roma

Starnberg, 15.05., 19:30 Uhr

Mit Enführung durch Ambra Sorrentino:

MAMMA ROMA
Sozialdrama, Italien 1962, Regie und Buch: Pier Paolo Pasolini, Mit: Anna Magnani, Ettore Garofalo, Franco Citti, Silvana Corsini, Luisa Loiano, Luciano Gonini, Paolo Volponi.
Für ihre Freunde ist sie "Mamma Roma", für ihre Kunden eine gewöhnliche Prostituierte. Ihr 16-jähriger Sohn Ettore ist auf dem Land aufgewachsen; nun möchte sie ihn zu sich nehmen. Aber er soll nichts vom Lebenswandel seiner Mutter erfahren. Also zieht "Mamma Roma" in ein wohlbeleumdetes Wohnviertel und verdient ihr Geld mit einem Gemüsestand. Sie vergöttert und verwöhnt ihren Ettore, der sich bald als anspruchsvoller Müßiggänger entpuppt ...
Mit seinem zweiten Film - nach "Accatone", 1961 - zeichnete Pier Paolo Pasolini ein karges und strenges Sozialdrama mit allerlei Verweisen auf bekannte christliche Motive, etwa am Ende, wenn Ettore wie ein Gekreuzigter an seine Pritsche gefesselt ist. Herausragend ist einmal mehr die große italienische Schauspielerin Anna Magnani, der solche Rollen auf den Leib geschrieben waren.

Cinema francais mit Amuse gueules - Gaumenfreuden

Mittwoch, 24.4., 19:30 Uhr Schloss Seefeld

Wir wollen Ihnen den Kinobesuch eines fanzösischen Films noch schmackhafter machen. Zu der Vorführung des Films in Originalsprache mit Untertiteln bieten wir neben der Einführung in französischer Sprache durch Francine Martins nach dem Film die Möglichkeit zum Zusammensitzen, Wein trinken und ein bisschen frisch zubereiteter Snacks - Amuse geules (Gaumenfreuden).
Erster Film wird am Mittwoch, 24.4.2013
Eine Dame in Paris mit Jeanne Moreau sein.

Amuse gueules zum Filmgespräch:

Baguette mit Ziegenfrischkäse, getrockneten provencalischen Tomaten und Oliven à 2,50 €
Quiche Lorraine, der Klassiker aus dem Elsass à 3,50 €
Taboulé mit frischer Minze, leichte Exotik im Glas à 3,50 €

serviert von Viola's Gästetafel

Film im italienischen Original: 17.4. Starnberg +24.4. Herrsching

Manuale d´Amore 3

Manuale d`amore


It 2012, 125 min., FSK ab 12 Jahren, Regie: Giovanni Veronese, Darsteller: Robert De Niro, Carlo Verdone, Riccardo Scamarcio

Der dritte Teil der in Italien äusserst erfolgreichen Franchise - mit Robert De Niro als Professor, der in der Toskana sein Liebesglück findet. Manuale d'amore besteht aus vier Liebesgeschichten, die unterschiedliche Aspekte der Liebe beleuchten.

20.3.2013 Film im italien. Original

Romanzo di una strage

Mit Einführung durch Ambra Sorrentino Becker:

Romanzo di una strage
It 2013, 129 Min., Regie: Marco Tullio Giordana (Die besten Jahre), mit Valerio Mastandrea, Pierfrancesco Favino, Michela Cescon, Laura Chiatti, Fabrizio Gifuni

Am 12. Dezember 1969 tötet eine Bombe in einer Bank in Mailand 17 Menschen und verletzt weitere 88. Die Ermittlung in diesem Fall überträgt man dem Polizisten Luigi Calabresi. Er ist sich sicher, dass hinter dem Anschlag Anarchisten stecken. Doch die Spur führt in eine ganz andere Richtung.

Trailer

Weitere Einträge: Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63


© 2014 breitwand.com Impressum Kino Breitwand - Matthias Helwig - Furtanger 6 - 82205 Gilching